Ist Sony Ericsson doch nicht so zufrieden mit dem Android OS? Zumindest wird fleißig an einem Windows Phone gearbeitet. Auf den Bildern von NokiaWP.net ist ein Smartphone von Sony Ericsson zu sehen, welches mit dem Windows Phone Betriebssystem läuft. Auch die typischen Windows Phone Tasten sind deutlich zu erkennen. Im Oktober hatte der Hersteller noch behauptet, sich voll und ganz auf das Android OS konzentrieren zu wollen… (siehe Beitrag von Mobiflip.de)

 

Sony-Ericsson-Ice-cream-sandwich

Gute Neuigkeiten für Xperia™ Smartphone Besitzer. Das Android 4.0 Ice Cream Sandwich Update wird Ende März/Anfang April 2012 ausgeliefert werden. Die Entwickler arbeiten demnach noch an den neuen Features von Android 4.o aka Ice Cream Sandwich für die Xperia™ Einheiten.

Wie der SonyericssonBlog berichtet, wird das neue Software Update Ende März/Anfang April 2012 für folgenden Devices zu erst bereit gestellt: Xperia™ arc S, Xperia™ neo V und Xperia™ ray. Im weiteren Verlauf kommen die Updates im April/Anfang Mai für die Geräte: Xperia™ arc, Xperia™ PLAY, Xperia™ neo, Xperia™ mini und mini pro, sowie Xperia™ pro. Außerdem versichert Sony Ericsson, dass das Sony Ericsson Live mit Walkman so schnell es geht, ebenfalls ein Update ausgeliefert bekommt.

(mehr …)

xperia-ics-alpha

Gestern hat Sony Ericsson eine erste Alpha-Version von Android Ice Cream Sandwich für das Xperia Ray, Neo V und das Arc S veröffentlicht. In letzter Zeit geht Sony Ericsson sehr offen mit dem Thema Software-Updates um. Dies ist schon recht aussergewöhnlich, denn normalerweise bekommt man von anderen Herstellern keine oder nur sehr wage Angaben, wann eine neue Version erscheint. Des Weiteren wundert es mich auch, dass Sony Ericsson eine Alpha-Version veröffentlicht. Es gibt es auch einen Anleitung und ein Demo-Video. Hier findet ihr die Anleitung und auch das Video!

Quelle: xperiablog.net

Sony xperia arc ifa

Sony Ericsson kündigt offiziell das weltweite Rollout des Updates auf Android 2.3.4 Gingerbread an. Nachdem Sony Ericsson vor etwa einem Monat das Update auf Android 2.3.4 für einige Länder in Nord-Europa verteilt hatte,  folgt nun das Globale Android 2.3.4 Rollout. Das Update auf Android-Version 2.3.4 bringt wie üblich Bugfixes und einen Performance-Schub mit sich. Zusätzlich stattet Sony Ericsson seine Geräte mit einem Upgrade für das Swype-Line Keyboard, 3D Panorama Funktion für die Kamera sowie die Unterstützung von LiveDock aus. Besonders spannend ist LiveDock, mithilfe das eigene Device mit einem Fernseher verbunden werden kann und somit als Spielekonsole oder mini-PC zu nutzen ist. Darüber hinaus kann eine Tastatur, eine Maus sowie ein GamePad dabei zum Bedienen verwendet werden.

Für folgende Smartphones wird das Update auf Android 2.3.4 bereitgestellt:

  • Xperia Arc, Xperia PLAY, Xperia Neo, Xperia Mini, Xperia Mini Pro, Xperia  Pro, Xperia Ray, Xperia Active, Xperia Neo V, Xperia Arc S uns das neue Sony Ericsson Live mit Walkman

Xperia arc S von Sony Ericsson

Wann und wie schnell das Update genau ausgerollt wird, ist noch unklar. Ich kann euch aber dafür sagen, dass besondere Smartphones wie das Xperia Play keine 3D-Panorama Funktion, aber dafür eine HD-Video Aufnahme, erhalten werden. Im Folgenden sind nochmal alle besonderen Features vom modifiziertem Android 2.3.4 von Sony Ericsson aufgelistet.

(mehr …)

sony-e

Es gab bereits einige Anzeichen dafür, dass die Kooperation zwischen Sony und Ericsson zerbrechen könnte. bereits am 6. Oktober meldete das Wall Street Journal, dass sich der Deal dem Ende nähert. Nun ist es soweit. Sony wird den Ericsson-Anteil zurück gekauft. Dies wurde soeben auch von Ericsson bestätigt. Der Deal kostet Sony 1,05 Milliarden Euro. Die beiden Firmen haben zehn Jahre zusammen Telefone produziert. Nun bleibt abzuwarten, was Sony aus dieser Chance macht. Des weiteren hat Sony nun auch Zugang zu vielen Patente, welchen in den Besitz von Sony übergehen. Der Deal geht im Januar 2012 über die Bühne.

Sony Corporation (“Sony”) and Telefonaktiebolaget LM Ericsson (“Ericsson”) today announced that Sony will acquire Ericsson’s 50 percent stake in Sony Ericsson Mobile Communications AB (“Sony Ericsson”), making the mobile handset business a wholly-owned subsidiary of Sony.

The transaction gives Sony an opportunity to rapidly integrate smartphones into its broad array of network-connected consumer electronics devices – including tablets, televisions and personal computers – for the benefit of consumers and the growth of its business. The transaction also provides Sony with a broad intellectual property (IP) cross-licensing agreement covering all products and services of Sony as well as ownership of five essential patent families relating to wireless handset technology.

Quelle: Sony Pressemeldung

Xperia arc S von Sony Ericsson

Wie Sony Ericsson bekannt gab, wird es ein Update für alle Xperia-Smartphones aus dem Jahre 2011 auf Android-Version 4.0 aka Ice Cream Sandwich geben. Eine tolle Sache für glückliche Xperia-Besitzer. Zu den Smartphones, die ein Update für Android 4.0 “Ice Cream Sandwich” bekommen, gehören das Xperia arc/arc S, das Xperia Play, Xperia neo/ neo V und auch das Xperia ray et cetera. Zugegeben, Sony Ericsson macht bis dato einen guten Job in der Update-Politik, zumal derzeit das Update auf Android-Version 2.3.4 “Gingerbread” ausgerollt wird. Leider weiß man noch nicht, wann das Rollout für Android 4.0 “Ice Cream Sandwich” starten wird. Aller Wahrscheinlichkeit nach wird das Update erst im nächsten Jahr 2012 veröffentlicht. In Hinblick darauf gibt es bis jetzt noch keinen weiteren Zeitplan für die Updates. Andere Devices wie das Nexus S erhalten das Update erst einige Wochen nach dm Verkaufsstart des Samsung Galaxy Nexus. Nichtsdestotrotz können sich Xperia-Smartphone Besitzer auf die neuste Android Version freuen.

Xperia arc S von Sony Ericsson

(mehr …)

Xperia arc S von Sony Ericsson

Sony Ericsson erholte sich vom sehr schlechten 2. Quartal und kam aus den roten Zahlen auf Plus Minus Null, bleibt jedoch hinter den Erwartungen zurück. SE gibt die Schuld an den niedrigeren Ergebnissen den immer weiter schrumpfenden Gewinnmargen und gestiegenen Steuern. Diese sind im Laufe eines Jahres um 5 Mio € gestiegen. Im Vergleich zum letzten Jahr sank der Gewinn von 49 Mio € auf 0 € und die Umsätze um 17 Mio €.

Xperia arc S von Sony EricssonDie Firma, unter CEO Bert Nordberg, schreibt die dennoch erfolgreiche Kehrtwende – nach dem vorherigen, desaströsen Quartal – den Smartphones der Xperia-Reihe zu. Die Android-Smartphones von SE machen demnach 80% aller Verkäufe aus, so dass man sich dazu entschieden hat, ab 2012 nur noch Smartphones zu produzieren und Featurephones komplett aus dem Portfolio zu streichen. 22 Mio Stück der Xperia-Reihe wurden bisher verkauft, wieviel tatsächlich beim Endkunden gelandet sind ist natürlich unklar.Sony ericsson Quartalszahlen (Q3 2011)SE geht davon aus selbst 12% des Android-Smartphone-Markts nach Menge verkaufter Geräte inne zu haben und prognostiziert einen moderaten Zuwachs in der gesamten Industrie für das Jahr 2011 (mit Q4).

Quelle: engadget & Sony Ericsson Blog

Ice Cream Sandwich

Die Update-Politik vieler Smartphone-Hersteller brachte den ein oder anderen schon zur Weißglut. Die einzige Möglichkeit um an die neuste Android-Firmware zu gelangen, ist der Kauf eines neuen Gerätes für hunderte von Euros. Dennoch muss man einigen Herstellern seinen Lob aussprechen. So auch Sony Ericsson. Erst vor kurzem veröffentlichte man das Update auf Android 2.3.4 “Gingerbread” für alle Xperia-Smartphones, damit die Besitzer ihre Geräte mit “Gingerbread” ausstatten können. Nun vermutet man sogar, dass ein weiteres Update auf Android Ice Cream Sandwich in Planung ist. Ein Vertreter von Sony Ericsson aus England bestätigte in einem Interview mit dem Magazin SoMobile ein Update auf Ice Cream Sandwich für derzeitige Xperia-Smartphones, unter anderem das Xeria arc/arc S, das Xperia Play, Xperia neo/ neo V und auch das Xperia ray et cetera. Wann es losgehen soll, ist noch unbekannt. Es ist nicht lange her, dass Eric Schmidt verraten hat, dass Ice Cream Sandwich im Oktober präsentiert werden soll. Viel kann man über die neuste Version des Anroid OS nicht ausplaudern, doch es ist bekannt, dass es zu einer Verschmelzung von Android 2.3 “Gingerbread” und 3.0 “Honeycomb” kommt.

Quelle: stereopoly

Diese Woche sorgte Steve Jobs mit seinem Rücktritt für Schlagzeilen. In der Rolle als Firmenchef hat er viel für den heutigen Erfolg von Apple getan. Die Show muss dennoch weitergehen und so hat Apple für das iPad 3 Samsung, LG Electronics und Sharp als Display-Zulieferer verpflichtet. Währenddessen zeigt Sony Ericsson seine Großzügigkeit und spendiert der ganzen XPERIA-Reihe das Update auf Android 2.3.4 “Gingerbread”. Passend zur IFA findet ein “Bastler” in der sehr informativen Samsung App drei Sequenzen im Code, die auf neue Geräte hinweisen, welche auf der IFA vorgestellt werden. Zu guter Letzt plant Microsoft nach dem großen Windows Phone 7 Update “Mango” bereits mit der nächsten Version für Einsteiger-Smartphones – kennen wir bereits von “Windows 7 Starter” für Netbooks.

 

Apple:Steve Jobs tritt laut CNN zurück

 

 

 

 

 

 

 

Apple plant neue Zulieferer für das iPad 3: LG/ Samsung/ Sharp

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sony Ericsson: Android 2.3.4 für die ganze XPERIA-Reihe – neues Smartphone XPERIA neo V

 

 

 

 

 

Samsung: Galaxy Tab 7.7, Galaxy Note und Wave 3 werden auf der IFA vorgestellt

 

 

 

 

 

 

Windows Phone 7 “Tango” richtet sich an Einsteiger

Heute war Tag der Neuigkeiten bei Sony Ericsson. Zunächst wurde ein neues Android-Smartphone vorgestellt, quasi der direkte Nachfolger des Sony Ericsson XPERIA neo. Festmachen kann man das ganz einfach am Namen, denn das neue Smartphone nennt sich Sony Ercisson XPERIA neo V. Das Design bleibt fast gleich, die Technik auch – bis auf die Kamera, die wird von 8 Megapixel auf 5 Megapixel gestutzt. HD-Videos sind aber weiterhin möglich. Videotelefonie und vieles mehr sind von Haus aus mit an Bord. Natürlich bedeutet das, dass das Sony Ericsson XPERIA neo V mit Google Android 2.3.4 ausgestattet ist. Preis: 299 Euro.

Ja und sonst so? Mit dem XPERIA Play, XPERIA neo und XPERIA Arc hat sich Sony Ericsson in den vergangenen Monaten einen Namen gemacht. Die Android-Smartphones waren stets zum Marktstart mit der aktuellen Version ausgestattet und auch in Sachen Updates ist Sony Ericsson wohl der derzeit lobenswerteste Hersteller. So wurde heute bekannt gegeben, dass im Laufe des vierten Quartal alle Modelle der XPERIA-Reihe das Update auf Android 2.3.4 erhalten. In Zeiten, in denen viele Besitzer von High-End-Smartphones anderer Hersteller noch mit Android 2.2 rumdümpeln, mit Sicherheit ein Wettbewerbsvorteil für Sony Ericsson. Bleibt zu hoffen, dass sich der Rest der Android-Welt ein Beispiel an der Update-Politik von Sony Ericsson nimmt.