Samsung hat nun offiziell das neue Galaxy S3 vorgestellt. In den vergangenen Wochen gab es immer mehr Gerüchte zum Galaxy S3 und sogar angebliche Bilder wurden geleakt. Samsung kündigte schließlich an, das Galaxy S3 in London vorzustellen. Sofort sticht einem das neue Design des Flaggschiffs ins Auge. Auch Android hat sich beim Galaxy S3 gewandelt. Samsung zufolge hat man sich mehr auf den „Menschen konzentriert, die Elemente Wind, Wasser und Licht spielen alle eine wichtige Rolle bei der Haptik und Ergonomie“.

Grundsätzlich zeichnet sich das Galaxy S3 durch einen 4,8 Zoll Super AMOLED HD Display mit einer Auflösung von 1280×720 Pixel und dem 1,4 GHz starken Exynos 4412 Quad-Core-CPU. Es wird das Galaxy S3 in drei Speichergrößen geben. Zu Anfang stehen die Speichergrößen 16GB und 32GB zur Verfügung, während 64GB nachfolgen werden. Installiert ist Android 4.0 Ice Cream Sandwich mit Samsungs hauseigenem TouchWiz User Interface. Wirklich interessant dabei sind die neuen „Natur-Themes“, die bisher einen guten Eindruck machen.

Darüber hinaus kann das neue Flaggschiff die Gestik und Stimme seiner Nutzer erkennen und sich dem individuellen Verhalten anpassen. Zudem zeichnet sich das Galaxy S3 durch NFC-Funktion aus mithilfe der Datenaustausch über eine Wifi-Direct-Verbindung zwischen zwei Geräten stattfinden kann.

Das Samsung Galaxy S3 wird ab dem 29.Mai in Deutschland auf den Markt kommen und in den Farben Pebble Blue und Marble White verfügbar sein. Vor allem die Farben ähneln stark den Farben von Perlmutt in der Natur – weitere Farben werden folgen. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 599,- Euro. Erste Werbespots sind bereits auf Youtube zu finden. Mehr zur Spezifikation gibt es nach dem Break.

(mehr …)