P1030640

Beim Galaxy Note 10.1 spricht der Name nicht für ein überdemensioniertes Smartphone, sondern für ein Tablet-PC. Was hat sich Samsung dabei nur gedacht und ist das Galaxy Note 10.1 überhaupt konkurrenzfähig?

Ich habe die Gelegenheit genutzt und das Galaxy Note 10.1 von getgoods.de zur Verfügung gestellt bekommen. Schnell war das Galaxy Note 10.1 da und einmal ausgepackt, macht das Tablet einen echt schicken Eindruck. Zum ersten Mal sah ich das Galaxy Note 10.1 am Samsung Stand auf der Photokina. Ein Tablet auf einer Kamera Messe? Ja, denn Samsung konzentriert sich mit dem Galaxy Note 10.1 explizit auf kreative Nutzer – mehr oder weniger. Natürlich steckt in jedem von uns ein Künstler. Wo wir auch zum wesentlichen Bestandteil des Galaxy Note 10.1 kommen, dem integrierten Stylus. Ähnlich wie bei den kleinen Brüdern, kommt das Galaxy Note 10.1 mit Stylus im Gepäck. Dieser ist simpel im Tablet integriert und lässt sich zum Nutzen einfach rausziehen. Der Stylus ist ein interessantes Feature, das andere Tablets nicht haben! Braucht man sowas?

(mehr …)

Sony hält sich an sein Versprechen und beginnt das Update auf Android 4.0 Ice Cream Sandwich für das Sony Tablet S auszurollen. Neben Asus und Acer ist Sony dritter im Bunde der Hersteller, die ein Update auf ICS für ihre Tablets veröffentlichen. Wann genau und in welchen Ländern das Update ausgerollt wird, bleibt noch unklar. Sony wird aber das Update wie immer in Wellen bereitstellen. Einen visuellen Blick auf Android 4.0 aka Ice Cream Sandwich für das Sony Tablet S liefert das nachfolgende Video. Zudem werden die zahlreichen Neuerungen, die Ice Cream Sandwich bereit hält, ausführlich gezeigt.


(mehr …)

htc_endeavor_ville_marcopoloshop_640_large_verge_medium_landscape-600x300

HTC hat bereits für den kommenden Mobile World Congress einige noch unbekannte Dinge angekündigt. Gerüchten zufolge wird HTC zahlreiche Smartphones vorstellen. Nun hat ein italienischer Onlineshop die Katze aus dem Sack gelassen. Dabei wurden Bilder, Spezifikation und Preise zu den beiden neuen Smartphones HTC One X und One S veröffentlicht. So soll das HTC One X 699,- Euro und das HTC One S 599,- Euro kosten.

Beide Smartphones laufen mit Android 4.0 Ice Cream Sandwich und besitzen einen 4,7 Zoll Display. Das One X hat eine 1280 x 720 Pixel HD-Auflösung  und das One S qHD-Auflösung mit 540 x 960 Pixeln. Des Weiteren verfügt das One X über einen 1GHz starken Quad-Core-Prozessor, während das One S nur einen 1GHz Dual-Core Prozessor aufweist.

(mehr …)

android_jelly_bean_5.0

Quellen zufolge plant Google Android 5.0 aka “Jelly Bean” im zweiten Quartal diesen Jahres zu veröffentlichen. Dieser Schritt kommt von Google sehr überraschend. Schließlich liegt es nicht weit zurück seitdem das aktuelle Android 4.0 Ice Cream Sandwich Betriebssystem veröffentlicht wurde. Viele Smartphones und Tablets müssen damit noch ausgestattet werden und wie viele wissen, dauert es eine sehr lange Zeit bis die hohe Anzahl an Smartphones und Tablets ihr Update erhalten. Überraschend kommt aber der Gedanke, dass Google mit Android 5.0 in den Netebookmarkt einsteigen will. Vermutlich hielt sich der Erfolg mit dem hauseigenen Chrome OS in Grenzen.


Es bleibt aber trotzdem verwirrend, dass Google mit Android Ice Cream Sandwich Tablets und Smartphones zusammen bringen will und sich nun wieder trennen möchte. Allem Anschein nach will Google Android als Alternative zu Windows anbieten und könnte mithilfe der Vielfalt an Apps durchaus Erfolg haben. Google ist bekanntlich mit Motorola eine Partnerschaft eingegangen. Da aber Motorola seine Smartphones und Tablets erst ab dem zweiten Quartal mit ICS-Updates versorgen will, zeigt dieses Handeln, dass Google keineswegs ein Update für das zweite Quartal plant.

(mehr …)

Android 4.0 Ice Cream Sandwich mascot

Motorola Fans aufgepasst! Motorola hat wichtige Informationen zum Android 4.0 Ice Cream Sandwich Update für diverse Smartphones und Tablets veröffentlicht. In der herausgegebenen Liste könnt Ihr sehen, welche Smartphones oder Tablets zu welchem Zeitpunkt ein Update bekommen werden. Wie toll auch alles klingen mag, haben die Motorola Fans in Europa mit Wartezeiten zu kämpfen. So wird es im ersten Quartal keine Updates geben. Erst ab dem zweiten Quartal erhalten die ersten Geräte, darunter das Razr und das Xoom in der Wifi-Variante, ein Update auf Android Ice Cream Sandwich.

Motorola steht seit längerem stark in der Kritik, nachdem Hersteller wie Samsung und Sony mit Ihrer Update-Politik weit fortgeschritten sind. Zumindest wissen wir jetzt, welche Geräte, wann ihr Update erhalten werden. Fest steht jedoch, dass die beiden Neuankömmlinge Motorola Xoom 2 bzw. Media Edition erst im dritten Quartal ein Update erhalten werden. Als wenn das schon nicht genug wäre, gibt es eine Handvoll Smartphones, die sich mit Android 2.3 “Gingerbread” zufrieden geben müssen. Eine Liste mit den wichtigsten Geräten findet Ihr nach dem Break.

(mehr …)

app-crashes-bar-graph5-550x409

Sowohl Android als auch iOS bieten Nutzern Zugriff auf eine Vielzahl an Apps. Ohne Apps wären beide mobilen Betriebssysteme vermutlich ziemlich aufgeschmissen. In beiden Stores, Android Market und App Store, finden sich immer wieder die gleichen Apps. Ein allseits bekanntes Problem sind dabei die Abstürze. Crittercism hat nun einige Statistiken zu den Abstürzen von iOS- und Android-Apps veröffentlicht. Überraschenderweise gibt es bei iOS-Apps mehr Abstürze als bei Android-Apps. Wer hätte das gedacht?


Ich bin immer der Ansicht gewesen, dass Apples iOS Betriebssystem durchaus stabiler als Googles Android OS ist. Jedoch erwies sich das als Irrtum. Apple brachte iOS 5.0 und damit begannen auch schon die ersten Probleme. Die Ursachen könnten in der Hardware, der Internetverbindung, Sprachunterstützung oder unzureichend gecodeten Apps liegen. Um auf diese Statistiken zu kommen, wurden 214 Millionen App-Starts von November und Dezember 2011 untersucht.

(mehr …)

Samsung galaxy tab 10.

Ich finde diese Patent-Streitereien langsam einfach nur noch nervig und lächerlich. Dennoch will ich euch das neueste Urteil des Düsseldorfer Landgerichtes nicht vor enthalten. Demnach darf Samsung weiterhin sowohl das Galaxy Tab 10.1 als auch das Galaxy Tab 8.9 nicht in Deutschland verkaufen. Laut dem Richter Wilhelm Berneke, verstößt Samsung gegen das Gesetz des unlauteren Wettbewerbs.

Dieses Urteil bezieht sich auf ein deutsches Gesetz, nicht wie die anderen Urteile auf eine europäische Norm. In den vergangenen Wochen musste Samsung in Deutschland gegen Apple zwei verlorene Verhandlungen verzeichnen. Momentan sind beide Hersteller weltweit noch in andere Prozesse verwickelt.

Das Urteil verbietet nur den Verkauf des Samsung Galaxy Tab 10.1, nicht den des Galaxy Tab 10.1N!

“Die heutige Entscheidung betrifft nicht das Nachfolgemodell Galaxy Tab 10.1 N. Hinsichtlich des Tablets Galaxy Tab 10.1 N hat das Landgericht Düsseldorf am 22.12.2011 mündlich verhandelt und wird am 09.02.2012 eine Entscheidung treffen”.

Quelle: Apfeltech.net

acer_a510_001

Auf einen Acer-Event hier in Deutschland, teilte Acer mit, dass das Acer Iconia Tab A510 ab April für ca. 500€ in Europa verfügbar sein wird. Das Tablet wurde ja bereits auf der CES in Las Vegas, Anfang des Monats gezeigt. Dennoch geht es mir ähnlich wie den Kollegen von The Verge. Ich bin viel mehr auf das neue Acer Iconia Tab A700 gespannt, das mit einem Full HD-Display kommt. Momentan gibt es zum A700 noch keine weiteren Details, wann es kommen wird und vorallem was es kosten wird. Allerdings gehe ich stark davon aus, dass es etwas teurer als das A510 sein wird. Ich würde mich eher auf ca, 600-700€ einstellen. Eventuell sehen wir hierzu ja mehr auf der demnächst startenden Cebit?

Quelle: The Verge, Techfokus