Vorgestern wurde dann ja endlich der Untethered Jailbreak für iOS 5.0.1/iOS 5.0 veröffentlicht. Leider vorerst nur für Mac-User. Einige Stunden später kam dann auch ein kleines Tool für Windows. Dies funktionierte aber leider nur in der Kommandozeile, so dass diese Methode auch nicht für die breite Masse geeignet war. Nun wurde gestern, wie die meisten von euch wissen dürften, auch ein Windows-Tool veröffentlicht. Sowohl die Windows-Version als auch die Mac-Version hören auf den Namen „Absinthe“.

Ich werde euch anhand meines iPad 2’s mit iOS 5.0.1 unter Mac demonstrieren, wie der Jailbreak-Prozess abläuft. Unter Windows läuft der Vorgang ganz genau so ab. Nur, dass das Fenster etwas anders aussieht.

WICHTIG! Wir übernehmen weder Haftung, noch Garantie, für den Erfolg oder Misserfolg beim befolgen der Anleitung. Auch für eventuelle Schäden, welche durch einen Jailbreak entstehen können, nehmen wir keine Haftung!

Lest euch die Anleitung bitte mehrfach durch, bevor ihr anfangt!

Momentan werden folgende Varianten unterstützt:

  • iPhone 4S mit iOS 5.0, 5.0.1 (9A405 und 9A406)
  • iPad 2 Wifi/GSM mit iOS 5.0.1

Schritt 1:  Ladet euch zuerst die Absinthe Software herunter.  (Mac, Windows)

Schritt 2: Wenn euer iPhone/iPad mit einem Passcode geschützt ist. Dann müsst ihr diesen zuerst entfernen, bevor ihr mit dem Jailbreak-Prozess anfangt! Diesen könnt ihr unter Einstellungen->Allgemein->Code-Sperre->Code deaktivieren.

Schritt 3: Nun steckt ihr euer iPad/iPhone an den Mac/Windows-Rechner an und startet Absinthe. Dann sollte Absinthe euer Gerät erkennen.

Schritt 4: Jetzt klickt ihr auf „Jailbreak“ und wartet, bis der Balken durchgelaufen ist. Euer Gerät wird zwischendurch einmal neustarten. Der Vorgang hat bei mir ca. 5-7 Minuten gedauert. 


Schritt 5: Wenn der Balken komplett durchgelaufen ist, müsst ihr euer Gerät entsperren und auf dem Homescreen nach der App „Absinthe“ suchen. Wenn ihr viele Apps habt, dann kann es gut sein, dass die App auf dem zweiten oder dritten Screen ist. Wenn ihr sie gefunden habt, müsst ihr diese öffnen. Idealerweise startet euer iDevice nun neu.

Wenn ihr den den Fehler „Error establishing a database connection“, dann müsst ihr in die Einstellungs-App wechseln, dort auf Allgemein gehen, dann auf Netzwerk und schließlich auf VPN und diesen mit dem Schalter ganz oben aktivieren. Nun müsst ihr kurz warten und euer Gerät sollte neustarten. Nach dem Neutstart wurde „Absinthe“ durch Cydia ersetzt.

Nun ist euer iPhone 4S / iPad 2 gejailbreaked!

Ich habe es ja bereits angekündigt, doch es ging dann doch etwas schneller als erwartet: der untethered Jailbreak für iOS 4.3.3 steht zum Download bereit. Damit kann der Jailbreak beim iPhone, iPod Touch, Apple TV und iPad der ersten Generation durchgeführt werden. Was ihr dazu braucht ist Redsn0w 0.9.6rc15, das sowohl für Mac OS X als auch für Windows zum Download bereitsteht.

Wie erwartet setzt das Tool auf i0n1c’s Exploit. Wer einen Unlock benötigt sollte jedoch wie immer vorsichtig mit dem Update und Jailbreak sein. Infos dazu folgen in Kürze. Wie immer findet ihr alle Downloads und eine detaillierte Anleitung für den Jailbreak von iOS 4.3.3 bei den Kollegen von redmondpie.com.

Quelle: redmondpie.com

Das neue Samsung GALAXY SII* ist noch nicht einmal so richtig auf allen Märkten angekommen, da überschlagen sich im Internet schon die Meldungen zu dem neuen Super-Smartphone von Samsung. Was für den iOS-Nutzer der Jailbreak, ist für den Android-User das Rooten und somit dürfte es nicht verwundern, dass dieses Thema ganz oben auf der Liste der Samsung Galaxy S II To Do’s steht.

Samsung hat es den Usern scheinbar nicht allzu schwer gemacht, denn im XDA Forum gibt es bereits die erste ausführliche Anleitung zum Rooten des Galaxy S II unter Android 2.3.3. Eine für Einsteiger und eine für Fortgeschrittene. Diese findet ihr unterhalb des Artikels beigefügt.

Bei Amazon kann das Samsung GALAXY SII* derzeit für 545 Euro vorbestellt werden.

Following is a guide on how to perform the root. It is rather easy if you know the drill from other Galaxy devices, but if you are a complete beginner with Samsung phones or Android in general, please read very closely! Try to remember what you do, as likely in the future you’ll be using ODIN more often, to flash custom kernels, custom/leaked firmwares, etc.

Quick guide (for experienced users)
– Reboot into download mode
– Using the attached Odin version, flash the attached XWKDD kernel as PDA. Do not use the PIT, do not have any options checked except for „Auto reboot“ and „F. Reset Time“
– Wait for the device to reboot
– Use the „adb root“ command to restart ADB in root mode, followed by „adb shell“ to get a rooted shell; then you can manually push Superuser.apk / su, busybox, OR use SuperOneClick to finish the job for you.

Long guide (for beginners)
– Download the attached ODIN file and extract the .zip file
– Download the attached XWKDD, but do NOT extract the .tar file
– Download and extract SuperOneClick
– If you do not have Samsung’s KIES 2.0 installed, download and install it. You need it to install the correct USB drivers, so the programs can communicate with the device. Reboot your computer after installation of KIES.
– Make sure your device is in USB debugging mode: Settings -> Applications -> Development -> USB debugging
– Reboot your device into download mode: Turn the device off, then power it on again by pressing and holding VolumeDown + Home + Power simultaneously. You will know when you are in download mode, it is really obvious 
– Start ODIN
– Connect the device to your computer using USB
– Wait a few seconds, the ODIN screen should show you that a device is now connected
– Make sure that in ODIN NOTHING is checked, except the „Auto reboot“ and „F. Reset Time“ checkboxes. Press the „PDA“ button, and select the „XWKDD_insecure.tar“ file.
– Press „Start“. ODIN you should now be flashing the kernel, and the device should reboot.
– Wait until the device is rebooted, and while still being connected over USB, start SuperOneClick, and press ROOT.
– Reboot the device
– Done !

 

Quelle: redmondpie.com

Tadaaaa! Es hat ja nun nicht wirklich lange Zeit gedauert, bis es einen untethered Jailbeak für iOS 4.3.2 zum Download gibt. Vorbei sind also die Zeiten, in denen ihr auf Grund des tethered Jailbreak bei jedem Neustart den Jailbreak neu durchführen musstet. Zur Verfügung gestellt wird euch dieser vom iPhone Dev Team in Form von redsn0w 0.9.6rc14.

Jetzt kommt aber wie immer der Haken: jeder kann den untethered Jailbreak nutzen, es sei denn er braucht einen Unlock. Dann MÜSST ihr die Finger davon lassen, da ihr euch ansonsten die Möglichkeit eines Unlock auf Dauer nehmen könnt! Wie immer gibt es die ausführliche Anleitung bei den Kollegen von redmondpie.com.

Quelle: redmondpie.com

Immer wenn Apple eine neue Version von iOS zum Download freigibt, geht es aufs Neue los: funktionieren Jailbreak und Unlock? Was muss man beachten? Gibt es schon einen Jailbreak für mein Device? Nicht anders ist es bei dem erst kürzlich freigegebenen iOS 4.3.2. Die Frage nach einem passenden Jailbreak lässt sich einfach beantworten: ja, es gibt einen Jailbreak und zwar Redsn0w 0.9.6 für Windows- und Mac-User. Aber nur dann, wenn es euch egal ist, dass damit eure Baseband aktualisiert wird und damit der Unlock eventuell für immer weg ist.

Eine ausführliche Anleitung, wie man den Jailbreak durchführt, gibt es wie immer bei den Kollegen von redmondpie.com. Der Jailbreak ist allerdings tethered, sprich er muss bei jedem Neustart nochmals durchgeführt werden.

WICHTIG: wenn ihr einen Unlock braucht, dann verzichtet auf das Update derzeit ganz!

Quelle: redmondpie.com

Mich hat bei iOS 4.3 auf dem iPad ja am meisten die Möglichkeit begeistert, dieses mit MultiTouch-Gesten zu bedienen. Ich habe mir das Feature damals bereits bei der ersten Beta freigeschaltet und nutze seither den Homebutton des iPad kaum noch. Aber halt, hat Apple da nicht einen Strich durch die Rechnung gemacht und das Feature offiziell nicht freigegeben?

Richtig, aber man kann es dennoch weiterhin aktivieren, wenn man einen Mac hat. Denn dann kann man sich aus dem App Store Xcode 4 laden und mit dieser Anleitung, die die Kollegen von MacNotes freundlicherweise zusammengestellt haben, freischalten. Geht ohne Jailbreak in wenigen Minuten, bereitet danach aber lange Zeit viel Freude!

Was unter Mac OS X das PwnageTool, ist unter Windows Sn0wbreeze. Nun gibt es das neue Sn0wbreeze 2.3b1 zum Download und damit einen Jailbreak für iOS 4.3 unter Windows. Geknackt werden kann damit das neue iOS 4.3 auf dem iPhone 4, iPhone 3GS, iPad und iPod touch. Leider, und das ist in meinen Augen eben etwas nervig, handelt es sich um einen tethered Jailbreak. Sprich: jedes Neustarten erfordert einen neuen Jailbreak.

Was ihr nun noch machen müsst, ist eben eine Custom iOS 4.3 Firmware erstellen und dann kann es schon losgehen. Wie genau das geht erfahrt ihr in einer ausführlichen Anleitung zu finden bei den Kollegen von redmondpie.com. Viel Spaß!

Quelle: redmondpie.com

Also gestern wurde ja das neue iOS 4.3 von Apple zum Download freigegeben. Das bedeutet, dass es ein paar neue Funktionen für euer iPhone gibt, unter anderem den Personal Hotspot. Das bedeutet aber auch, dass wenn ihr einen Jailbreak bzw. Unlock nutzt, dieser bei einem übereilten Update erstmal weg ist und im Falle des Unlock vielleicht sogar unmöglich wird.

Aus diesem Grund jetzt eine kurze Zusammenfassung, wie es in Sachen Jailbreak & Unlock bei iOS 4.3 auf dem iPhone 4 und iPhone 3GS aussieht. Der Jailbreak ist bereits möglich und kann auf allen iDevices mit iOS 4.3 durchgeführt werden – leider nur tethered. Hier die Anleitungen von den Kollegen von RedmondPie:

Beim Unlock sieht es dagegen düster aus. Wer immer noch auf einen Unlock der Basebands 2.10.04, 3.10.01 and 4.10.01 wartet, muss auch weiterhin warten und das iPhoneDevTeam hat bereits verkündet, dass eine Lösung noch einige Zeit auf sich warten lässt. Habt ihr ein iPhone 4 mit 1.59.xx Baseband? Dann wartet mit dem Update noch, denn hier ist der Unlock weiterhin möglich!

Quelle: RedmondPie

Am 11. März 2011 wird Apple endlich iOS 4.3 für die breite Masse zum Download bereitstellen. Wer ungeduldig ist und den entsprechenden Link bei Google findet, kann allerdings bereits das neue iOS 4.3 in der Golden Master-Version herunterladen. iOS 4.3 GM entspricht der Release-Version.

Und natürlich ist es auch schon möglich, einen Jailbreak bei iOS 4.3 GM auf dem iPhone 4 durchzuführen und zwar mit dem PwnageTool 4.2. Es handelt sich jedoch um einen tethered Jailbreak, sprich: dieser muss bei jedem Neustart auch neu durchgeführt werden. Ich starte mein iPhone 4 jeden Monat vielleicht einmal neu, von daher stört mich diese Einschränkung recht wenig ;) Achso und die komplette und ausführliche Anleitung findet ihr hier.

Quelle: redmondpie.com

Apple geht ja bekanntermaßen eigene Wege, egal in welchem Bereich. So war es auch beim Thema Videotelefonie. Mit Facetime hat Apple bei vielen das Thema Videochat wieder salonfähig gemacht und nach dem iPhone 4 und Mac soll es mit dem iPad 2 und seiner Frontkamera endlich auch auf das erfolgreiche Tabelt von Apple kommen.

Wer ein iPad hat, der kann aber auch schon jetzt mit dem Hack namens Intel Facetime auf diesem freischalten und nutzen – natürlich ohne Kamera. Dennoch eine coole Sache und die Qualität ist ganz ordentlich. Natürlich braucht ihr dafür einen Jailbreak. Die ausführliche Anleitung findet ihr hier.