Instant Video Interface

Wie der ein oder anderen von euch schon mitbekommen hat, bietet Amazon nun auch in Deutschland seinen eigenen Streaming-Dienst Instant Video an. Hierbei ersetzen Amazon Instant Video und Prime Instant Video für Kunden mit Prime-Mitgliedschaft den bekannten Lovefilm Video on Demand-Service. Auf Amazon.de gibt daher nun ein breites Spektrum an Filme und Serien, die Nutzer genießen können.

Instant Video Interface

Amazon Prime und der Lovefilm Video on Demand-Service gelten beide als beliebte Mitgliedschafts-Programme in Deutschland. Die Fusion soll einen Aufschwung bringen und für Kunden einiges einfacher gestalten. Ich habe mich für den neuen Streaming Dienst von Amazon, besser bekannt als Instant Video, angemeldet und ausgiebig getestet. Meine Eindrücke sind recht positiv gewesen, allerdings besteht an einigen Stellen noch Bedarf zu Besserung.

Doch wie genau, muss man den neuen Video-Streaming Dienst von Amazon verstehen? Amazon Instant Video bietet euch zwei Möglichkeiten, Filme und Serien per Video on Demand, also auf Knopfdruck, abzuspielen und zu genießen. So stehen im Instant Video Shop über 25.000 digitale Filme und Serienepisoden zum Kauf oder zum Ausleihen zur Verfügung. Die exklusive Mitgliedschaft bei Prime Instant Video für Prime Kunden bietet zudem unbegrenzten Zugang zu über 12.000 Filmen und Serienepisoden. Die Auswahl ist demnach alles andere als wenig. Wer derzeit noch Kunde bei LOVEFiLM ist, kann im Übrigen seinen Account unter folgendem Link problemlos aktualisieren, um so den Dienst bei Amazon Prime Instant Video weiterhin nutzen zu können.

Wer es dann geschafft hat sich anzumelden, wird sich in einer übersichtlichen Benutzeroberfläche wiederfinden. Während ihr im linken Bereich der oberen Leiste den jeweiligen Dienst auswählen könnt, also Amazon Instant Video, Prime Instant Video, Instant Video Shop und LOVEFiLM DVD Verleih, befindet sich auf der rechten Seite “Meine Watchlist” und “Meine Video-Bibliothek”. Man findet sich also sehr schnell zu recht. Insbesondere die Watchlist ist sehr praktisch, denn darin kann man Filme und Serien speichern, um überall darauf zugreifen zu können – zumindest wo immer man Amazon Instant Video nutzen kann. Die Stelle, um “Zur Watchlist hinzufügen” ist fast unübersehbar und wird einem bei jedem Titel vorher angezeigt. Und auch sonst funktioniert alles sehr schnell und flüssig, wobei eine schnelle Internetleitung vorausgesetzt wird.

Prime Instant Video Silverlight

Bevor es mit dem Filmeschauen los gehen kann, muss vorher allerdings der Silverlight-Player installiert werden. Dies geschieht recht schnell, so dass nichts mehr im Wege steht. In unterschiedlichen Kategorien bietet der Streaming-Dienst für jeden etwas und auch sonst findet man sich gut zurecht. An der linken oberen Ecke findet sich bei jedem Titel ein Kürzel, das euch sagt, ob der Film oder die Serie in HD und für Prime verfügbar ist. Sobald man den Titel anklickt, öffnet sich prompt ein neues Fenster und der Film spielt ab – so muss das sein!

Allzu viel ändert sich bei der App für Android und iOS nicht. Weiterhin können Anwender auf ihren mobilen Devices den Streaming-Dienst nutzen. Insbesondere mit einem Tablet, dabei habe ich Instant Video auf meinem iPad Air genutzt, gelingt Instant Video sehr gut.

Sicherlich fragt ihr euch, was eine Prime Mitgliedschaft und Instant Video kostet?! Als Neukunde hat mein eine Auswahl von drei Optionen: Amazon Instant Video Abo für 7,99 €/Monat (12000 Filme & Serienepisoden) oder Amazon Prime für 49 €/Jahr (=4,08 €/Monat). Als dritte Möglichkeit bzw. als Alternative bietet es sich an, einzelne Filme oder einzelne Episoden zu leihen oder zu kaufen – dabei stehen einem 25000  Titel+Episoden zur Verfügung. Was man nicht vergessen darf: Amazon investiert in exklusive Inhalte und Eigenproduktionen, die nur über Amazon Prime erhältlich sind. Der Zugang ist für Prime-Mitglieder natürlich unbegrenzt. Unter anderem gibt es Titel, wie beispielsweise Ich – Einfach Unverbesserlich und Men in Black 3 und Star Trek: Into Darkness. Als Serien stehen The Big Bang Theory, Breaking Bad, Two and A Half Men und Stromberg sowie beliebte Kinderserien wie Shaun das Schaf und vieles mehr zur Verfügung. Zur Prime-Mitgliedschaft kommt außerdem neben Amazon Instant Video auch die kostenfreie Prime-Lieferung nach Hause und die Kindle Leihbücherei dazu.

Instant Prime Video

Facts über Amazon Instant Video:

  • Als monatlich kündbare Mitgliedschaft für 7,99€ (inkl. MwSt.) im Monat mit unbegrenztem Zugriff auf über 12.000 Filme und Serienepisoden.
  • Amazon Prime inkl. Instant Video zusammen für nur 49 Euro im Jahr (entspricht € 4,08 im Monat). Prime Instant Video Mitglieder haben außerdem Zugang zu exklusiven Serien-Hits wie RevengeScandal und auch original Amazon Serien, wie z.B.  Alpha House, ab dem 28.02.2014 und bald ist ebenso Betas zu sehen.
  • Neben dem monatlichen und jährlichen Modell bietet Amazon Instant Video auch die Möglichkeit über 25.000 Filme oder Serienepisoden im Einzelabruf (Amazon Instant Video Shop) zu leihen oder kaufen.

Als Kritikpunkt lässt sich anführen, dass der Instant Video Shop die Inhalte zu, für meine Begriffe, hohe Preise vertreibt. Neuerscheinungen, wie zum Beispiel Gravity gibt es ab 3,99 Euro mit SD-Auflösung zum Ausleihen, für 4,99 Euro in HD und zum Kauf für 13,99 Euro (SD) bzw. für 16,99 Euro in High Definition. Dabei kosten die Blu Rays und DVDs weniger als der digitale Kauf im Instant Video Shop. Dazu kommt, dass eine schnelle Internetleitung die erste Voraussetzung für einen fixen Download ist.

Instant Video Ausleihe

Ich kann jedem nur empfehlen, sich selbst von Amazon Instant Video zu überzeugen. Bei Interesse könnt ihr das 30 Tage Angebot von Amazon gratis nutzen und euch selbst ein Bild davon machen:

30 Tage Amazon Instant Video jetzt gratis testen.

Achtung! Dabei müsst ihr beachten, dass nach der Frist das Abo kostenpflichtig und automatisch weitergeht. Deshalb sollte man innerhalb der Testzeit das Abo abmelden.

Übrigens sind die ersten 12 Monate Prime-Mitgliedschaft für Studenten völlig kostenlos und nach dieser zahlt man nur 50 Prozent für die Mitgliedschaft. Mehr dazu, findet ihr auf der offiziellen Info-Webseite von Amazon

FAZIT

Amazons neuer Instant Video-Dienst kommt gut an. Wer bereits eine Prime-Mitgliedschaft hat, wird den neuen Dienst sicherlich gut nutzen können. Insbesondere bei der großen Auswahl an Inhalten kann man sich als Kunde kaum beschweren. Lediglich die Preispolitik beim Instant Video Shop erscheint fragwürdig. Als Student verfüge ich ohnehin über einen Amazon Prime Account, sodass Prime Instant Video für mich eine willkommene Erweiterung darstellt.

Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash

Kindle-Fire-HD

Zu Weihnachten gibt es Geschenke, teilweise auch von Freunden und Bekannten, die einem nicht ganz so gut kennen. So kann es schon einmal vorkommen, dass man, wie ich in diesem Fall, ein iPad und ein iPhone zuhause hat und dann noch einen Amazon Kindle Fire HD geschenkt bekommt. Interessant war das natürlich schon irgendwie, da ich mir endlich mal den Kindle Fire HD und dessen berühmtes User Interface anschauen konnte. Dazu werde ich aber an anderer Stelle ein paar Worte verlieren.

So spannend es ist, neue Plattformen zu erkunden, so wenig würde ich den Kindle Fire HD letztendlich aber im Alltag nutzen. Was also damit machen?

Nachdem ich in der Vergangenheit bereits gute Erfahrungen mit eBay gemacht habe, habe ich mich dazu entschlossen, auch diesmal wieder auf diese Plattform zurückzugreifen. Seit es die eBay-Apps für das iPhone und iPad gibt, ist das alles noch entspannter und komfortabler, da man einfach den Barcode des jeweiligen Produkts scannt und dann de facto nur noch angeben muss, ob das Gerät gebraucht ist. Um die Sache noch etwas käuferfreundlicher zu gestalten, habe ich noch ein eigenes Bild mit ins Angebot gepackt.

Für zusätzlichen Buzz sorgt das eBay-Widget für WordPress-Blogs, dass ich euch ja schon vor einer Weile vorgestellt habe. Wer öfters Dinge bei eBay verkauft, sollte sich dieses in jedem Fall mal anschauen (wie das dann in der Praxis aussieht, könnt ihr ganz oben rechts in der Sidebar sehen).

Wie gut das alles funktioniert, zeigt die Tatsache, dass das Angebot nun seit knapp einer Stunde online ist und schon bei über 80 € liegt ;) In diesem Sinne: frohes Verkaufen!