NOVA3 und GangstarRrio

Gameloft verschenkt passend zur Pfingszeit 2 IOS-Games der hohen Klasse. Mit N.O.V.A. 3 habt ihr einen Space-Shooter mit genialer Grafik. Gangstar Rio: City of Saints orientiert sich eher in Richtung GTA. Da die Spiele für kurze Zeit erhältlich sind, sollte man nicht zögern und schnell die Spiele herunterladen, ehe sie wieder kostenpflichtig werden. Somit erspart man sich 10 €! Android-Usern bleiben diese Gratisgames leider vorenthalten. Ob es sich doch noch ändert, ist fraglich.

Gangstar Rio

Nova 3

NOVA3 und GangstarRrio

Facebook-Messenger

Wie viele Nutzer sicherlich schon mitbekommen haben, kann man nun auch mit dem Facebook Messenger kostenlos mit Freunden telefonieren. Die Funktion wurde Anfang des Jahres zu aller erst in den Vereinigten Staaten und Kanada getestet. Seit kurzem ist die Funktion auch in Deutschland angekommen. Nach einem schnellen Update des Messengers auf die neuste Version, steht euch die Funktion dann kostenlos zur Verfügung. Braucht man so etwas überhaupt? Wenn man sich im Chat mit einem seiner unzähligen Freunde befindet und das Getippe langsam satt hat, kann man bequem mit einem Fingertipp auf das Info-Icon oben rechts ein Telefonat starten. Vor dem eigentlichen Telefonat sollte man aber auf “Kostenloser Anruf” tippen. Die Datenverbindung erfolgt über WLAN und das Mobilfunknetz (mit Internet-Flat).

Die Qualität des Anrufs ähnelt einem gewöhnlichen Anruf. Die Unterschiede sind minimal. Da die Verbindung über WLAN bzw. das Internet erfolgt, kann es dennoch zu Verzögerungen und kleineren Komplikationen kommen. Alles in allem ist die gebotene Qualität für einen kostenlosen Anruf zufrieden stellend. Für mich erscheint dieser Schritt von Facebook als sehr sinnvoll. Längst gibt es unzählige Messenger, die eine Telefon-Funktion aufweisen, z.B. Tango o. Viber. Quatschen ist bekanntlich einfacher als Schreiben, weshalb die Funktion sicherlich nützlich ist. Nachdem ich die Funktion kurzerhand ausprobiert habe, ist diese für mich kaum mehr wegzudenken. Es wird sich aber zeigen müssen, ob die Funktion in so hohem Maß, bei den Nutzern Anwendung findet.

Was haltet Ihr von der neuen Funktion und wie sind Eure Erfahrungen damit?

Facebook_Messenger (mehr …)

need-for-speed-most-wanted-2-screens-0012

Wer von euch gerade sein iPod Touch, iPad oder iPhone in der Hand hält, kann sich das Spiel Need For Speed: Most Wanted kostenlos im App Store herunterladen. Denn Electronic Arts verschenkt in Kooperation mit IGN das Rennspiel NFS Most Wanted. Dafür müsst ihr einfach nur auf den Link klicken, der zur Website von IGN führt und auf “Get my code” gehen. Dann den Code anklicken, damit ihr automatisch in den App Store gelangt und der Gutschein-Code eingelöst wird. Zu guter Letzt wird NFS Most Wanted (607 MB) heruntergeladen. Sonst kostet das Spiel 4,49 EUR, während Sales-Aktion hin und wieder auch für 0,89 EUR. Das Ablaufdatum des Codes ist der 20.02.2013. Ich finde das Spiel wirklich sowohl graphisch als auch spielerisch sehr gelungen und kann es nur weiterempfehlen.

Hier geht es zur Website: LINK

Und jetzt müsst ihr euch nur noch beeilen und euch einen Code sichern. Viel Spaß beim Zocken.


(mehr …)

WhatsApp_logo

Gerade gibt es den WhatsApp Messenger kostenlos im App Store. Wie lange das so bleiben wird, kann niemand sagen. Daher solltet ihr schnell zuschlagen. Aus Erfahrung weiß man, dass so gut wie jeder Smartphone Nutzer, ob iOS oder Android, WhatsApp nutzt. Für diejenigen Sparfüchse unter den iOS-Nutzern, die noch kein WhatsApp haben, gibt es immerhin 0,79€ zu sparen.

Mit WhatsApp können Sie Nachrichten, Bilder, Sprachnotizen und Videos senden und empfangen- und das im Gegensatz zu SMS und MMS kostenlos. Alle Funktionen sind im Programm enthalten, es kommen keine extra Kosten für weitere Module auf Sie zu.

(mehr …)

Rollt Apple die Maps Anwendung in iOS 6 mit einem eigenen Kartendienst auf?

Schon seit längerer Zeit kursieren immer wieder Gerüchte, dass Apple in iOS 6 erstmals nicht mehr auf Google Maps in der Karten Anwendung setzen könnte. Apple soll angeblich OpenStreetMap oder sogar einen eigenen Kartendienst nutzen. Schon auf der WWDC 2012 nächsten Monat soll Apple die neue Karten Anwendung vorstellen. In iPhoto für iOS nutzt Apple seit Anfang diesen Jahres bereits OpenStreetMap statt Google Maps.

Das Apple schon seit längerer Zeit an einem eigenem Kartendienst werkelt zeigten in der Vergangenheit bereits Vorfälle wie die Diskussion um die Ortungsdaten und die Übernahmen von Firmen wie Placebase, C3 Technologies und Poly9. Wie 9to5Mac berichtet, soll die neue Apple Anwendung viel schneller, sauberer und zuverlässiger sein. Ein neuer 3D-Modus soll für „wunderschöne realistische Grafiken auf Basis von freigegebenen Raketen-Zielalgorithmen“ sorgen so 9to5Mac. Es ist durchaus denkbar, dass Apple auf der World Wide Developer Conference nächsten Monat einen ersten Blick auf die neue Anwendung gewährt. (mehr …)

Noch in diesem Jahr will Microsoft mit Windows 8 für Tablets endlich Apples iOS und Googles Android Konkurrenz machen. Im Gegensatz zu früheren Windows Versionen ist die neue Metro-Oberfläche von Windows 8 allerdings für Tablets ausgelegt. The Verge vergleicht in einem Video iOS auf einem iPad 2 mit einer Windows 8 Beta und kommt zu einem überraschenden Ergebnis.

Auch wenn die Windows 8 Version noch eine Beta ist, fühlt sich die Bedienung auf einem Tablet bereits jetzt sehr intuitiv an. Die finale Version von Windows 8 soll im Herbst diesen Jahres erscheinen. Damit hat Microsoft noch ein halbes Jahr Zeit um das Betriebssystem zu optimieren. Wie beim iPad, lassen sich auch unter Windows 8 verschiedene Gesten nutzen, um z.B. das Charms-Menü von der rechten Seite einzublenden.

Im Internet Explorer lassen sich vom iPad bekannte Gesten verwenden. An kleinen Stellen könnte Microsoft allerdings noch nachbessern, so lassen sich im Internet Explorer derzeit keine Fotos speichern. Die Apps in Windows 8 zeichnen sich durch Klarheit und Einfachheit aus. Die Suche findet The Verge unter Windows 8 allerdings gewöhnungsbedürftig.

Insgesamt wird Windows 8 als sehr minimalistisch aber alltagstauglich beurteilt und stellt eine echte Konkurrenz zu anderen Produkten dar. Wenn im Herbst die ersten Geräte in den Handel kommen, spielen die Hardware und der Verkaufspreis der Hersteller allerdings auch noch eine große Rolle.

(mehr …)

imessage

iMessage und WhatsApp haben bei mir mittlerweile fast komplett die gute alte SMS ersetzt. Nun hat sich ein Apple-Sprecher mit einigen Zahlen zu Wort gemeldet. Seit dem 12. Oktober haben sich rund 100 Millionen Nutzer registriert. In dem selben Zeitraum wurden ca. 26 Milliarden(!) Nachrichten versendet. Diese Zahlen zeigen wieder einmal, wie weit die iDevices mittlerweile verbreitet sind. Des weiteren wurde auch gesagt, dass in einer Sekunde ca. 2300 Nachrichten versendet werden. Tendenz steigend!

Benutzt ihr iMessage? Hat es bei euch schon die gute alte SMS abgelöst?

Passend zur neuen Laufsaison gibt es ab dem 23. bis zum 25. Januar die Runtastic Pro App kostenlos für iOS. Für Android ist die App in diesem Zeitraum auf 50 Cent reduziert, da es aus technischen Gründen im Android Market nicht möglich ist eine Bezahl-App gratis anzubieten. Runtastic Pro ist eine hervorragende App, die bei verschiedenen Sportaktivitäten Daten wie Distanz, Geschwindigkeit, Zeit, Kalorienverbrauch und vieles mehr aufzeichnen kann.

So lässt sich auch eine Strecke mit GPS-Daten aufzeichnen, um diese später am Computer näher auswerten zu können. Solche Daten lassen sich dann auf den wichtigen Sozialen Netzwerken (Twitter, Facebook) oder per Mail mit seinen Freunden teilen. In der App werden die gesammelten Daten gespeichert und können zu einem späteren Zeitpunkt oder nach Monaten noch aufgerufen werden. So behält man stets einen Überblick über die Entwicklung.

Außerdem lässt sich so z.B. leicht feststellen wie viele Kilometer man in einer Woche gelaufen ist. Es lassen sich auch eigene Ziele wie die Geschwindigkeit für ein Intervalltraining in der App eintragen. Desweiteren lassen sich mit der App technische Geräte wie der Polar WearLink Pulsgurt mit Bluetooth verwenden. Auch die runtastic GOLD Mitgliedschaft ist derzeit stark reduziert. So erhält man beim Kauf einer 6 monatigen Mitgliedschaft kostenlos weitere 6 Monate dazu.  (mehr …)

Im Rahmen des heute stattgefundenen Bildungsevents hat Apple einige Neuerungen für iBooks und iTunes U vorgestellt. Mit drei neuen Apps will Apple den Bildungssektor zukünftig aufrütteln. Die iBooks App für iOS ist ab sofort in Version zwei erhältlich und unterstützt jetzt Multi-Touch Bücher. Apple stellte auf dem Event außerdem die neue, kostenlose iTunes U App für das iPad, iPhone und den iPod touch vor.

Die App soll es Studenten und Schülern in Zukunft vereinfachen Hausaufgaben und Lehrmaterial zu bearbeiten und zu erhalten. Mit der iTunes U App sollen Studierende nicht nur Videos wie bisher im iTunes Store, sondern auch andere Lerninhalte wie Bücher und Podcasts innerhalb der App erhalten. Während eines Kurses können die Studenten außerdem Notizen in der App erstellen, die dann auf alle iOS Geräte des Nutzers synchronisiert werden.

Auch zu Hausaufgabenverwaltung kann die App genutzt werden, denn Lehrer können ab sofort Aufgaben direkt an die iOS Geräte ihrer Studenten senden. Innerhalb der App werden die Aufgaben mit den dazugehörigen Textstellen in den iBooks gespeicherten Büchern verknüpft. Mithilfe des iBooks Authors sollen sich sogenannte interaktive Multi-Touch Bücher erstellen lassen.

Bislang werden die iTunes U Inhalte noch stark von US-Universitäten dominiert. Doch wenn Studenten vermehrt deutsche Universitäten auf die neuen Möglichkeiten aufmerksam machen, könnten bald auch mehr deutsche Unis vertreten sein. Aktuell ist dort z.B. die Berliner Humboldt-Universität vertreten.

(mehr …)

Apps Logo

Spätestens seit dem iPhone haben kleine mobile Anwendungen auf mobilen Geräten sich sehr schnell verbreitet. Die rasante Anzahl an den sogenannten “Apps” zeigt, wie hoch die Nachfrage ist. Doch dabei stellt sich die Frage: ist Quantität auch Qualität und steht der Erfolg eines Systems in Zusammenhang mit der Anzahl der verfügbaren Anwendungen?

Das iPhone hat seinen Erfolg sicherlich nicht allein Apple zu verdanken. Einen großen Anteil an diesem Erfolg haben die vielen Entwickler, die mit vielen schönen Anwendungen unser Leben jeden Tag bereichern. Die Apps machen das iPhone zu dem was es heute ist und sind mit ein Grund für dessen Erfolg. Es gibt zur Zeit ca. 500.000 solcher Anwendungen (Apps) für iOS und ca. 400.000 für Android.

Windows Phone hat dagegen gerademal 50.000 Apps im Windows Phone Market. Es fehlen also 450.000 Apps um Sieger zu werden! Oder doch nicht? Ich persönlich hatte noch nie 50.000 Apps auf meinem Windows Phone installiert. Wer von euch hat alle Apps für iOS oder Android? Richtig. Keiner! Wie wir alle wissen, sind die meisten Apps im Store nicht zu gebrauchen.

Betrachten wir uns den Windows Phone Market mal genauer. Dabei stellen wir fest, dass es allein dort eine Menge Apps mit gleichem oder ähnlichem Anwendungsbereich gibt. 20 Prozent der Anwendungen sind sogenannte “Klon”-Apps.

Ein Bespiel: Auf der Suche nach einer “CNN”-App erhalten wir dort mehr als 70 Ergebnisse mit einem CNN-Logo. Keines davon ist eine “echte” offizielle CNN-Applikation.

Doch welche Applikationen werden eigentlich gebraucht? Sind es nicht die, die uns das tägliche Leben etwas einfacher und schöner gestalten? Sind es nicht die Apps, die am besten und am sinnvollsten programmiert wurden? Ich für meinen Teil habe nur Apps auf meinem Samsung Omnia 7 welche für mich am schönsten und auch am sinnvollsten sind. Dabei komme ich auf gerademal 20 Apps. Ich bin fest davon überzeugt, dass ein Betriebssystem mit 1000 Anwendungen im Store genauso erfolgreich sein kann, wie iOS oder Android. Das schnelle Wachstum interessiert mich beim Kauf eines Gerätes überhaupt nicht! Herzlichen Glückwunsch Apple. Sie haben den größten Appstore der Welt! – mit viel Müll und unnötigen Anwendungen, die kein Mensch braucht. Leider ist es bei Android nicht besser und Windows Phone ist auf dem besten Weg dorthin. Es kommt meiner Meinung nach mehr auf die Qualität der Anwendungen an.  Microsoft, Google und Apple sollten deutlich mehr gegen dieses “Bulk-App-Publishing” tun!

An meinem Windows Phone gefällt mir sehr, dass ich viele Funktionen bereits im System habe. Wie z.B. das People-Hub, XBOX-Live, Twitter, Facebook, usw.. Ich kann ohne eine App meinen Status zu Twitter und Facebook hochladen. Das gefällt mir und ich will noch mehr Integartion! Im Windows Market fehlen nicht 450.000 Apps, sondern ein paar hochwertige Anwendungen die es bei iOS und Android bereits gibt. Dann steht dem Erfolg von Windows Phone nichts mehr im Weg!

Und jetzt würde ich gerne eure Meinung dazu hören! Danke! :)

Siehe auch: theverge