In unserem Alltag wird alles immer smarter und man muss immer auf dem Laufenden bleiben. Mittlerweile müssen auch Uhren immer mehr bieten können. Nach einigen Crowdfunding-Projekten bei Kickstarter wagen sich nun auch große Uhrenhersteller daran, Uhren mit mehr Funktionen als nur der simplen Zeitanzeige, Stoppuhrfunktion und dem Anzeigen des aktuellen Datums zu entwickeln.

Seit einiger Zeit gibt es auch von G-Shock (Casio) eine Uhr, die mehr kann als nur die oben genannten Dinge, denn man kann sie über Bluetooth 4.0 mit dem iPhone 4s und iPhone 5 verbinden.

Die Uhr hört auf den etwas kryptischen Namen: GB-6900AA.

P1040834

Design und Verarbeitung:

Die Uhr gibt es in vier verschiedenen Farbvarianten: Schwarz, Weiß, Blau und ein Braunton. Die Uhr an sich hat einen Durchmesser von ca. 5 cm. Daher würde ich die Größe als Mittel beschreiben. Das Testmuster, das ich erhalten habe ist perfekt verarbeitet und wirkt sehr hochwertig. Die G-Shock Uhren von Casio haben alle eine ähnliche Designlinie – Entweder sie gefällt oder eben nicht. Ich persönlich mag sie. (mehr …)

Ich hatte euch „LiveView“ bereits vorgestellt (hier). Dieses Zubehör für Android Smartphones ist nun auch in Deutschland erhältlich und kann bei Amazon für 46,49€ bestellt werden (Stand 17.11.2010). Sony Ericsson hatte das Android Zubehör mit 80€ UVP vorgestellt. Jetzt ist es deutlich günstiger. Leider berichten die ersten Käufer, dass die passende LiveView App noch nicht fertig ist. Bei Amazon heißt es in einer Kundenbewertung: „…Sowohl das Bluetooth Device, wie auch die Anwendung auf dem Smartphone stürzen dauernd ab…“. Dies könnte aber vielleicht schon bald mit einem Softwareupdate behoben sein. Wäre LiveView was für euch?

Sony Ericsson LiveView*

Technische Daten:

Ein sehr cooles Gerücht ist heute in Umlauf gekommen. Dieses basiert auf den Bildern eines 1,8 Zoll großen Touchscreen, welche bereits in der letzten Woche für Spekulationen rund um einen iPod Nano mit Touchscreen gesorgt haben. Die Geschichte hat nun eine Eigendynamik entwickelt, denn nun wird vermutet, dass Apple eventuell eine Uhr vorstellen würde, eine iWatch, also einen iPod Nano mit Armband.

Nun in der Tat würde ein solches Device Sinn machen, da sehr viele ihren iPod oft beim Sport nutzen und dann ohnehin ein Armband oder ähnliches kaufen. Man stelle sich vor, den kleinen iPod wie eine Uhr am Handgelenk zu haben, darüber Nike+ und die Musik zu bedienen.

Für einen Preis um die 100 Euro wäre eine iWatch sicherlich für viele interessant, aber irgendwie glaube ich nicht, dass wir diese schon in der nächsten Woche sehen werden. Was meint ihr?

Wie heute bekannt wurde, soll die Software des iPad wohl doch etwas anders als die des iPhone aussehen. So heißt es, dass beim iPad komplett auf die vom iPhone bekannten widgetartigen Apps Taschenrechner, Wetter, Uhr, Aktien und Voice Memos verzichtet werden soll. Warum dies so ist weiß keiner. Auch Gerüchte darüber, dass eventuell „echte“ Widgets wie beim Mac angezeigt werden können wurden dementiert.

So they were scrapped by you-know-who[Jobs]. Perhaps they’ll appear on the iPad in some re-imagined form this summer with OS 4.0, but when the iPad ships next month, there won’t be versions of these apps. At least that’s the story I’ve heard from a few well-informed little birdies. (There is, alas, no secret “widget” mode for iPad in OS 3.2, either.)

via