Bereits in der Vergangenheit konnten wir euch die „Dallas“ Ledertasche von KAVAJ für das iPhone vorstellen. In diesem Beitrag möchte ich euch nun auch ein Case für das iPad Air ausgiebig vorstellen. Dabei handelt es sich um eine Ledertasche mit Front-Cover, die eine von vielen Taschen aus der Produktpalette von KAVAJ ist.

Windows Phone_20140303_15_21_05_Pro

(mehr …)

Communication Congress in Berlin

Dezember 27th, 2010 | Posted by f4bi4n in Allgemein - (10 Comments)

Ab heute startet in Berlin der Chaos Communication Congress in Berlin unter dem diesjährigen Motto „We come in peace“. Auf der Veranstaltung finden sich verschiedene Vorträge sowie Workshops. Die gesamte Veranstaltung läuft 4 Tage und ist am 30.12.2010 beendet. Das Programm des CCC kann hier eingesehen werden. Wer leider kein Ticket bekommen hat, aus welchen Gründen auch immer, kann die Vorträge über diese Webseite mitverfolgen. Diese ist auf das iPhone Interface angepasst und setzt auf HTTP Live Streaming. Natürlich könnt ihr die Webseite auch vom iPad oder iPods (Touch) aufrufen und verwenden. Auf der Webseite sind auch Aufzeichnungen mit ReLive-Wiederholungen verfügbar. Wer möchte kann sich die Web-App einfach auf den Home Screen seines iPhones setzen.  In der Umgebung Berlins lässt sich die Veranstaltung des weiteren über BVB-T auf Kanal 22 empfangen. Die tolle Web App würde übrigens von Thorsten Philipp realisiert, der sich sehr freuen würde, wenn er für die viele Arbeit ein paar Flattr Klicks mehr bekommen würde. Die Flattr Klicks könnt ihr auf seinem Blog oder der Live Stream Seite abgeben.

Viele von euch wissen ja, dass ich vergangene Woche auf der IFA 2009 in Berlin war. Die IFA 2009 nahm allerdings nur den einen Teil meines Aufenthalts in Berlin in Anspruch, der andere Teil war geprägt vom erstmalig stattfindenden LG Blogger Forum 2009. LG Electronics hatte Blogger aus ganz Europa zu diesem außergewöhnlichen Event eingeladen und alle waren dieser Einladung gefolgt.

Während wir an einem Tag ganz ohne großen Besucheransturm einen Blick auf die Neuigkeiten der IFA 2009 werfen konnten, gabs an einem anderen Tag dann das tatsächliche LG Blogger Forum, wo uns ranghohe Persönlichkeiten von LG aus der ganzen Welt, über mehrere Stunden hinweg Einblicke in die Technik und Entwicklung der neuen Produkte gaben und uns natürlich zig Fragen beantworteten.

Das Tagesprogramm beinhaltete aber auch gemütliche Beisammensein bei deutscher, österreichischer und japanischer Küche, wo wir unsere Blogger Kollegen aus Polen, Griechenland, Rumänien und Co. etwas näher kennenlernen konnten.

Für dieses LG Blogger Forum 2009 möchte ich an dieser Stelle LG danken, denn es war wirklich eine tolle Erfahrung und auch die Umsetzung war durchweg top. An dieser Stelle sei der koreanische Leiter des Blogger Forum hervorgehoben, der stets darum bemüht war, keinen Blogger in Berlin zu verlieren und uns immer pünktlich zum nächsten Termin führte. Ich freue mich schon auf das nächste LG Blogger Forum und begrüße es sehr, dass auch globale Unternehmen inzwischen etwas für Blogger machen und das Medium Blog nicht mehr länger als unwichtig abtun.

27560867-327584f4c2e1d23609a1e095da9334db.4aaa2438-scaled

IMG_0669

IMG_0670

IMG_0658

IMG_0664

djgq

Morgen ist es soweit: um 8 Uhr geht mein Flug von Stuttgart nach Berlin zur IFA 2009. Am Flughafen wird mich wohl Gilly mit einem selbstgebastelten Schild empfangen und danach gehts gleich los mit der Berichterstattung. Wie bereits beim Mobile World Congress 2009 wird mit der Besuch von LG und vom LG Blog ermöglicht, bei denen ich mich auf diesem Weg schon einmal recht herzlich bedanken will.

Ihr werdet in den nächsten Tagen hier hauptsächlich IFA bezogene Neuigkeiten aus dem Bereich Mobile finden, wenn ihr bestimmte Wünsche oder Fragen habt, könnt ihr mir einfach in die Comments oder via Twitter schreiben und ich werde versuchen, die Info für euch in Erfahrung zu bringen. Bis einschließlich Sonntag werde ich vorort sein.

ifa

Sehr uncool, ja fast schon lächerlich, finde ich die Tatsache, dass sich die BVG gegen das Progamm „Fahr-Info Berlin“ des Studenten Jonas Witt stellen. Das Programm, das bereits von über 20.000 Usern heruntergeladen wurde, stelle eine Copyright-Verletzung dar, da keine Genehmigung zur Nutzung des Streckenplans erteilt wurde.

„Fahr-Info Berlin“ ermittel via GPS den momentanen Standort und zeigt dann in sekundenschnelle die nächsten möglichen Verbindungen an. Anstatt dankbar zu sein, dass sich ein Student die Mühe macht so etwas zu programmieren kontert die BVG mit der Anmerkung, dass man bald selbst ein Programm zur Verfügung stellen wolle und zwar für ALLE Handynutzer. Den dummen Kommentar – nicht nur für „die, die sich das iPhone leisten können.“ hätte man sich getrost sparen können. Manchmal fällt mir echt nichts mehr ein.

via macnews.de