HTC hat bereits für den kommenden Mobile World Congress einige noch unbekannte Dinge angekündigt. Gerüchten zufolge wird HTC zahlreiche Smartphones vorstellen. Nun hat ein italienischer Onlineshop die Katze aus dem Sack gelassen. Dabei wurden Bilder, Spezifikation und Preise zu den beiden neuen Smartphones HTC One X und One S veröffentlicht. So soll das HTC One X 699,- Euro und das HTC One S 599,- Euro kosten.

Beide Smartphones laufen mit Android 4.0 Ice Cream Sandwich und besitzen einen 4,7 Zoll Display. Das One X hat eine 1280 x 720 Pixel HD-Auflösung  und das One S qHD-Auflösung mit 540 x 960 Pixeln. Des Weiteren verfügt das One X über einen 1GHz starken Quad-Core-Prozessor, während das One S nur einen 1GHz Dual-Core Prozessor aufweist.

(mehr …)

Im Forum der xda-developers wurde die erste Sense Android 4.0.1 Ice Cream Sandwich ROM für das HTC Sensation veröffentlicht. HTC versprach bereits das Ice Cream Sandwich-Update für das HTC Sensation, Sensation XL, Sensation XE, Rezound, EVO 3D, EVO 4G und das Amaze 4G. Die CustomRom mit Android 4.0.1 basiert auf einer Beta-Firmware von HTC und läuft mit der HTC Sense 3.5 Nutzeroberfläche.

Noch handelt es sich bei der CustomRom um ein Test Build. Daher funktioniert auch das Wechseln des Hintergrundbildes nicht. Fürs Flashen der ROM wird eine CustomRecovery benötigt. Dies ist noch nicht die fertige Version, sodass mit einer weiteren CostumRom gerechnet werden darf, welche die Funktionen optimiert. Wie immer muss Euch bewusst sein, dass bei einem solchen Vorgehen die Garantie verloren geht und unter Umständen Fehler verursacht werden können. Mehr Infos und zugleich die Download-Links findet Ihr im xda-Forum.

(mehr …)

Nach langen Spekulationen über das Aussehen und den technischen Inhalt des Samsung Nexus Prime ist nun ein erstes Bild inklusive einem Hands On Video aufgetaucht. Dazu findet sich Android Ice Cream Sandwich als Betriebssystem beim Nexus Prime wieder. Neben dem neuen Betriebssystem verfügt das Nexus Prime über einen 4,7 Super-AMOLED Display mit einer Auflösung von 1280×720 Pixeln, einen 1,5 GHz  starken Exynos Prozessor mit SGX543MP2 GPU, eine 8 Megapixel-Kamera auf der Rückseite und LTE-Funktion. Nicht nur die Ausstattung, sondern auch die Leistung stimmt beim Nexus Prime. Zum Vergleich, die genannte GPU kommt auch im iPad 2 und im kürzlich vorgestellten iPhone 4S vor. Möglicherweise sehen wir hier den neusten iPhone 4S Konkurrenten. Spätestens zum Unpacked-Event ‘Google Episode’ am 27. Oktober wissen wir mehr darüber. Weitere Eindrücke vom Nexus Prime gibt es im folgenden Hands-On Video von Gadget.ro.

(mehr …)