LG-G2

LG-G2
LG Electronics hat mit dem G2 auf der diesjährigen IFA ein Android-Smartphone vorgestellt, das es problemlos mit der Konkurrenz rund um Samsung und HTC aufnehmen kann. Eines der vielen Highlights des Geräts ist die 13-Megapixel-Kamera, die über eine sehr gute Bildstabilisierungsfunktion verfügt. Um deren Funktionsweise anschaulich zu demonstrieren, hat LG einen echt coolen Spot kreiert, in dem das Huhn Lizzie die Hauptrolle spielt. Mehr möchte ich dazu auch gar nicht sagen, schaut einfach selbst! ;)

Disclaimer: Dieser Beitrag wurde durch LG Electronics gesponsert.

Google-Nexus-4

Google setzt bezüglich einiger Preissenkungen einen drauf und bietet ab sofort das Google Nexus 4 (8 GB) für nur 199 € + Versand an. Vorher betrug der Preis 299 €! Die 16 GB kostet lediglich 249 € + Versand.

Google-Nexus-4

(mehr …)

Facebook-Messenger

Wie viele Nutzer sicherlich schon mitbekommen haben, kann man nun auch mit dem Facebook Messenger kostenlos mit Freunden telefonieren. Die Funktion wurde Anfang des Jahres zu aller erst in den Vereinigten Staaten und Kanada getestet. Seit kurzem ist die Funktion auch in Deutschland angekommen. Nach einem schnellen Update des Messengers auf die neuste Version, steht euch die Funktion dann kostenlos zur Verfügung. Braucht man so etwas überhaupt? Wenn man sich im Chat mit einem seiner unzähligen Freunde befindet und das Getippe langsam satt hat, kann man bequem mit einem Fingertipp auf das Info-Icon oben rechts ein Telefonat starten. Vor dem eigentlichen Telefonat sollte man aber auf “Kostenloser Anruf” tippen. Die Datenverbindung erfolgt über WLAN und das Mobilfunknetz (mit Internet-Flat).

Die Qualität des Anrufs ähnelt einem gewöhnlichen Anruf. Die Unterschiede sind minimal. Da die Verbindung über WLAN bzw. das Internet erfolgt, kann es dennoch zu Verzögerungen und kleineren Komplikationen kommen. Alles in allem ist die gebotene Qualität für einen kostenlosen Anruf zufrieden stellend. Für mich erscheint dieser Schritt von Facebook als sehr sinnvoll. Längst gibt es unzählige Messenger, die eine Telefon-Funktion aufweisen, z.B. Tango o. Viber. Quatschen ist bekanntlich einfacher als Schreiben, weshalb die Funktion sicherlich nützlich ist. Nachdem ich die Funktion kurzerhand ausprobiert habe, ist diese für mich kaum mehr wegzudenken. Es wird sich aber zeigen müssen, ob die Funktion in so hohem Maß, bei den Nutzern Anwendung findet.

Was haltet Ihr von der neuen Funktion und wie sind Eure Erfahrungen damit?

Facebook_Messenger (mehr …)

Heute um 23:45 Uhr wird das neue Flaggschiff von Samsung vorgestellt: Das Samsung Galaxy S4! Ihr könnt auf

http://www.youtube.com/SamsungMobile den Livestream auf Youtube von Samsung aus New York heute um 23:45 Uhr mitverfolgen.

Um euch vorzeitig zu informieren: Das Samsung Galaxy S4 wird einen 8-Kern Prozessor besitzen, das Exynos 5 OCTA, 2 Quad-Core CPUs in einem Smartphone integriert.

Weiterhin besitzt das Samsung Galaxy S4 ein 4,99 Zoll Super AMOLED Full HD display mit 441 DPI Pixeldichte.

Wie auch erfolgreich vermutet besitzt das Handy eine 13 Megapixel Kamera.

 

Es gibt bereits 3 neue Smartphones auf dem Markt, die man als die neue Generation der Smartphones bezeichnen kann. Das Oppo Find 5, das Sony Xperia Z und das HTC One gehören dazu. Sie alle besitzen ein FULL-HD Display und weisen 13 Megapixel auf, bis auf das HTC One mit seinen 4 Megapixeln. Jedoch verspricht HTC mit dem größeren speziellen Sensor genauso gute Bilder, wie die der Konkurrenten.

Mit dem Samsung Galaxy S4 wird ein neuer Konkurrent in die Next-Gen Smartphone Liga einsteigen. Ob es besser als das Oppo Find 5, Xperia Z oder das HTC One sein wird, ist noch komplett offen.

WhatsApp_logo

Mittlerweile ist WhatsApp zu einer der beliebtesten Apps für Android und iOS geworden und hat längst die SMS ersetzt. Die Entwickler von WhatsApp bedachten aber lange nicht die komplizierte und unbequeme Bezahlweise von WhatsApp für Android-Nutzer. Also wird es langsam Zeit, dass sich etwas ändert – und das tut es.  WhatsApp startet nämlich ein neues Abomodell, bei dem man nicht nur eine Laufzeit von einem Jahr buchen kann, sondern auch 3 und 5 Jahre. Die neue Version von WhatsApp (Download) ermöglicht es nun das Abo auch mit Google Wallet zu bezahlen. Zudem wird Paypal weiterhin als Bezahlmethode unterstützt. Was kosten mich 3 und 5 Jahre? Das Abo für ein Jahr kostet weiterhin 89 Cent. Bei 3 Jahren werden  2.40 Euro fällig (10 Prozent Rabatt) und bei 5 Jahren zahlt ihr mit zusätzlichen 25 Prozent Rabatt nur 3,34 Euro.

WhatsAppAbomodell (mehr …)

P1030640

Beim Galaxy Note 10.1 spricht der Name nicht für ein überdemensioniertes Smartphone, sondern für ein Tablet-PC. Was hat sich Samsung dabei nur gedacht und ist das Galaxy Note 10.1 überhaupt konkurrenzfähig?

Ich habe die Gelegenheit genutzt und das Galaxy Note 10.1 von getgoods.de zur Verfügung gestellt bekommen. Schnell war das Galaxy Note 10.1 da und einmal ausgepackt, macht das Tablet einen echt schicken Eindruck. Zum ersten Mal sah ich das Galaxy Note 10.1 am Samsung Stand auf der Photokina. Ein Tablet auf einer Kamera Messe? Ja, denn Samsung konzentriert sich mit dem Galaxy Note 10.1 explizit auf kreative Nutzer – mehr oder weniger. Natürlich steckt in jedem von uns ein Künstler. Wo wir auch zum wesentlichen Bestandteil des Galaxy Note 10.1 kommen, dem integrierten Stylus. Ähnlich wie bei den kleinen Brüdern, kommt das Galaxy Note 10.1 mit Stylus im Gepäck. Dieser ist simpel im Tablet integriert und lässt sich zum Nutzen einfach rausziehen. Der Stylus ist ein interessantes Feature, das andere Tablets nicht haben! Braucht man sowas?

(mehr …)

P1030129

Das Samsung Galaxy S3 hat schon vor seiner Vorstellung für brodelnde Gerüchteküchen gesorgt. Mittlerweile ist es verfügbar und auch mein Exemplar ist angekommen.  In diesem Artikel möchte ich euch meinen Eindruck schildern. Wenn danach noch Fragen offen sind, könnt ihr diese gerne in den Kommentaren stellen!

Zum Anfang die technischen Daten:

  • 12,19 cm (4,8 Zoll) mit einer Auflösung von 1280 x 720
  • 8-Megapixel-Kamera mit LED-Blitz
  • 1,4-GHz-Quad-Core-CPU
  • 1 GB Arbeitsspeicher
  • Android 4.0 Ice Cream Sandwich
  • WiFi
  • NFC
  • Bluetooth 4.0
  • Maße: 136, 6 x 70,6 x 8,6 mm
  • MicroSD-Karten-Slot

Gerät & Verarbeitung:

Das S3 wirkt nicht nur sehr groß, es ist es auch. Dies war für mich anfangs etwas gewöhnungsbedürftig. Nach 2 Tagen hat man sich daran aber gewöhnt und lernt die Vorteile kennen, die so ein großes Gerät mit sich bringt. Es wurde oft bemängelt, dass das Gehäuse billig wirkt und nicht dem Preis entsprechend ist. Das finde ich ganz und gar nicht. Hätte man beim Gehäuse auf ein anderes Material gesetzt, wäre das Smartphone sicherlich weitaus schwerer geworden. Zudem wäre es wahrscheinlich auch dicker. Somit kann ich es durchaus nachvollziehen, dass es aus Polykarbonat ist. Dies war meiner Meinung nach die richtige Entscheidung. An meinem Gerät kann ich keine Spaltmaße o.ä. entdecken. Das Gerät ist wirklich sehr gut verarbeitet. Leider ist das Polykarbonat aber auch sehr anfällig für Kratzer..

Display:

Das Display ist mit 4,8“ sehr groß. Aufgrund dieser Größe, ist auch das Gerät an sich ziemlich groß. Allerdings habe ich mich relativ schnell daran gewöhnt und das große Display zu schätzen gelernt. Das Display ist ein AMOLED-Display, das mit 1280 x 720 Pixeln auflöst. Ich konnte im Alltag keine Pixel erkennen und die Schrift wirkt einfach nur scharf, dies macht das Lesen auf dem Display sehr angenehm. Des Weiteren sind auch die Farben beim Display des Samsung Galaxy S3 einfach nur top. Der Blickwinkel ist, wie gewohnt sehr gut. Das Display ist perfekt ausgeleuchtet und es gibt keine Lichthöfe. Beim Display hat Samsung die richtige Entscheidung getroffen. (mehr …)

P1020225

Das Samsung Galaxy S2 war, als es erschienen ist, eines der besten Smartphones, die auf dem Markt waren. Somit gab es auch viele Gerüchte rund um den Nachfolger. Vor einigen Wochen hat Samsung dann die Katze aus dem Sack gelassen und ein, wie ich finde, feines Stück Hardware präsentiert!

 

Ich werde für euch in den nächsten zwei bis drei Wochen testen, was das Galaxy S3 wirklich taugt und ob es wirklich ein würdiger Nachfolger für das Galaxy S2 ist. Sicher ist auf jeden Fall, dass das S3 mit wirklich sehr guter Hardware daher kommt:

  • Samsung Galaxy S3
  • 12,19 cm (4,8 Zoll) mit einer Auflösung von 1280 x 720
  • 8-Megapixel-Kamera mit LED-Blitz
  • 1,4-GHz-Quad-Core-CPU
  • 1 GB Arbeitsspeicher
  • Android 4.0 Ice Cream Sandwich
  • WiFi
  • NFC
  • Bluetooth 4.0
  • Maße: 136, 6 x 70,6 x 8,6 mm

Alleine schon wegen der technischen Daten kann man das Samsung Galaxy S3 dem High-End-Bereich zuordnen. Dementsprechend schlägt es auch mit 569€ zu Buche. Dieser Preis mag vielleicht zuerst abschrecken, allerdings bekommt man dafür das derzeit schnellste und beste Smartphone. Das S3 liegt sehr angenehm in der Hand. Allerdings hat man immer etwas Angst, dass es einem aus der Hand fällt, denn die glatte Rückseite bietet nahezu keinen Grip. Dazu kommt, dass es doch relativ groß ist.

Mein Erster Eindruck ist mehr als nur gut. Es läuft alles sehr flüssig und auch die Kamera macht einen ordentlichen Eindruck. Wie sich das S3 in der Praxis schlägt, muss es noch zeigen. Ich bin gespannt! Wenn Ihr fragen habt, könnt Ihr diese einfach unten in den Kommentaren loswerden und ich werde dann im ausführlichen Testbericht darauf eingehen.

Auch in diesem Fall ein Dankeschön an GetGoods.de für die Teststellung!

P1020077- neu

Vor einigen Wochen hat Sony verkündet, dass man sich von Ericsson trennen möchte. Dies heißt natürlich nicht, dass Sony keine neuen Smartphones mehr veröffentlicht. Ganz im Gegenteil. Von nun an werden die neuen Smartphones nur noch unter der Marke Sony verkauft. Und das Erste aus dieser Reihe ist das Sony Xperia S, welches ich für euch getestet habe!

Das neue Flaggschiff von Sony – das Xperia S – verfügt über ein 4,3”-Display, welches über eine Auflösung von 1280 x 720 Pixeln verfügt. Dies entspricht 342 ppi, das iPhone 4(S) verfügt über  326ppi. Meiner Meinung nach, ist die Auflösung mehr als ausreichend. Im Inneren des Xperia S werkelt ein Dual-Core-Prozessor, der mit 1,5 GHz getaktet ist. Somit ist genug Power vorhanden um die alltäglichen Aufgaben zu meistern. Zudem hat man es auch dem Prozessor  verdanken, dass Android auf dem Smartphone sehr flüssig und ohne Verzögerungen läuft. Dies ist aber mittlerweile bei fast allen Smartphones der Fall. Was mir am Design des Gerätes sehr gut gefällt, ist der durchsichtige Balken am unteren Ende des Gerätes. Hier befinden sich die Symbole für die Android-typischen Tasten. Leider sind diese Symbole etwas irreführend, denn die Touch-Tasten befinden sich oberhalb der Leiste. (mehr …)

Die Idee Smartphones mithilfe einer Uhr zu ergänzen ist nicht neu – bereits Sony Ericsson versuchte es mit Live View. Auf Kickstarter, einer beliebten Platform zum finanzieren von Projekten, sorgt derzeit die Kickstarter Aktion für Pebble für aufsehen. Pebble verbindet sich über Bluetooth mit einem iPhone oder Android Smartphone und kann dann verschiedene Daten, wie z.B. einen Kilometerzähler oder eine Uhr, anzeigen. Doch Pebble kann auch umgekehrt das Smartphone z.B. bei der iTunes-Wiedergabe steuern.

Das Display setzt auf eInk Technologie und besitzt eine Auflösung von 144×168 Bildpunkten. Der Hersteller stellt außerdem ein SDK bereit, damit Entwickler eigene Apps für die Uhr schreiben und im Pebble Store vertreiben können. Auf Kickstarter werden noch 29 Tage lang  Spenden für das Projekt gesammelt. Die ursprünglich geforderten 100.000 US-Dollar wurden mit über 5 Millionen US-Dollar weit übertroffen.

(mehr …)