Hobby-DJ’s werden sich mit Sicherheit über Figure von Propeller freuen, mit der auch Musikanfänger gute Beats mixen können. Über das minimalistische Design lassen sich Drum, Bass und Lead individuell einstellen. Die App glänzt außerdem durch eine einfache Bedienung.

Nachteil: Noch lassen sich Songs nur innerhalb der App mixen und nicht exportieren. Einen ausführlichen Artikel können Interessierte bei The Verge nachlesen. Das Werbevideo des schwedischen Entwicklerteams unterstreicht das gute Gesamtkonzept der App. Die App Figure ist im App Store für 0,79 € erhältlich.

(mehr …)

Wer DJ ist, der setzt entweder auf einen Plattenteller oder hat, wie die meisten heutzutage seinen Mac mit einem entsprechenden DJ Programm dabei. Eines davon ist djay von Algoriddim, welches sich nicht nur an professionelle Anwender richtet sondern auch mal vom nicht so versierten Computer Benutzer auf der nächsten Party verwendet werden kann. Dazu aber später mehr.

Wer das Programm das erste mal startet wird überrascht sein wie übersichtlich und einfach doch alles ist. Im Mittelpunkt stehen natürlich die zwei virtuellen Plattenspieler. Um Musik abzuspielen zieht man diese einfach aus der iTunes Libary Liste rechts auf einen der beiden Plattenteller. Nettes Feature: Das Cover des gewählten Songs wird auf dem Plattenteller angezeigt, sofern vorhanden. Ein Klick auf Play und schon spielt die Musik. Wer noch keine Ahnung vom Mischen hat, der schmeist eine Playlist aus iTunes rein und klickt auf Automix. Gerade auf kleinen Privat Partys ist eine solche Funktion sehr praktisch.

Kenner können stattdessen scratchen in dem sie mit gedrücktem Mauszeiger über einen Plattenteller „fahren“ oder mit 2 Fingern über ihr Trackpad streichen. Die Fader Funktion ist genau so wie an Board wie BPM-Sync. und ein Real Time Sampler. Weitere Funktionen werden hier vorgestellt und erklärt. Bei der Bewertung schwanken wir zwischen 4 und 5 Sternen. Desweiteren bietet Algoriddim auch eine iPad und iPhone Version von djay an, womit hat man seine Mischpulte und Musik immer und überall dabei hat.

Die djay Software ist in seiner Version 3 sehr ausgereift, was man der App auch durchaus anmerkt. Die Konzepte sind gut umgesetzt und somit bietet das Programm sowohl Profis als auch Neulingen die benötigten Versionen. Neulinge werden sich dank übersichtlichem Design schnell zurechtfinden.

Das Programm ist im Mac App Store für 39,99 € zu erwerben. Eine Testversion der Mac App ist hier erhältlich. Die iPad Version gibt es hier für 15,99 € und die iPhone Version ist für 0,79 € im App Store erhältlich.

Ergebnis: ++++(+)

Für das iPad gibt es inzwischen schon Unmengen an guten Apps. Da den Überblick zu behalten ist schwierig. DJ’s setzen mittlerweile auf Notebooks statt Vinyl Platten um auf Partys oder Events aufzulegen. Doch gute Software ist meistens teuer. Für den Heimgebrauch oder um mal schnell auf einer Party den DJ zu machen kommt die neue DJay App gerade recht. Denn schließlich nimmt man das iPad eher mal mit als einen Laptop. MIt der App können auch nicht erfahrene User schnell recht professionelle Ergebnisse erzielen. Die App kostet im App Store 15,99 €.