Fractal Design hat im Mittelpreis-Segment das Gehäuse Fractal Design Arc Midi R2 vorgestellt, welches viele nette Funktionen aufweist. In diesem Test gehen wir näher auf die Funktionen und das Design des Fractal Design Arc Midi R2 ein.

IMG_6586

(mehr …)

Fractal Design Core 3000 Midi Tower Gehäuse

Fractal Design bietet mit dem Core 3000 ein hochwertiges Midi-Tower Gehäuse mit vielen Features an. Im Review gehen wir näher auf die Features ein und zeigen euch, was das Gehäuse so besonders macht!

 

Fractal Design Core 3000 Midi Tower Gehäuse

(mehr …)

Fractal Design Node 304 Mini-ITX Gehäuse Front

Oftmals sucht man kompakte Gehäuse, bzw. möchte seine Hardware in so wenig Raum wie möglich stauen. Fractal Design hat damit ein Gehäuse für Leute erschaffen, die trotzdem nicht auf Aussehen und Airflow verzichten wollen. Das Mini-ITX Gehäuse umfasst einen 180mm Lüfter und 2x92mm Lüfter. Schickes und ausgeklügeltes Design versprechen dem Verbraucher ein ansehnliches Produkt.

Fractal Design Node 304 Verpackung Package Packing Content

(mehr …)

Auf der Suche nach einem Gehäuse, welches viele Features und Unterstützungen für Luft- und Wasserkühlung bietet, können wir euch das LC-Power Fortress_X Gehäuse vorstellen.

Fortress_X

(mehr …)

Jedem ist klar, wie empfindlich ein iPhone ist. Besonders dann wenn es einem versehentlich aus den Händen fällt und in die Tiefe stürzt. In den meisten Fällen zerbricht womöglich das Glas Display. Um ein solch grausames Szenario zu verhindern, hilft nur ein passender rundum Schutz. Schließlich sollte man bei so kostspieligen Geräten nicht am falschen Ende sparen. Ich durfte die KAVAJ Dallas Ledertasche in der cognac Ausführung für euch testen und habe mir die Frage gestellt, ob die KAVAJ Ledertasche den Ansprüchen von iPhone Nutzern gerecht werden kann und einen rundum Schutz für das iPhone 5 bieten kann.

KAVAJ Dallas (3) (mehr …)

Das SolidCase für das iPhone 4 wurde bereits im Dezember 2010 angekündigt und ist nun endlich verfügbar. Ich freue mich, dass ich exklusiv als erster sämtliche Ausführungen des SolidCase hier zum Review vorliegen habe und diese für euch ausführlich in der Praxis testen kann. Ein herzliches Dankeschön dafür an das Team von SolidCase.de.

Vorneweg: das SolidCase wird aus einem Block Aluminium gefertigt und wiegt 18 Gramm. Es ist in zwei Farben (Aluminium und Schwarz) und zwei Formvarianten erhältlich. Kaufen könnt ihr dieses derzeit exklusiv im Shop von SolidCase.de zu einem Preis von 98 Euro.

Jetzt werden viele sagen, dass das viel zu teuer ist. Ich gebe euch recht, es ist teuer. Bedenkt man aber, dass man schon für eine einfache Kunststoffhülle aus China rund 35 Euro im Apple Store liegen lassen kann und für eine etwas aufwendigere bereits 60 Euro zahlt, so relativiert dies zumindest in meinen Augen den Preis. Ohnehin muss man sich klar machen, dass es sich beim SolidCase um ein hochwertiges und mit aufwendigen Verfahren gefertigtes Aluminium-Case handelt und nicht um Massenproduktion. Zu diesem Thema später mehr.

Ich möchte heute mit einigen Bildern und einem Video beginnen, welches euch meine ersten Erfahrungen und ein Unboxing zeigt. Schaut es euch an und wendet euch mit euren Fragen an mich!

SolidCase gibt es übrigens auch bei Facebook – es gibt zum Marktstart übrigens ein iPad und zwei SolidCases zu gewinnen!

Review: SolidCase im Test – UniBody Hülle für das iPhone 4 aus Aluminium | erste Eindrücke from Frank Feil on Vimeo.

Schon im Dezember habe ich euch das neue ZAGGmate vorgestellt, eine Mischung aus Bluetooth-Tastatur und Schutzhülle für das iPad. Inzwischen ist auch ein Rezensionsexemplar bei mir angekommen und ich habe das ZAGGmate für euch ausführlich unter die Lupe genommen. Für meinen Teil muss ich sagen, dass ich großen Gefallen an dem Konzept gefunden habe.

Für inzwischen 99 Euro bekommt man das ZAGGmate und damit eine vollwertige Bluetooth-Tastatur und gleichzeitig ein stylisches Case für das iPad. Ich habe im Video für euch alles zusammengefasst, deshalb an dieser Stelle nur ein paar Dinge, die mir am wichtigsten erscheinen: die Verarbeitung des ZAGGmate ist top, allerdings wird die Rückseite des iPad nicht vor Kratzern geschützt, es sei denn, man benutzt eine Schutzfolie. Die Verbindung via Bluetooth funktioniert tadellos und auch das Tippen auf der Tastatur gestaltet sich recht komfortabel. Es ist natürlich etwas schade, dass zumindest mein Exemplar über ein US-Tastaturlayout verfügt. Man kann dies zwar umstellen, die Bezeichnungen auf den Tasten bleiben jedoch. Wer wie ich blind tippt, wird daran aber wohl keinen Anstoß nehmen.

Mit dem ZAGGmate wird das iPad quasi zum kleinen Notebook, was manche kritisieren. Hierzu habe ich ebenfalls am Ende des Videos Stellung genommen, weshalb ich auch dieses Thema nicht vertiefen möchte. Auf den ersten Blick mag der Preis von 99 Euro für den ein oder anderen als recht hoch erscheinen, für Material, Verarbeitung und Funktionlität des ZAGGmate ist dieser aber vollkommen angemessen (gerade wenn man bedenkt, dass manche KFZ-Halterung für das iPhone schon über 80 Euro kostet).

In diesem Sinne kann ich das ZAGGmate nur jedem empfehlen, der auf der Suche nach einer guten Kombi aus Tastatur und Case für das iPad ist. Weitere Details gibt es im Video! Bestellen lässt sich das ZAGGmate derzeit ausschließlich hier.

ZAGGmate Bluetooth-Tastatur und Case für das iPad im Test from Frank Feil on Vimeo.

Persönlich bin ich ein großer Fan von Produkten „Made in Germany“, doch gerade im Bereich Technik bleibt auch im hochpreisigen Segment oft nur das „Made in China“-Label. Selbiges gilt auch für Zubehör. Aus diesem Grund freue ich mich, dass es nun eine neue Hülle für das iPhone 4 gibt, die nicht nur sehr stylisch aussieht sondern auch noch hier entwickelt und produziert wird.

Die Rede ist vom neuen SolidCase für das iPhone 4. Nachdem einige Zeit nur ein Preview und die Facebook Fanpage online waren, gibt es nun endlich Fakten. Das SolidCase wird aus einem Block Aluminium gefertigt und ist damit eine echte UniBody Schutzhülle für das iPhone 4. Dennoch wiegt sie lediglich 18 Gramm. Es wird das SolidCase in zwei verschiedenen Formvarianten geben (schräg oder gerade) und in zwei verschiedenen Farben (Aluminium und Schwarz).

Der Preis des SolidCase steht momentan noch nicht fest. Die Produktion wird im Januar beginnen, der Verkaufsstart ist für den 1. Februar 2011 geplant. Der Vertrieb wird exklusiv über SolidCase.de laufen. Sobald es weitere Informationen zum Produkt gibt, werdet ihr hier ausführlich darüber informiert!

Übrigens: das Team von SolidCase ist auch bei Twitter unter @solidcase zu finden.

Viele Leuten wollten noch bis zum 30. September warten, bis sie sich das neue iPhone 4 kaufen. Die Hoffnung: Apple wird eine überarbeitete Version des iPhone 4 auf den Markt bringen – ohne Empfangsprobleme. Ich habe diesen Leuten schon die ganze Zeit gesagt: kauft euch das iPhone 4 und nehmt die kostenlose Hülle mit, aber Gerüchte können eben verlockend sein.

In diesem Sinne endet das Programm für kostenlose iPhone 4 Hüllen planmäßig am 30. September. Wer danach ein iPhone 4 kauft, wird genau das gleiche iPhone 4 bekommen wie momentan, nur ohne den Anspruch auf das Case. Also: zuschlagen! ;)

Persönlich habe ich es noch nie als notwendig erachtet, in einem Handy gleich zwei SIM-Karten zu nutzen. Es gibt allerdings diverse Gründe die mir spontan einfallen, die für die Nutzung eines Dual SIM Card Handys sprechen. Von Haus aus gibt es nur wenige Mobiltelefone die Dual SIM unterstützen, doch nun gibt es sogar für das neue iPhone 4 einen Dual SIM Card Adapter.

Der Hersteller USBFever bietet diesen zu einem Preis von 28,99 Dollar an. Praktisch: man muss die SIM-Karten nicht einmal in das Micro-SIM-Format kleinschneiden. Der Nachteil: es sieht zumindest für mich persönlich einfach nicht gut aus und wirkt schon irgendwie sehr improvisiert. Umgehen kann man dies aber einfach dadurch, dass man sich ein Case für das iPhone 4 kauft, welches den Adapter verdeckt.