Mittlerweile gibt es ja sowohl für Mac- als auch für Windows-User einen Untethered Jailbreak für das iPhone 4S und das iPad 2. Nun gibt es das benötigte Tool, Absinthe, auch für Linux. Somit sind nun die populärsten Betriebssystem nach wenigen Tagen abgedeckt. Ich denke, dass jeder User, der einen Jailbreak durchführen will nun auch dazu in der Lage ist. Weiterhin könnt ihr nach dieser Anleitung vorgehen. Dort findet ihr außerdem auch die Links zu der Windows- und Mac-Version! Ich würde nicht so schnell auf die nächste Firmware updaten, denn wer weiß, pb dort dann auch ein Jailbreak möglich wird? Mit jeder neuen Version wird es für die Hacker schwerer eine Lücke im Code zu finden, die sie ausnutzen können!

Hier findet ihr den Linux-Download. 

Quelle:  Redmondpie.com

Vorgestern wurde dann ja endlich der Untethered Jailbreak für iOS 5.0.1/iOS 5.0 veröffentlicht. Leider vorerst nur für Mac-User. Einige Stunden später kam dann auch ein kleines Tool für Windows. Dies funktionierte aber leider nur in der Kommandozeile, so dass diese Methode auch nicht für die breite Masse geeignet war. Nun wurde gestern, wie die meisten von euch wissen dürften, auch ein Windows-Tool veröffentlicht. Sowohl die Windows-Version als auch die Mac-Version hören auf den Namen „Absinthe“.

Ich werde euch anhand meines iPad 2’s mit iOS 5.0.1 unter Mac demonstrieren, wie der Jailbreak-Prozess abläuft. Unter Windows läuft der Vorgang ganz genau so ab. Nur, dass das Fenster etwas anders aussieht.

WICHTIG! Wir übernehmen weder Haftung, noch Garantie, für den Erfolg oder Misserfolg beim befolgen der Anleitung. Auch für eventuelle Schäden, welche durch einen Jailbreak entstehen können, nehmen wir keine Haftung!

Lest euch die Anleitung bitte mehrfach durch, bevor ihr anfangt!

Momentan werden folgende Varianten unterstützt:

  • iPhone 4S mit iOS 5.0, 5.0.1 (9A405 und 9A406)
  • iPad 2 Wifi/GSM mit iOS 5.0.1

Schritt 1:  Ladet euch zuerst die Absinthe Software herunter.  (Mac, Windows)

Schritt 2: Wenn euer iPhone/iPad mit einem Passcode geschützt ist. Dann müsst ihr diesen zuerst entfernen, bevor ihr mit dem Jailbreak-Prozess anfangt! Diesen könnt ihr unter Einstellungen->Allgemein->Code-Sperre->Code deaktivieren.

Schritt 3: Nun steckt ihr euer iPad/iPhone an den Mac/Windows-Rechner an und startet Absinthe. Dann sollte Absinthe euer Gerät erkennen.

Schritt 4: Jetzt klickt ihr auf „Jailbreak“ und wartet, bis der Balken durchgelaufen ist. Euer Gerät wird zwischendurch einmal neustarten. Der Vorgang hat bei mir ca. 5-7 Minuten gedauert. 


Schritt 5: Wenn der Balken komplett durchgelaufen ist, müsst ihr euer Gerät entsperren und auf dem Homescreen nach der App „Absinthe“ suchen. Wenn ihr viele Apps habt, dann kann es gut sein, dass die App auf dem zweiten oder dritten Screen ist. Wenn ihr sie gefunden habt, müsst ihr diese öffnen. Idealerweise startet euer iDevice nun neu.

Wenn ihr den den Fehler „Error establishing a database connection“, dann müsst ihr in die Einstellungs-App wechseln, dort auf Allgemein gehen, dann auf Netzwerk und schließlich auf VPN und diesen mit dem Schalter ganz oben aktivieren. Nun müsst ihr kurz warten und euer Gerät sollte neustarten. Nach dem Neutstart wurde „Absinthe“ durch Cydia ersetzt.

Nun ist euer iPhone 4S / iPad 2 gejailbreaked!

Gestern wurde ja das Tool Absinthe für den Mac veröffentlicht. Dieses Tool ermöglicht es euch, euer iPhone 4S bzw. iPad 2 mit einem Klick zu jailbreaken. Nun ist dies auch unter Windows möglich. Ihr müsst lediglich euer iDevice an den Rechner anschließen, insofern es mit einem Passcode gesichert ist, diesen entfernen, Absinthe starten und auch „jailbreak“ klicken. Dann dauert es ca. 5-7 Minuten und euer iGerät sollte gejailbreked sein.

Dass Absinthe auch für Windows veröffentlicht wird, wurde von pimskeks angekündigt:

Ok folks, last remaining issues of the windows version of #Absinthe have been resolved. Just a few tests and we’ll release it :)

Da der greenpois0n Blog momentan wegen Überlastung nicht zu erreichen ist, findet ihr HIER Absinthe auch noch auf einer anderen Mirror. Dies ist nur die Windows Version. HIER findet ihr die Mac-Version zum Download.