Es ist wieder mal an der Zeit ein Windows Phone mit einem iOS Gerät zu vergleichen. Dies dachte sich auch der Youtube User 359gsm. Es wurde kurzerhand zu einem iPhone 4, iPhone 4S und Lumia 800 gegriffen und ein Videovergleich angefertigt. Dabei geht es um einen Web Browser Speed Test mithilfe von einigen Benchmarks. Das iPhone 4 verfügt noch über iOS 4.3, während das iPhone 4S mit der neusten iOS Version 5.0 ausgestattet ist und das Lumia 800 mit WP7 Mango läuft. Die Unterschiede sind jedem sicherlich klar – sowohl was die Software als auch die Hardware betrifft. Es ist fraglich wieso beim iPhone 4 nicht iOS 5 installiert wurde, dadurch würden die Zahlen auch ein wenig anders aussehen. Bei den Browsing Tests wurde folgende Software benutzt: Browsermark, Speed Read, Sunspider, Acid3 und HTML5.

(mehr …)

Es gab bereits einige Versuche, Siri auch auf ältere Geräte zu bringen. Diese sind aber alle daran gescheitert, dass sie Code aus dem iPhone 4S benötigten, der eigentlich verschlüsselt war. Nachdem Apple aber vor einiger Zeit eine neue Version von 5.0.1 veröffentlichte, in der der besagte Code nicht verschlüsselt ist. Hatten die Hacker nicht mehr das Problem mit dem Copyright…

Der Siri-Klon, den sie entwickelt haben hört auf den namen Spire. Er ist ab nun in Cydia verfügbar. Spire funktioniert auf dem iPhone 4, iPhone 3Gs, iPad 1, iPod Touch 4G. Leider ist das Mikrofon des iPods nicht so gut, dadurch ist auch die Präzision von Siri nicht all zu gut. Apple bestätigt nach wie vor nur die Anfragen, die auch von einem iPhone 4S kommen. Somit lehnt Apple die Anfragen von allen anderen Geräten ab. Dies wird mit einem Proxy umgangen. Herfür benötigt man aber ein iPhone 4S. Derzeit funktioniert die Software noch nicht, da man einen Jailbreak für das iPhone 4S benötigt und wie die meisten wissen werden, gibt es diesen leider noch nicht….

Quelle: iPhonehacks.com

Vor einigen Tagen hat pod2g bereits gezeigt, dass er es geschafft hat einen Untethered Jailbreak für den iPod Touch zu entwickeln. Des Weiteren sagte er, dass dieser auch eventuell auf dem iPhone 4 läuft. Heute kam dann die Bestätigung, er hat ihn auch erfolgreich auf einem iPhone 4 installiert. Wenn ihr auf einen Unlock angewiesen seit, lasst bitte die Finger von iOS 5.0.1 und benutzt auf keinen Fall die OTA-Update-Funktion. Denn hierbei wird auch das Baseband geupdated. Bis jetzt gibt es noch keine Infos, wann der untethered Jailbreak fertig bzw. wann er veröffentlicht werden wird. Des Weiteren kann ich mir gut vorstellen, dass der Jailbreak auch auf dem iPad 2 läuft. Ich finde es immer wieder sehr beachtenswert,  wie viel Zeit die verschiedenen Hacker in die Entwicklung von Jailbreaks und Unlocks stecken. Hier noch einmal das Video:

Quelle: iphonehacks.com

In der letzten Zeit haben sehr viele Leute probiert, Apples Sprachassistenten auf das iPhone 4 zu portieren. Bei manchen hat dies sogar einigermaßen geklappt, dann aber nur mit Umwegen, so dass man es in der Praxis fast nicht benutzten kann. Jetzt hat es der Entwickler Eric Day geschafft, die Siri Dictation-Funktion auf das iPhone 4 zu portieren. Das Ganze hört auf den Namen „siri0us“. Dieses Tweak, findet ihr bereits in Cydia. Momentan ist es kostenlos. Es gibt es auch noch keine Anzeichen, dass Eric Day daran etwas ändern möchte. Hier seht Ihr das ganze auch noch mal in Action:



Um das ganze zu installieren, müsst ihr in Cydia die Source „http://apt.if0rce.com“ hinzufügen und dann nach „Siri0us“ suchen und es installieren. Nachdem was ich bis jetzt gehört habe, funktioneirt es auf den meisten iDevices recht gut. Ich hatte leider noch nicht die Möglichkeit es auszuprobieren. Allerdings ist bereits ein Bug bekannt:

„The developer has noted a bug that some may run into when trying to install. If your iDevice keeps respringing, do not restore! Use a SSH tool to remove the /System/Library/PrivateFrameworks/AssistantServices.framework file.“

Wenn es weiteren neue Infos gibt, werden wir euch selbstverständlich auf dem Laufenden halten!

Quelle: redmondpie.com 

Vor zwei Wochen waren erste Bemühungen am Laufen, Siri, die persönliche, stimmaktivierte Assistentin des iPhone 4S, auf ältere Geräte zu portieren. Offenbar gibt es keine wirklichen technischen Gründe, warum Siri nicht auch auf den anderen Geräten, die iOS 5 vertragen, laufen sollte. So hat Steven Throughton-Smith seine Arbeit vollendet und mit einem 20-stufigen Hack die Apple-Server zum Antworten bekommen. Damals scheiterte die Integration an der fehlenden Antwort der Cloud. Er fand die benötigten Softwarefetzen in einem iPhone 4S, bei dem der Jailbreak durchgeführt wurde. Dieser machte ja erst vor zwei Tagen die Runde.

(mehr …)

Nachdem eine Reihe von Leuten aus der Jailbreaker-Community zu verstehen gab, dass eine Portierung von Siri auf das iPhone 4 bestenfalls schwierig sei, da der neue Sprachassistent von Apple auf Hardwarekomponenten angewiesen ist, die das iPhone 4 einfach nicht hat, gelang es nun Entwickler Steven Troughton-Smith exklusiv für 9to5Mac einige der Dateien von Siri und dem Springboard auf ein iPhone 4 zu installieren. Wie ihr in den unten eingebetteten Videos sehen könnt, lädt Siri mit allen Features der iPhone 4S-Implementation. (mehr …)

Eigentlich hatte ich vor, euch dieser Tage selbst das neue iPhone 4s und dessen Fähigkeiten vorzustellen, doch leider liegt dies irgendwo in den Lagern von DHL. Dort liegt es gut. Egal. Auf jeden Fall gibt es eine entschiedene Veränderung beim iPhone 4s: die Kamera. Diese hat nun stattliche acht Megapixel und man liest regelmäßig, dass es die wohl beste Kamera ist, die man je in einem Smartphone gesehen hat – noch bedeutend besser als die des iPhone 4 und diese war ja bekanntermaßen bereits erstklassig.

Bei Bildern ist der Vergleich der Qualität nicht ganz so schwer und wir haben bereits mehrfach Bilder vom iPhone 4s gesehen. Wer sich für die Videoqualität interessiert, der sollte nachfolgendes Video anschauen, wo das iPhone 4s und das iPhone 4 direkt nebeneinander zu sehen sind. Die Unterschiede sind deutlich.

Quelle: redmondpie.com

Die Unkenrufe wurden schon während der Keynote laut. Es gab auf Twitter zig Tweets nach dem Schema: „Apple-Jünger sind verzweifelt, iPhone 4S sieht genau wie iPhone 4 aus, woran sollen Leute erkennen, dass es das neue iPhone ist“. Garstige Menschen kamen sogar auf die Idee, das iPhone 4S mit einem Sticker zu versehen, damit der Unterschied schnell deutlich wird.

Wie auch immer, wenn ihr wissen wollt, ob euer Gegenüber oder wer auch immer gerade ein iPhone 4S in Händen hält, lässt sich dies relativ einfach mit einem Blick auf die Oberseite des Gerätes herausfinden:

Unterschied iPhone 4 und iPhone 4S Gehäuse

Wenn man die Möglichkeit hat, das Gerät genauer zu Untersuchen, wird man feststellen, dass es neben den anders platzierten Unterbrechungen im Rahmen zwei weitere kleine Unterschiede gibt:

(mehr …)

Gestern Abend gegen 19 Uhr war es dann endlich soweit. Apple hat iOS 5 der breiten Öffentlichkeit verfügbar gemacht. Leider waren die Apple-Server gnadenlos überlastet. So war der iOS download sehr langsam und wenn man dies erst einmal hinter sich gebracht hatte, wartete die nächste Überraschung auf einen: Die Server, die die Update-Anfragen bearbeiten haben nur die Hälfte aller Anfragen beantworte. Bei wem es nicht gleich geklappt hat, der hat einen “Error 3200″ zurück bekommen. Auch mir erging es so und ich habe gefühlte 50 mal auf den „Aktualisieren“-Button gedrückt, bis es dann endlich geklappt hat.

Geoffrey Goetz von GigaOm hat einige iOS-Devices einem Benchmark unterzogen. Neben dem iPad 1 & 2 wurde auch das iPhone 4 und der iPod Touch 4G dieser Prozedur unterzogen. Verwendet wurden:  GeekBench 2Gauge Mathematical ToolBenchTestSunSpider und V8. Die Ergebnisse zeigen, dass alle Geräte außer das iPad 1 etwas schneller geworden sind. Apple hat also dazugelernt. Denn beim Sprung auf iOS 4 wurde alles merklich langsamer. Was meint ihr ?

iPad 1: 

iPad 2:

iPhone 4:

iPod Touch 4G:

Quelle: stereopoly.de

Da die offizielle Veröffentlichung von iOS 5 ja erst am 12. Oktober stattfindet, habe ich hier für alle die nicht mehr warten wollen einen Tipp: Die Golden Master von iOS 5 lässt sich auch ohne Dev-Account installieren und benutzen. Dies liegt daran, dass es in dieser Version keine UDID-Überprüfung mehr gibt. Allerdings benötigt ihr iTunes 10.5 Beta 9, sowohl die iOS 5 GM als auch die 9. Beta von iTunes 10.5 findet man im Internet. Hierzu kann ich euch leider keinen Link geben…

Des Weiteren gibt es auch schon einen Jailbreak. Gestern hat MuscleNerd bereits den Blogpost aktualisiert und auch iH8sn0w kündigte das Update auf Twitter an. Sowohl Redsn0w als auch Sn0wbreeze sind selbsterklärend. Einfach unten redsn0w oder sn0wbreeze und die iOS 5 GM herunterladen und dann den Anweisungen von redsn0w/sn0wbreeze folgen. Leider ist der Jailbreak nach wie vor tethered. Unterstützt werden alle Geräte, bis auf das iPad 2. Um euer iOS-Device zu rebooten, benutzt ihr einfach „Just Boot tethered“  auch hier folgt ihr wieder den Anweisungen, danach könnt ihr euer Gerät wie gewohnt benutze!

Download: 

redsn0w: (Mac / Pc)

sn0wbreeze: (Pc)

Quelle: macrumors.com