Seit Monaten gibt es bereits Gerüchte über die kommende iPad Generation und inzwischen tauchten bereits erste Bilder des iPad 2 Nachfolgers auf. Schon seit einiger Zeit gibt es Gerüchte über den neuen A6-Prozessor, der im iPad 3 zum Einsatz kommen soll und mit vier Rechenkernen viel mehr Leistung als der bisherige Dual-Core-Prozessor bieten soll. Auch die Grafik Leistung soll Apple nochmals verbessern, sofern tatsächlich ein Retina-Display im iPad 3 zum Einsatz kommt.

Erste Fotos sollen nun die Innenansicht des neuen iPad 3 zeigen. Dabei fällt auf, dass der mögliche Platz für die Hauptplatine (B) kleiner ausfällt als bisher. Darauf deuten auch die Befestigungspunkte (A). Außerdem soll das iPad 3 eine verbesserte Kamera bieten (C). Der Halterungspunkt (D) wird derzeit als Hinweis für ein Retina-Display vermutet. Wie groß die Auflösung des neuen Displays wird bleibt abzuwarten, denn ein Display mit 2048 x 1536 Bildpunkten ist in der Herstellung sicherlich aufwändig. Ob das iPad 3 durch das neue Display dicker wird ist nach diesen Bildern weiterhin fraglich.

Derzeit wird außerdem berichtet, dass sich Apple gegen einen Quad-Core-Prozessor entschieden habe und stattdessen mehr auf die GPU-Leistung Wert legt. Die Webseite Apple Pro zeigt mit einem weiteren Bild, dass sich Apples Smart Cover auch mit dem iPad 3 verwenden lassen soll. Das iPad Event im Yerba Buena Center for the arts in San Francisco ist derzeit für Anfang März geplant berichtet AllThingsD(mehr …)

Sowohl Android als auch iOS bieten Nutzern Zugriff auf eine Vielzahl an Apps. Ohne Apps wären beide mobilen Betriebssysteme vermutlich ziemlich aufgeschmissen. In beiden Stores, Android Market und App Store, finden sich immer wieder die gleichen Apps. Ein allseits bekanntes Problem sind dabei die Abstürze. Crittercism hat nun einige Statistiken zu den Abstürzen von iOS- und Android-Apps veröffentlicht. Überraschenderweise gibt es bei iOS-Apps mehr Abstürze als bei Android-Apps. Wer hätte das gedacht?


Ich bin immer der Ansicht gewesen, dass Apples iOS Betriebssystem durchaus stabiler als Googles Android OS ist. Jedoch erwies sich das als Irrtum. Apple brachte iOS 5.0 und damit begannen auch schon die ersten Probleme. Die Ursachen könnten in der Hardware, der Internetverbindung, Sprachunterstützung oder unzureichend gecodeten Apps liegen. Um auf diese Statistiken zu kommen, wurden 214 Millionen App-Starts von November und Dezember 2011 untersucht.

(mehr …)

Die Verfügung gegen Apple hat heute für einigen Wirbel gesorgt. Demnach darf Apple keine iPads mit UMTS und auch das iPhone 3Gs/4 nicht mehr verkaufen. So wie es scheint, hat sich die Lage aber wieder geändert.

 ”All iPad and iPhone models will be back on sale through Apple’s online store in Germany shortly”

Dies teilte heute ein Apple Sprecher mit. Apple hat gegen das Urteil des Landgerichtes Mannheim Berufung eingelegt. Mit der Begründung, dass Motorola sich seit Jahren weigert dieses Patent zu angemessenen Konditionen an Apple zu lizensieren. Dies obwohl das Patent in die Kategorie „Industriestandard“ fällt. Demnach muss Motorola es an Apple lizensieren! Wir dürfen gespannt sein, wie der Kleinkrieg weiter geht…

Quelle: Caschy’s Blog 

Nachdem wir heute schon darüber berichteten, dass Apple den Verkauf des iPhone 3Gs, 4 und dem iPad 2 in der UMTS-Version eingestellt hat. Liegt den Kollegen von iFun nun ein internes Schreiben der Telekom vor, wonach die Telekom keine neuen iPhone 3Gs, 4 und auch keine iPads mit 3G mehr bekommt. Dennoch dürfen die Lagerbestände noch abverkauft werden. Diese Regelung gilt nicht für das iPhone 4S.

Am 1. Februar hat uns Apple darüber in Kenntnis gesetzt, dass Motorola den Unterlassungstitel aufgrund ihrer Patentverletzungsklage gegenüber Apple zum 31. Januar 2012 erwirken konnte. Das Urteil impliziert ein Verkaufsverbot von Apple in Deutschland. Betroffen sind hiervon die iPad 2 3G Varianten, das iPhone 3GS 8 GB sowie das iPhone 4 8GB. Die aktuelle Rechtslage sieht jedoch kein Verkaufsverbot für das iPhone 4 S vor. Ein Verkauf ist demnach weiterhin uneingeschränkt möglich. Solange noch Bestand verfügbar ist, können die Modelle iPhone 3GS, iPhone 4 und iPad 2 weiterhin über die Telekom Deutschland GmbH vermarktet werden. Sind die Endgeräte abverkauft, sind keine weiteren Buchungen über die Bestellsysteme möglich.

Ich glaube, dass sowohl Vodafone als auch o2 von dieser Maßnahme betroffen sind. Wenn ihr noch ein altes iPhone oder ein iPad mit 3G haben wollt, dann nichts wie los zu dem Provider eurer Wahl!

Quelle: iFun

Der Patentkrieg zwischen Apple, Motorola und Samsung tobt. Nachdem Apple gegen Samsung in der letzten Zeit nur ausgeteilt hat, muss nun auch das Unternehmen mit dem angebissenen Apfel eine Schlappe hinnehmen. Apple musste nach einer Verfügung des Landgerichtes Mannheim seine UMTS iPads und die älteren iPhones aus dem Verkehr ziehen. Zumindest im Online-Vertrieb. Das iPad Wifi und auch das iPhone 4S sind hiervon nicht betroffen. Apple hat bereits angekündigt, dass man gegen das Urteil vorgehen möchte. Somit ist kein Ende in Sicht. Da sich das Urteil nur auf den Online-Vertrieb bezieht, habt ihr immer noch die Möglichkeit euer iPad 2 mit 3G in einem normalen Apple Store oder bei einem Autorisierten Reseller zu kaufen. Hätte Apple beim iPhone 4S nicht auf die Technik von Qualcomm gesetzt, wäre auch dieses von der Verfügung betroffen. Dieses ist aber nicht der Fall.

Auch wenn einige iPad- und iPhone-Modelle derzeit nicht in unserem Online-Store in Deutschland verfügbar sind, dürften Kunden kein Problem haben, diese Geräte in unseren Stores oder bei autorisierten Händlern zu finden.

Ich finde es mittlerweile nur noch nervig, dass sich die Firmen gegenseitig bekriegen. Denn schlussendlich sind Kunden die Leidtragenden…

Quelle: Caschy’s Blog 

Mittlerweile gibt es ja sowohl für Mac- als auch für Windows-User einen Untethered Jailbreak für das iPhone 4S und das iPad 2. Nun gibt es das benötigte Tool, Absinthe, auch für Linux. Somit sind nun die populärsten Betriebssystem nach wenigen Tagen abgedeckt. Ich denke, dass jeder User, der einen Jailbreak durchführen will nun auch dazu in der Lage ist. Weiterhin könnt ihr nach dieser Anleitung vorgehen. Dort findet ihr außerdem auch die Links zu der Windows- und Mac-Version! Ich würde nicht so schnell auf die nächste Firmware updaten, denn wer weiß, pb dort dann auch ein Jailbreak möglich wird? Mit jeder neuen Version wird es für die Hacker schwerer eine Lücke im Code zu finden, die sie ausnutzen können!

Hier findet ihr den Linux-Download. 

Quelle:  Redmondpie.com

Vor wenigen Tagen hat Apple bei einem Event in New York iBooks 2 und iBooks Author vorgestellt. Nun gibt es bereits erste Schätzungen und Zahlen, wie gut der Dienst läuft. Laut Trip Chowdry hat Apple bereits in den ersten drei Tagen 350,000 iBook Bücher unter die Leute gebracht. Des Weiteren sagte Chowdry, dass die iBooks Author Software ca. 90,000 mal heruntergeladen wurde. Diese Zahlen kommen nicht von Apple direkt, daher denke ich, dass man sie eher mit Vorsicht genießen sollte. Des Weiteren sind diese Zahlen auch nicht weiter aufgeschlüsselt. Ich würde sie einfach als eine etwas genauere Schätzung ansehen…

Quelle: BGR

Vorgestern wurde dann ja endlich der Untethered Jailbreak für iOS 5.0.1/iOS 5.0 veröffentlicht. Leider vorerst nur für Mac-User. Einige Stunden später kam dann auch ein kleines Tool für Windows. Dies funktionierte aber leider nur in der Kommandozeile, so dass diese Methode auch nicht für die breite Masse geeignet war. Nun wurde gestern, wie die meisten von euch wissen dürften, auch ein Windows-Tool veröffentlicht. Sowohl die Windows-Version als auch die Mac-Version hören auf den Namen „Absinthe“.

Ich werde euch anhand meines iPad 2’s mit iOS 5.0.1 unter Mac demonstrieren, wie der Jailbreak-Prozess abläuft. Unter Windows läuft der Vorgang ganz genau so ab. Nur, dass das Fenster etwas anders aussieht.

WICHTIG! Wir übernehmen weder Haftung, noch Garantie, für den Erfolg oder Misserfolg beim befolgen der Anleitung. Auch für eventuelle Schäden, welche durch einen Jailbreak entstehen können, nehmen wir keine Haftung!

Lest euch die Anleitung bitte mehrfach durch, bevor ihr anfangt!

Momentan werden folgende Varianten unterstützt:

  • iPhone 4S mit iOS 5.0, 5.0.1 (9A405 und 9A406)
  • iPad 2 Wifi/GSM mit iOS 5.0.1

Schritt 1:  Ladet euch zuerst die Absinthe Software herunter.  (Mac, Windows)

Schritt 2: Wenn euer iPhone/iPad mit einem Passcode geschützt ist. Dann müsst ihr diesen zuerst entfernen, bevor ihr mit dem Jailbreak-Prozess anfangt! Diesen könnt ihr unter Einstellungen->Allgemein->Code-Sperre->Code deaktivieren.

Schritt 3: Nun steckt ihr euer iPad/iPhone an den Mac/Windows-Rechner an und startet Absinthe. Dann sollte Absinthe euer Gerät erkennen.

Schritt 4: Jetzt klickt ihr auf „Jailbreak“ und wartet, bis der Balken durchgelaufen ist. Euer Gerät wird zwischendurch einmal neustarten. Der Vorgang hat bei mir ca. 5-7 Minuten gedauert. 


Schritt 5: Wenn der Balken komplett durchgelaufen ist, müsst ihr euer Gerät entsperren und auf dem Homescreen nach der App „Absinthe“ suchen. Wenn ihr viele Apps habt, dann kann es gut sein, dass die App auf dem zweiten oder dritten Screen ist. Wenn ihr sie gefunden habt, müsst ihr diese öffnen. Idealerweise startet euer iDevice nun neu.

Wenn ihr den den Fehler „Error establishing a database connection“, dann müsst ihr in die Einstellungs-App wechseln, dort auf Allgemein gehen, dann auf Netzwerk und schließlich auf VPN und diesen mit dem Schalter ganz oben aktivieren. Nun müsst ihr kurz warten und euer Gerät sollte neustarten. Nach dem Neutstart wurde „Absinthe“ durch Cydia ersetzt.

Nun ist euer iPhone 4S / iPad 2 gejailbreaked!

Auf Tablet-Markt ist das iPad zurzeit das erfolgreichste Tablet und nahezu konkurrenzlos. Das ist auch nicht ohne Grund so, denn das iPad war das erste Tablet das eine intuitive Software und Hardware zu einem vernünftigen Preis vereinte.

Analysten gehen derzeit davon aus, dass Apple im Jahr 2012 mindestens 48 Millionen iPads verkaufen soll. Schenkt man aktuellen Gerüchten Glauben, so dürfen Kunden sich noch dieses Jahr auf ein iPad 3 mit Retina-Display, Quad-Core-Prozessor und LTE-Chip freuen. Es wird außerdem vermutet, dass Apple das iPad 2 nach der iPad 3 Vorstellung weiterhin verkaufen wird, um auch im unteren Preissegment wettbewerbsfähig zu bleiben. Bei iPhone verfährt Apple ähnlich und ließ nach der iPhone 4 und 4S Vorstellung jeweils das Vorgängergerät im Handel.

 

“We believe this significant refresh will likely help drive higher iPad sales and help further differentiate from arguably the only real competitor in the market, Amazon’s Kindle Fire, and not to mention the myriad of Android offerings out there,” says Sterne Agee analyst Shaw Wu. “We are currently modeling 48 million iPad shipments for calendar 2012.” (mehr …)

Gestern wurde ja das Tool Absinthe für den Mac veröffentlicht. Dieses Tool ermöglicht es euch, euer iPhone 4S bzw. iPad 2 mit einem Klick zu jailbreaken. Nun ist dies auch unter Windows möglich. Ihr müsst lediglich euer iDevice an den Rechner anschließen, insofern es mit einem Passcode gesichert ist, diesen entfernen, Absinthe starten und auch „jailbreak“ klicken. Dann dauert es ca. 5-7 Minuten und euer iGerät sollte gejailbreked sein.

Dass Absinthe auch für Windows veröffentlicht wird, wurde von pimskeks angekündigt:

Ok folks, last remaining issues of the windows version of #Absinthe have been resolved. Just a few tests and we’ll release it :)

Da der greenpois0n Blog momentan wegen Überlastung nicht zu erreichen ist, findet ihr HIER Absinthe auch noch auf einer anderen Mirror. Dies ist nur die Windows Version. HIER findet ihr die Mac-Version zum Download.