Mittlerweile gibt es ja sowohl für Mac- als auch für Windows-User einen Untethered Jailbreak für das iPhone 4S und das iPad 2. Nun gibt es das benötigte Tool, Absinthe, auch für Linux. Somit sind nun die populärsten Betriebssystem nach wenigen Tagen abgedeckt. Ich denke, dass jeder User, der einen Jailbreak durchführen will nun auch dazu in der Lage ist. Weiterhin könnt ihr nach dieser Anleitung vorgehen. Dort findet ihr außerdem auch die Links zu der Windows- und Mac-Version! Ich würde nicht so schnell auf die nächste Firmware updaten, denn wer weiß, pb dort dann auch ein Jailbreak möglich wird? Mit jeder neuen Version wird es für die Hacker schwerer eine Lücke im Code zu finden, die sie ausnutzen können!

Hier findet ihr den Linux-Download. 

Quelle:  Redmondpie.com

Vorgestern wurde dann ja endlich der Untethered Jailbreak für iOS 5.0.1/iOS 5.0 veröffentlicht. Leider vorerst nur für Mac-User. Einige Stunden später kam dann auch ein kleines Tool für Windows. Dies funktionierte aber leider nur in der Kommandozeile, so dass diese Methode auch nicht für die breite Masse geeignet war. Nun wurde gestern, wie die meisten von euch wissen dürften, auch ein Windows-Tool veröffentlicht. Sowohl die Windows-Version als auch die Mac-Version hören auf den Namen „Absinthe“.

Ich werde euch anhand meines iPad 2’s mit iOS 5.0.1 unter Mac demonstrieren, wie der Jailbreak-Prozess abläuft. Unter Windows läuft der Vorgang ganz genau so ab. Nur, dass das Fenster etwas anders aussieht.

WICHTIG! Wir übernehmen weder Haftung, noch Garantie, für den Erfolg oder Misserfolg beim befolgen der Anleitung. Auch für eventuelle Schäden, welche durch einen Jailbreak entstehen können, nehmen wir keine Haftung!

Lest euch die Anleitung bitte mehrfach durch, bevor ihr anfangt!

Momentan werden folgende Varianten unterstützt:

  • iPhone 4S mit iOS 5.0, 5.0.1 (9A405 und 9A406)
  • iPad 2 Wifi/GSM mit iOS 5.0.1

Schritt 1:  Ladet euch zuerst die Absinthe Software herunter.  (Mac, Windows)

Schritt 2: Wenn euer iPhone/iPad mit einem Passcode geschützt ist. Dann müsst ihr diesen zuerst entfernen, bevor ihr mit dem Jailbreak-Prozess anfangt! Diesen könnt ihr unter Einstellungen->Allgemein->Code-Sperre->Code deaktivieren.

Schritt 3: Nun steckt ihr euer iPad/iPhone an den Mac/Windows-Rechner an und startet Absinthe. Dann sollte Absinthe euer Gerät erkennen.

Schritt 4: Jetzt klickt ihr auf „Jailbreak“ und wartet, bis der Balken durchgelaufen ist. Euer Gerät wird zwischendurch einmal neustarten. Der Vorgang hat bei mir ca. 5-7 Minuten gedauert. 


Schritt 5: Wenn der Balken komplett durchgelaufen ist, müsst ihr euer Gerät entsperren und auf dem Homescreen nach der App „Absinthe“ suchen. Wenn ihr viele Apps habt, dann kann es gut sein, dass die App auf dem zweiten oder dritten Screen ist. Wenn ihr sie gefunden habt, müsst ihr diese öffnen. Idealerweise startet euer iDevice nun neu.

Wenn ihr den den Fehler „Error establishing a database connection“, dann müsst ihr in die Einstellungs-App wechseln, dort auf Allgemein gehen, dann auf Netzwerk und schließlich auf VPN und diesen mit dem Schalter ganz oben aktivieren. Nun müsst ihr kurz warten und euer Gerät sollte neustarten. Nach dem Neutstart wurde „Absinthe“ durch Cydia ersetzt.

Nun ist euer iPhone 4S / iPad 2 gejailbreaked!

Gestern wurde ja das Tool Absinthe für den Mac veröffentlicht. Dieses Tool ermöglicht es euch, euer iPhone 4S bzw. iPad 2 mit einem Klick zu jailbreaken. Nun ist dies auch unter Windows möglich. Ihr müsst lediglich euer iDevice an den Rechner anschließen, insofern es mit einem Passcode gesichert ist, diesen entfernen, Absinthe starten und auch „jailbreak“ klicken. Dann dauert es ca. 5-7 Minuten und euer iGerät sollte gejailbreked sein.

Dass Absinthe auch für Windows veröffentlicht wird, wurde von pimskeks angekündigt:

Ok folks, last remaining issues of the windows version of #Absinthe have been resolved. Just a few tests and we’ll release it :)

Da der greenpois0n Blog momentan wegen Überlastung nicht zu erreichen ist, findet ihr HIER Absinthe auch noch auf einer anderen Mirror. Dies ist nur die Windows Version. HIER findet ihr die Mac-Version zum Download.

lange hat es gedauert, aber nun ist er da, der Untethered Jailbreak für iOS 5.0.1 und iOS 5.0. Die Software, die vom Chronic Dev Team, dem iPhone Dev Team und von pod2g entwickelt wurde, hört auf den Namen Absinthe. Momentan gibt es nur einen Mac-Version. Eine Windows-Version soll in Kürze folgen. Wie immer ist es  eine One Click Lösung, ihr steckt also nur euer iPad 2 oder euer iPhone 4S an und klickt auf einen Button und das Gerät wird gejailbreaked. Da das Tool von Grund auf neu programmiert wurde, können noch einige Bugs vorhanden sein. Deswegen solltet ihr, wie immer zuerst ein Backup mit iTunes erstellen, bevor ihr den Jailbreak durchführt. Alle die auf einen Unlock angewiesen sind, sollten nach Möglichkeit auf iOS 5.0 bleiben, da der Unlock unter iOS 5.0.1 nicht mehr so leicht funktioniert.

Folgende Varianten werden unterstützt:

  • iPhone 4S mit iOS 5.0, 5.0.1 (9A405 und 9A406)
  • iPad 2 Wifi/GSM mit iOS 5.0.1

Hier könnt ihr Absinthe für Mac herunterladen!

Quelle: iPhoneBlog.de

Der iOS-Hacker pod2g, dürften mittlerweile fast alle kennen, die etwas mit dem Jailbreak unter iOS 5.0.1 am Hut haben. Ihm haben wir auch den iOS 5.0.1 Untethered Jailbreak für alle A4-Geräte und natürlich auch für die älteren Geräte zu verdanken. Leider gibt es bis jetzt noch keinen Jailbreak für das iPhone 4S und das iPad 2.  Nun hat pod2g ein Video veröffentlicht, in dem er beweist, dass es den Jailbreak tatsächlich gibt und dieser auch bereits funktioniert.

My friend @DHowett made a video of an untethered 4S iPhone 4,1 running iOS 5.0.1 some days ago.

@DHowett is a famous iOS developer and a member of the Chronic Dev Team.

Only a few to wait now.

Letztendlich handelt es sich nur noch um eine Frage der Zeit, wann der Jailbreak kommt.

In den letzten Wochen gab es viele neue und interessante Infos zum iOS 5.0.1 Untethered Jailbreak. Ich kann mir gut vorstellen, dass mittlerweile einige User sehr verwirrt sind, was sie denn nun machen sollen – Update auf iOS 5.0.1 oder doch auf iOS 5.0.2 oder gar iOS 5.1 warten?

Der aktuelle Stand der Dinge ist, dass pod2g mit der Hilfe von einigen anderen Hackern (MuscleNerd, Saurik usw.) einen Exploit in iOS 5.0.1 gefunden hat. Momentan gibt es einen Untethered Jailbreak für iOS 5.0.1 für alle A4-Geräte. Das heißt, dass man das iPhone 4, iPhone 3Gs, iPod Touch 4G, iPo Touch 3G jailbreaken kann. Hierzu benutzt man die aktuellste Redsn0w-Version. Derzeit macht sowohl das iPhone 4S als auch das iPad 2 Probleme, denn hier ist der Apple A5-Prozessor verbaut. Mittlerweile hat po2g aber auch hier einige Fortschritte gemacht.

Nun wurde letztens auch die iOS 5.1 Beta 3 veröffentlicht. Hier soll der Corona-Jailbreak angeblich nicht mehr funktionieren. Dies war schon fast abzusehen, denn Apple stopft natürlich sofort die Sicherheitslücken, wenn Hacker einen neuen Weg in die iOS-Devices gefunden haben. Gerade, weil Apple die Exploits so schnell schließt, ist es wichtig, dass man immer auf der passenden Fimrware-Version ist.

Momentan wird empfohlen, dass man noch bevor Apple einen neue Firmware veröffentlicht auf iOS 5.0.1 updated, da man dies nicht mehr kann, sobald Apple eine neuere Version veröffentlicht hat!

Quelle: redmondpie.com

Es gibt ja mittlerweile für alle A4-Geräte einen Untethered Jailbreak unter iOS 5.0.1. Nur leider blieben bis jetzt das iPhone 4S und auch das iPad 2 auf der Strecke, dies liegt daran, dass diese Geräte mit dem A5-Prozessor betrieben werden und dieser beim Jailbreak Probleme macht. Dass es bereits den Jailbreak für A4-Geräte gibt, haben wir dem iOS-Hacker pod2g zu verdanken. Er hatte auch den Exploit für den Untethered Jailbreak der A4-Geräte gefunden. Er hatte dann seine Erkenntnisse an das iPhone- und das Chronic Dev Team weitergegeben und diese haben den Jailbreak weiterentwickelt. Damit sich pod2g auf das iPad 2 und das iPhone 4S konzentrieren kann.

Und zu genau diesem Thema gibt es neue Infos. pod2g hat bekannt gegeben, dass er einen schritt weiter ist, was den Untethered Jailbreak unter iOS 5.0.1 für das iPhone 4S und das iPad 2 angeht. Er hat gestern einen Tweet veröffentlicht, in dem er sagt, dass er dem Jailbreak wieder ein Stück näher gekommen ist. Wenn es so weiter geht, geht er davon aus, dass der Jailbreak in rund einer Woche fertig sein wird.

Des Weiteren rät pod2g auch dazu, dass wenn man sein iPhone 4S oder sein iPad 2 jailbreaken möchte, dass man noch bevor Apple iOS 5.0.2 veröffentlicht auf iOS 5.01 updaten soll, da dies nicht mehr geht, sobald Apple eine neue Version veröffentlicht hat. Sobald es etwas neues gibt, werden wir euch informieren…

Quelle: iphonehacks.com

Es ist wieder mal an der Zeit ein Windows Phone mit einem iOS Gerät zu vergleichen. Dies dachte sich auch der Youtube User 359gsm. Es wurde kurzerhand zu einem iPhone 4, iPhone 4S und Lumia 800 gegriffen und ein Videovergleich angefertigt. Dabei geht es um einen Web Browser Speed Test mithilfe von einigen Benchmarks. Das iPhone 4 verfügt noch über iOS 4.3, während das iPhone 4S mit der neusten iOS Version 5.0 ausgestattet ist und das Lumia 800 mit WP7 Mango läuft. Die Unterschiede sind jedem sicherlich klar – sowohl was die Software als auch die Hardware betrifft. Es ist fraglich wieso beim iPhone 4 nicht iOS 5 installiert wurde, dadurch würden die Zahlen auch ein wenig anders aussehen. Bei den Browsing Tests wurde folgende Software benutzt: Browsermark, Speed Read, Sunspider, Acid3 und HTML5.

(mehr …)

Mithilfe der App Quickpick lässt sich die Mitteilungszentrale von iOS in ihrer Funktionalität erweitern. So können häufig genutzte Funktionen direkt aus der Mitteilungszentrale aufgerufen werden und Anwender sparen sich lästige „Klicks“.

Vor kurzem wurde darüber berichtet, wie man Kurzbefehle zu den Systemeinstellungen auf dem Homescreen anlegen kann. Ein anderer iOS Entwickler hatte nun einen ähnlichen Gedanken und veröffentlichte nun Quickpick, das die Mitteilungszentrale um einige Funktionen erweitert. Häufig genutzte Aktionen auf iOS Geräten lassen sich dadurch schneller aufrufen. Die App Quickpick wirbt damit, dass Anrufe schneller getätigt werden können oder Webseiten und Apps schneller geöffnet werden können. Außerdem lassen sich auch spezielle Befehle innerhalb einer App hinterlegen wie z.B. in Facebook und anderen Apps.

In einer Liste finden Kunden unzählige Anwendungsfälle mit dem dazugehörigen Befehl. Hat man einen bestimmten Befehl hinterlegt, so ist dieser dauerhaft in der Mitteilungszentrale zu finden. Diese lässt sich relativ schnell mit einem Wisch von oben nach unten auf dem Bildschirm öffnen. Auf dem iPhone ist die Anzahl der Verweise allerdings auf 10, auf dem iPad auf 20 begrenzt. Die App ist derzeit für 0,79 € im App Store erhältlich. Ob Apple diese „Erweiterung“ der Mitteilungszentrale einfach so hinnimmt ist fraglich. Schließlich wird die Möglichkeit auf dem Homescreen Kurzbefehle anzulegen schon mit iOS 5.1 nicht mehr vorhanden sein. (mehr …)

Passend zur Weihnachtszeit, hat Apple heute einen neuen Werbespot veröffentlicht. Es geht um das iPhone 4S und wie der Weihnachtsmann es einsetzt. Er lässt sich von Siri Infos zum Wetter geben, fragt Siri nach dem Weg und lässt sich eine Mail von Mrs Claus vorlesen. Zu guter letzt fragt er Siri noch, was heute noch anliegt. Sie antwortet, dass er noch 3,7 Milliarden Termine zu erledigen hat…


Quelle: macrumors.com