vodafone
Unter dem Motto „Ready Business“ startet Vodafone Deutschland hierzulande eine neue Kampagne für den Geschäftskundenbereich. Ziel der Kampagne ist die Etablierung von neuen Konzepten zu innovativen Business-Lösungen.
vodafone

(mehr …)

Am letzten Dienst hat der Taiwanesische Smartphone-Hersteller HTC sein neues Flaggschiff, das HTC One M8, offiziell in London & New York der Öffentlichkeit vorgestellt. HTC bleibt seiner Linie treu und präsentiert mit dem One M8 ein High-End-Smartphone mit einem aus 90 Prozent bestehenden Aluminium Gehäuse.

HTC-M8

(mehr …)

Windows Phone_20140402_12_29_57_Pro__highres

Wir konnten euch bereit den A3060 Bluetooth Mini-Lautsprecher und das Blade E6300 von Rapoo vorstellen. Mittlerweile hat Rapoo sein Portfolio erweitert und bietet mit dem A500 einen ziemlich interessanten Lautsprecher an, der über NFC verfügt. Wie gut der Lautsprecher abschneiden kann und was es mit der NFC-Funktion auf sich hat, findet ihr in diesem Beitrag heraus.

Windows Phone_20140402_12_34_04_Pro__highres

(mehr …)

Xperia_Z_Ultra

Xperia_Z_Ultra

Kurz vor Halloween 2013 gab es hier im Blog den Fotografen Daniel Sommer zu sehen, der bei seiner Arbeit das Sony Xperia Tablet Z nutzt. Mitte November folgte die Designerin Nadja König, der das  Sony Xperia Z Ultra bei ihrer täglichen Arbeit hilft. Zum Jahresende hin habe ich nun noch ein cooles Video der deutschen Newcomer OK KID für euch, die einen kleinen Einblick in ihr Tourleben geben.

Auch hier darf das Xperia Z Ultra nicht fehlen, sei es um kurz noch einen Text aufzuschreiben, oder ein Foto für die Facebook-Fanpage zu erstellen. Genug gesagt, checkt einfach das Video!


Disclaimer: Dieser Beitrag wurde durch Sony gesponsert.

Xperia Z Ultra

Xperia Z Ultra

Ende Oktober habe ich euch hier im Blog den Fotografen Daniel Sommer vorgestellt, der bei seiner Arbeit das Sony Xperia Tablet Z nutzt. Heute nun ist die Designerin Nadja König an der Reihe. Sie fertigt exquisiten Schmuck in Handarbeit und so ist natürlich jedes Stück ein Unikat mit eigenem Namen.

Bei der Auswahl der Materialen, lässt sich Nadja König ebenfalls nicht lumpen: Nur außergewöhnliche Materialen werden zu Gesamtkunstwerken kombiniert. Bei ihrer Arbeit hilft ihr ein Sony Xperia Z Ultra – und wer dieses Smartphone schon einmal selbst in der Hand hatte, weiß, dass “ultra” hier durchaus wörtlich gemeint ist.

Seht selbst:


Disclaimer: Dieser Beitrag wurde durch Sony gesponsert.

iphone5s

iphone5s

Das neue iPhone 5s steht erst seit ein paar Wochen in den Läden und schon gibt es Gerüchte zum nächsten iPhone, dem iPhone 6. Nachdem sich diesmal beim Design quasi nicht verändert hat, dürfte sich beim iPhone 6 so einiges tun. Viele Nutzer hoffen auf ein größeres Display. Apple könnte das unter anderem dadurch erreichen, dass man den Rand des iPhones deutlich schmaler macht. Allerdings ist davon auszugehen, dass das US-Unternehmen dabei die 5-Zoll-Marke nicht überschreiten wird.

Und sonst so? Das extrem kratzfeste Saphirglas ist als Material für das Display im Gespräch, das man vom Fingerabdrucksensor des iPhone 5s kennt. Ach so, und gebogen soll es sein – so ähnlich wie das LG G Flex.

Man darf gespannt sein, ob sich davon überhaupt etwas bewahrheitet, denn Gerüchte in diesem frühen Stadium stellen sich eigentlich immer als Enten heraus. Wir werden sehen.

vial Flip4New

o2

o2

Wenn man auf der Straße fragt, ob die Passanten schon etwas von 4G beziehungsweise LTE gehört haben, zucken viele nur mit den Schultern. Andere wiederum sind der Meinung, dass man die hohen Geschwindigkeiten unterwegs sowieso nicht brauche. Vor ein paar Jahren hätte man wohl dieselben Aussagen bekommen – wenn man nach dem heute für jeden zum Standard gehörenden 3G gefragt hätte.

LTE steht für Long Term Evolution und neben Netzbetreibern wie Vodafone und der Telekom baut auch o2 sein Netz deutlich aus. Mit der Weiterentwicklung des heutigen Mobilfunkstandards UMTS/HSPA surft man mobil mit bis zu 50 Megabit pro Sekunde im Internet – das macht sich gerade beim Buffern von YouTube-Videos oder Herunterladen größerer Spiele beziehungsweise Apps deutlich bemerkbar.

o2 hat in den vergangenen Monaten sein LTE-Netz spürbar ausgebaut und versorgt inzwischen immer mehr Regionen mit dem mobilen Datenturbo – zu fairen Preisen. Dass sich das in der Praxis bemerkbar macht, hat Frank vergangene Woche auch bei stereopoly.de in einem Erfahrungsbericht verdeutlicht.

Noch nicht deutlich genug? Dann hat o2 hier noch ein kleines Video für euch bei Instagram:

Disclaimer: Dieser Beitrag wurde durch o2 Deutschland gesponsert.

LG-G2

LG-G2
LG Electronics hat mit dem G2 auf der diesjährigen IFA ein Android-Smartphone vorgestellt, das es problemlos mit der Konkurrenz rund um Samsung und HTC aufnehmen kann. Eines der vielen Highlights des Geräts ist die 13-Megapixel-Kamera, die über eine sehr gute Bildstabilisierungsfunktion verfügt. Um deren Funktionsweise anschaulich zu demonstrieren, hat LG einen echt coolen Spot kreiert, in dem das Huhn Lizzie die Hauptrolle spielt. Mehr möchte ich dazu auch gar nicht sagen, schaut einfach selbst! ;)

Disclaimer: Dieser Beitrag wurde durch LG Electronics gesponsert.

bg-support1

abalo

bg-support1

Was wie eine typische Masche aus dem Internet klingt, ist Realität. Android User können sich die App abalo herunterladen, womit sie spezifisch Werbung beim Lockscreen eingeblendet bekommen. Pro angezeigte Werbung verdient man momentan 1,8 Cent. Maximal sind 27 Klicks pro Tag möglich, womit man auf maximal 15 € pro Monat kommen kann. Dies mag wenig klingen, wenn man jedoch bedenkt, dass die Werbung dynamisch ist und sich wenig auf das Interface auswirkt, so ist dies eine interessante Sache. Zu Beginn wird man noch lange nicht auf die begrenzenden 15 € kommen, da das Projekt relativ jung ist. Die Werbung bleibt, nachdem man aus dem Lockscreen raus ist weitere 2-3 Sekunden aktiv, und dann verschwindet es auch wieder. Während die Werbung dargestellt wird, muss man nicht extra warten, bzw. irgendetwas extra bestätigen. Die Werbung läuft somit im “Hintergrund” ohne jegliche Behinderung.

In der App lässt sich sogar eine werbefreie Zeit einstellen. Genauso kann man Interessen eintragen, sodass auch speziellere Werbung angezeigt werden kann. Laut den AGBs werden die persönlichen Daten strengstens anonym behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Es werden für die Geldüberweisungen die Kontodaten benötigt, sowie Adresse, Alter und Geschlecht.

Bis hierhin klingt alles noch gut, aber wo ist der Haken? Die App kann im Worstcase zwischen  50-250 mb Internetvolumen pro Monat extra verbrauchen, da einige Werbung nachgeladen werden muss. Dies ist in unseren Augen viel, wenn man jedoch bedenkt, dass man manchmal mit W-LAN am Smartphone sitzt, kann man den mobilen Verbrauch senken. Da die App noch in der Betaphase ist, wird sich das natürlich noch ändern. Einige Optimierungen müssen somit noch getroffen werden. Genauso fühlt sich die App an einigen Stellen schwerfällig an, aber man sieht das Potenzial definitiv.

 

Fazit

Für alle neugierigen User ist die App ziemlich interessant. Ob euer Smartphone kompatibel ist, könnt ihr hier einsehen Was aus dem Projekt wird und wie sich das in der Zukunft gestaltet, wird sich noch zeigen. Wir finden das Projekt sehr interessant und extrem innovativ. Der andere große Manko ist leider die Inkompatibilität zu IOS-Geräten. Inwieweit das für Apple-Produkte verfügbar sein wird, ist noch offen. Was ist eure Meinung zu dieser App und habt ihr es bereits ausprobiert?

NOVA3 und GangstarRrio

Gameloft verschenkt passend zur Pfingszeit 2 IOS-Games der hohen Klasse. Mit N.O.V.A. 3 habt ihr einen Space-Shooter mit genialer Grafik. Gangstar Rio: City of Saints orientiert sich eher in Richtung GTA. Da die Spiele für kurze Zeit erhältlich sind, sollte man nicht zögern und schnell die Spiele herunterladen, ehe sie wieder kostenpflichtig werden. Somit erspart man sich 10 €! Android-Usern bleiben diese Gratisgames leider vorenthalten. Ob es sich doch noch ändert, ist fraglich.

Gangstar Rio

Nova 3

NOVA3 und GangstarRrio