Das Samsung Galaxy S2 war, als es erschienen ist, eines der besten Smartphones, die auf dem Markt waren. Somit gab es auch viele Gerüchte rund um den Nachfolger. Vor einigen Wochen hat Samsung dann die Katze aus dem Sack gelassen und ein, wie ich finde, feines Stück Hardware präsentiert!

 

Ich werde für euch in den nächsten zwei bis drei Wochen testen, was das Galaxy S3 wirklich taugt und ob es wirklich ein würdiger Nachfolger für das Galaxy S2 ist. Sicher ist auf jeden Fall, dass das S3 mit wirklich sehr guter Hardware daher kommt:

  • Samsung Galaxy S3
  • 12,19 cm (4,8 Zoll) mit einer Auflösung von 1280 x 720
  • 8-Megapixel-Kamera mit LED-Blitz
  • 1,4-GHz-Quad-Core-CPU
  • 1 GB Arbeitsspeicher
  • Android 4.0 Ice Cream Sandwich
  • WiFi
  • NFC
  • Bluetooth 4.0
  • Maße: 136, 6 x 70,6 x 8,6 mm

Alleine schon wegen der technischen Daten kann man das Samsung Galaxy S3 dem High-End-Bereich zuordnen. Dementsprechend schlägt es auch mit 569€ zu Buche. Dieser Preis mag vielleicht zuerst abschrecken, allerdings bekommt man dafür das derzeit schnellste und beste Smartphone. Das S3 liegt sehr angenehm in der Hand. Allerdings hat man immer etwas Angst, dass es einem aus der Hand fällt, denn die glatte Rückseite bietet nahezu keinen Grip. Dazu kommt, dass es doch relativ groß ist.

Mein Erster Eindruck ist mehr als nur gut. Es läuft alles sehr flüssig und auch die Kamera macht einen ordentlichen Eindruck. Wie sich das S3 in der Praxis schlägt, muss es noch zeigen. Ich bin gespannt! Wenn Ihr fragen habt, könnt Ihr diese einfach unten in den Kommentaren loswerden und ich werde dann im ausführlichen Testbericht darauf eingehen.

Auch in diesem Fall ein Dankeschön an GetGoods.de für die Teststellung!

Samsung hat nun offiziell das neue Galaxy S3 vorgestellt. In den vergangenen Wochen gab es immer mehr Gerüchte zum Galaxy S3 und sogar angebliche Bilder wurden geleakt. Samsung kündigte schließlich an, das Galaxy S3 in London vorzustellen. Sofort sticht einem das neue Design des Flaggschiffs ins Auge. Auch Android hat sich beim Galaxy S3 gewandelt. Samsung zufolge hat man sich mehr auf den „Menschen konzentriert, die Elemente Wind, Wasser und Licht spielen alle eine wichtige Rolle bei der Haptik und Ergonomie“.

Grundsätzlich zeichnet sich das Galaxy S3 durch einen 4,8 Zoll Super AMOLED HD Display mit einer Auflösung von 1280×720 Pixel und dem 1,4 GHz starken Exynos 4412 Quad-Core-CPU. Es wird das Galaxy S3 in drei Speichergrößen geben. Zu Anfang stehen die Speichergrößen 16GB und 32GB zur Verfügung, während 64GB nachfolgen werden. Installiert ist Android 4.0 Ice Cream Sandwich mit Samsungs hauseigenem TouchWiz User Interface. Wirklich interessant dabei sind die neuen „Natur-Themes“, die bisher einen guten Eindruck machen.

Darüber hinaus kann das neue Flaggschiff die Gestik und Stimme seiner Nutzer erkennen und sich dem individuellen Verhalten anpassen. Zudem zeichnet sich das Galaxy S3 durch NFC-Funktion aus mithilfe der Datenaustausch über eine Wifi-Direct-Verbindung zwischen zwei Geräten stattfinden kann.

Das Samsung Galaxy S3 wird ab dem 29.Mai in Deutschland auf den Markt kommen und in den Farben Pebble Blue und Marble White verfügbar sein. Vor allem die Farben ähneln stark den Farben von Perlmutt in der Natur – weitere Farben werden folgen. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 599,- Euro. Erste Werbespots sind bereits auf Youtube zu finden. Mehr zur Spezifikation gibt es nach dem Break.

(mehr …)

Samsung Galaxy S3: Design Konzept

Februar 11th, 2012 | Posted by Ferris in Android | Smartphones - (6 Comments)

Das Samsung Galaxy S3 ist, wie ich finde, dass Androidphone, auf das die meisten User warte. Denn ich kann mir gut vorstellen, dass Samsung damit wieder einmal neue Maßstäbe setzt. Leider wurde ja bereits vor einiger zeit mitgeteilt, dass es nicht zum Mobile World Congress in Barcelona kommen wird. Bis jetzt weiß man auch nicht wirklich, wie es aussehen wird. Nun wurde ein Design-Konzept veröffentlicht, dass ein mögliches Design für das Samsung Galaxy S3 zeigt. Demnach könnte Samsung auf hochwertige Materialien setzen. Das würde ich sehr begrüßen, denn ich finde schon, dass das S2 ein ziemlicher „Plastikbomber“ ist. 

Apple, HTC und auch Motorola nutzen hochwertige Materialien. Zum Beispiel beim Motorola Razr kommt Kevlar zum Einsatz. Ich habe auch nichts dagegen, wenn das Gerät dadurch etwas schwerer wird. Solange es nicht über die 150g kommt, ist für mich alles O.K.

Quelle: NAK

Heute hat Samsung sich zum Thema Galaxy S3 geäußert. Demnach wird es kein Samsung Galaxy S3 zum Mobile World Congress geben. Auf dieses dürften bereits viele User warten. Bis jetzt gibt es noch keine genauen Infos, was wir bei dem S3 erwarten können. Laut Samsung wird das Galaxy S3 später auf einem gesonderten Event vorgestellt.

Das Statement von Samsung:

“Samsung is looking forward to introducing and demonstrating exciting new mobile products at Mobile World Congress 2012.

“The successor to the Galaxy S2 smartphone will be unveiled at a separate Samsung-hosted event in the first half of the year, closer to commercial availability of the product.

“Samsung stays committed to providing the best possible mobile experiences for customers around the world.”

Es gibt durchaus mehrere Möglichkeiten, warum das S3 nicht zum MWC kommt. Zum einen kann es sein, dass Samsung nicht so gut wie erhofft im Zeitplan liegt. Zum anderen kann es auch sein, dass man die Veröffentlichung mit Absicht verzögert, damit man es in etwa zusammen mit dem iPhone 5 veröffentlichen kann, damit man diesem etwas entgegen zu setzen hat. Wie dem auch sein mag, wir dürfen gespannt sein, was Samsung uns dieses Jahr auf dem Mobile World Congress zu bieten hat…

Quelle: Netbooknews.com