Ich war ja bei der Präsentation des iPhone 4S schon relativ enttäuscht. Ich persönlich hatte ja sehr auf ein iPhone mit 4″-Display gehofft. Neuen Informationen zu folge, die von 9to5Mac kommen, soll das iPhone 5 bereits für die Produktion fertig sein. Somit könnte die Produktion bald anlaufen, was für einen Launch im Sommer spricht. Es gitb wohl intern auch bereits einige Prototypen, die alle mindestens mit einem 4″ Display da her kommen.  Dustin Curtis glaubt , dass es eher bei den 3,5″ bleibt, da man dort noch die Möglichkeit hat den ganzen Bildschirm mit einem Daumen zu erreichen. Ich glaube, dass dies nicht das Problem ist, denn ich habe auch bei einem 4,3″ Display nicht das Problem, den Bildschirm komplett zu erreichen bzw. zu bedienen.

Quelle: Redmondpie.com

iPad 3 Gerüchtebild

Heute berichtet der japanische Mac-Blog macotakara, dass Apple bereits plant, das iPad Anfang Februar vorzustellen. Auf dem Sowohl das neue iPad 3 als auch iOS 5.1 vorgestellt werden sollen. Das iPad soll dann rund einen Monat später in den Läden verfügbar sein- spricht März. Dies wäre dann ziemlich genau ein Jahr nach dem iPad 2-Launch. Macotakara nennt „asiatische Zulieferer“ als Quelle, diese waren in der Vergangenheit meist nicht sonderlich zuverlässig. Dies dürfte daran liegen, dass sie natürlich keinen Einblick in Apples Pläne haben. Somit ist der Termin Anfang Februar noch mit Vorsicht zu genießen. Dennoch kann ich mir gut vorstellen, dass das iPad 3 im März diesen Jahres kommt.

iPad 3 Gerüchtebild

Quelle:  macotakara

Laut TheNextWeb.com gibt es einige Quellen, die wissen wollen, dass die Public Beta von Windows 8 ende Februar 2012 kommt. Dies ist insofern interessant, dass Microsoft bis jetzt noch keinen termin verlauten ließ und man anhand dieses Datums in etwa abschätzen kann, wann die finale Version kommt.

Ich rechne damit, dass windows 8 nächstes Jahr auf den Markt kommt. Ob die E-Mail-Funktion, die in der Preview, die vor einiger Zeit veröffentlicht wurde in der Beta vorhanden seit wird, ist momentan noch nicht bekannt. Aber letztendlich hat Microsoft das letzt Wort. Da hilft leider nur abwarten….

Quelle: TheNextWeb.com 

Stehen neue MacBook Pro’s an?

Oktober 14th, 2011 | Posted by Ferris in Apple - (4 Comments)

So wie es scheint, stehen neue MacBook Pro’s ins Haus. In einer Apple Inventarliste wurden neue Modelle aufgeführt. Sie tragen die Kürzel: K90IA, K91A und K92A. Die Aktuelle Generation wurde am 24. Februar 2011 vorgestellt und trägt den Kürzel:K9*s. Wie man dem „Macrumors Buyer’s Guide“ entnehmen kann, liegen zwischen den Updates meist 250-300 Tage. Somit dürfe in ein paar Wochen ein neues MacBook Pro vorgestellt werden, denn aktuell sind rund 230 Tage seit dem letzen Update vergangen. Ich rechne nicht mit einem neuem Design, da der Kürzel nur minimal angepasst wurde. Es hat sich bereits beim iPhone gezeigt, dass dies ein Indiz ist, wie große Änderungen in der neuen Generation vorhanden sind. Ich glaube eher ein eine verbesserte Hardware. Es dürfte ein besserer Prozessor, eine neue GPU und wahrscheinlich auch Bluetooth 4.0 mit an Board sein. Des Weiteren glaube ich, dass sich der Preis nicht großartig ändern wird.

Deshalb rate ich euch, noch die paar Wochen zu warten, da ihr dann wahrscheinlich ein besseres Gerät zum gleichen Preis bekommt.

Quelle: techcrunch.com

Vor wenigen Stunden ist die offizielle iPad des größten Sozialen Netzwerkes veröffentlicht worden. Das Gerücht, dass Facebook auch an einer iPad-App arbeitet stand schon lange im Raum. Dies wurde, wenn auch nicht offiziell, durch den Fund der iPad-App in der iPhone-Version bestätigt. Die iPad-Version ist meiner Meinung nach sehr gut gelungen und bietet sämtliche Funktionen, welche man auch über die Webansicht hat. Hier findet sich eine Sonderseite, welche Facebook extra für die App geschaltet hat. Auch das durchstöbern von Fotoalben wurde sehr gut umgesetzt. Die App ist wie gewohnt kostenfrei erhältlich und ab sofort verfügbar.

App Store-Link 

Quelle:  macrumors.com

 

 

 

iPhone 3GS Produktion zurückgefahren ?

August 1st, 2011 | Posted by Ferris in Apple - (3 Comments)

Bislang wird das iPhone 3Gs als günstige Alternative zum teurem iPhone 4 vermarktet. Doch mittlerweile berichten viele Händler, dass ihre Lager sich leeren und sie auch keine neuen Geräte mehr ordern können. Dies ist ein weiteres Anzeichen für eine baldige Veröffentlichung des neuen iPhones und dann wird das iPhone 4 als günstige Alternative zum iPhone 5 /4S angeboten, jedenfalls war es bis jetzt immer so. Es kann aber genau so gut sein, dass die Mobilfunk-Provider  mehr wissen als sie zugeben wollen. Denn auch das iPhone 3GS unterstützt iOS 5. Aufgrund dieser Tatsache könnte es sein, dass es auch eine Lösung mit allen drei Geräten geben könnte. Mittlerweile senken viele Händler den Preis des iPhone 3GS um nicht auf den Restbeständen sitzen zu bleiben, wenn das iPhone 5 / 4s kommt.

Wann genau das nächste iPhone kommt, ist nicht bekannt, es wird aber mit einer Veröffentlichung im September (USA) gerechnet. September deshalb, weil Apple derzeit Personal sucht,welches Mitte August beginne soll aber noch geschult werden muss. Der Start in Deutschland wird wahrscheinlich im Oktober sein.

Da Apple hautsächlich Im Premium-Segment vertreten ist, macht es Sinn, auch die älteren Geräte auf dem Markt zu lassen um das untere Preissegment, welches hauptsächlich Androide-Smartphone sind anzugreifen.

 

Quell: stereopoly.de

Während der „Conference Call“, der Fragerunde nach Bekanntgabe der Quartalszahlen hat Apple die morgige Veröffentlichung von Lion bekanntgegeben. Die letzten Vorbereitungen laufen bereits und in diesem Atemzug wurde auch ein Update für alle Snow-Leopard-Nutzer veröffentlicht. Das “Migrationsassistent-Update für Max OS X Snow Leopard 1.0″ behebt einen Fehler, aufgrund dessen es beim Übertragen der persönlichen Daten zu OS X Lion zu Fehlern kommen könnnte:

„Mit diesem Update wird ein Problem behoben, aufgrund dessen in Mac OS X Snow Leopard die Übertragung Ihrer persönlichen Daten, Einstellungen und kompatiblen Programme mit dem Migrationsassistenten von einem Mac mit Mac OS X Snow Leopard auf einen neuen Mac mit Mac OS X Lion nicht möglich war.“

Desweiteren hat Apple die Quartalszahlen des dritten Quartales veröffentlicht: Mit 20,34 Millionen verkauften iPhone’s hat Apple sich im Gegensatz zum letzen Quartal deutlich gesteigert. Damals verkauften sie lediglich 18,65 Millionen iPhone’s. Auch die Anzahl der verkauften iPad’s hat sich beinahe verdoppelt, dieses Quartal verkaufte Apple 9,25 Millionen iPad’s, im zweiten Quartal waren es lediglich 4,69 Millionen.

Quelle: 9to5Mac.com