Author Archives: m4rtin

About m4rtin

Mobile-Junkie, Technik-Freak und Sprüche-Klopfer :) Mich kann man auch unter dem Namen "mobijunkie_de" in Twitter finden.

Das Nokia Lumia 900 soll ab Juni auch in Deutschland erhältlich sein. Zumindest wenn man dem britischen Mobilfunkanbieter „Carphone Warehouse“ glaubt. Dieser gibt an, dass es das Lumia 900 voraussichtlich im Juni und in ganz Europa verkaufen will. Hoffen wir mal, dass Nokia zur Mobile World Congress in Barcelona weitere Informationen liefert. Ich freue mich persönlich sehr über den großen Bruder vom Nokia Lumia 800 welches bereits in Deutschland verfügbar ist. Das 4,3 Zoll AMOLED Display verbaut in einem schönen Unibody-Gehäuse, welches wir schon vom Lumia 800 kennen und lieben gelernt haben, und einer Frontkamera für Videotelefonie. Das letztere wird zukünftig immer wichtiger werden. Stichwort Skype und Übernahme durch Microsoft. Ob das Lumia 900 wie in den USA auch mit LTE kommt, ist fraglich. Ebenso der Preis ist leider noch unbekannt. Sobald es neue Informationen diesbezüglich gibt, könnt ihr es natürlich hier auf m4gic.net lesen!

 

Ist Sony Ericsson doch nicht so zufrieden mit dem Android OS? Zumindest wird fleißig an einem Windows Phone gearbeitet. Auf den Bildern von NokiaWP.net ist ein Smartphone von Sony Ericsson zu sehen, welches mit dem Windows Phone Betriebssystem läuft. Auch die typischen Windows Phone Tasten sind deutlich zu erkennen. Im Oktober hatte der Hersteller noch behauptet, sich voll und ganz auf das Android OS konzentrieren zu wollen… (siehe Beitrag von Mobiflip.de)

 

Neues Update für das Nokia Lumia 800 verfügbar!

Januar 19th, 2012 | Posted by m4rtin in Allgemein - (4 Comments)
Nokia Lumia 800

Ab heute kann ein neues Update für das Nokia Lumia 800 heruntergeladen und istalliert werden. Das Update mit der Versionsnummer 1600.2483.8106.11500 wird schrittweise für alle Nokia Lumia 800 Nutzer freigegeben. Wie bei Windows Phone 7 üblich, erscheint eine Nachricht auf dem Smartphone sobald das Update zur Verfügung steht. Das Gerät kann dann über die Zune Software aktualisiert werden. Die Mac-User müssen auf den Windows Phone 7 Connector zurückgreifen.

Nokia Lumia 800

Das Update soll Verbesserungen im Bereich Akkuleistung sowie der WLAN-Verbindung mit sich bringen. Weitere Informationen findet ihr auf der Support Seite von Nokia.

Wer von euch hat es schon?

Spätestens seit dem iPhone haben kleine mobile Anwendungen auf mobilen Geräten sich sehr schnell verbreitet. Die rasante Anzahl an den sogenannten „Apps“ zeigt, wie hoch die Nachfrage ist. Doch dabei stellt sich die Frage: ist Quantität auch Qualität und steht der Erfolg eines Systems in Zusammenhang mit der Anzahl der verfügbaren Anwendungen?

Das iPhone hat seinen Erfolg sicherlich nicht allein Apple zu verdanken. Einen großen Anteil an diesem Erfolg haben die vielen Entwickler, die mit vielen schönen Anwendungen unser Leben jeden Tag bereichern. Die Apps machen das iPhone zu dem was es heute ist und sind mit ein Grund für dessen Erfolg. Es gibt zur Zeit ca. 500.000 solcher Anwendungen (Apps) für iOS und ca. 400.000 für Android.

Windows Phone hat dagegen gerademal 50.000 Apps im Windows Phone Market. Es fehlen also 450.000 Apps um Sieger zu werden! Oder doch nicht? Ich persönlich hatte noch nie 50.000 Apps auf meinem Windows Phone installiert. Wer von euch hat alle Apps für iOS oder Android? Richtig. Keiner! Wie wir alle wissen, sind die meisten Apps im Store nicht zu gebrauchen.

Betrachten wir uns den Windows Phone Market mal genauer. Dabei stellen wir fest, dass es allein dort eine Menge Apps mit gleichem oder ähnlichem Anwendungsbereich gibt. 20 Prozent der Anwendungen sind sogenannte „Klon“-Apps.

Ein Bespiel: Auf der Suche nach einer „CNN“-App erhalten wir dort mehr als 70 Ergebnisse mit einem CNN-Logo. Keines davon ist eine „echte“ offizielle CNN-Applikation.

Doch welche Applikationen werden eigentlich gebraucht? Sind es nicht die, die uns das tägliche Leben etwas einfacher und schöner gestalten? Sind es nicht die Apps, die am besten und am sinnvollsten programmiert wurden? Ich für meinen Teil habe nur Apps auf meinem Samsung Omnia 7 welche für mich am schönsten und auch am sinnvollsten sind. Dabei komme ich auf gerademal 20 Apps. Ich bin fest davon überzeugt, dass ein Betriebssystem mit 1000 Anwendungen im Store genauso erfolgreich sein kann, wie iOS oder Android. Das schnelle Wachstum interessiert mich beim Kauf eines Gerätes überhaupt nicht! Herzlichen Glückwunsch Apple. Sie haben den größten Appstore der Welt! – mit viel Müll und unnötigen Anwendungen, die kein Mensch braucht. Leider ist es bei Android nicht besser und Windows Phone ist auf dem besten Weg dorthin. Es kommt meiner Meinung nach mehr auf die Qualität der Anwendungen an.  Microsoft, Google und Apple sollten deutlich mehr gegen dieses „Bulk-App-Publishing“ tun!

An meinem Windows Phone gefällt mir sehr, dass ich viele Funktionen bereits im System habe. Wie z.B. das People-Hub, XBOX-Live, Twitter, Facebook, usw.. Ich kann ohne eine App meinen Status zu Twitter und Facebook hochladen. Das gefällt mir und ich will noch mehr Integartion! Im Windows Market fehlen nicht 450.000 Apps, sondern ein paar hochwertige Anwendungen die es bei iOS und Android bereits gibt. Dann steht dem Erfolg von Windows Phone nichts mehr im Weg!

Und jetzt würde ich gerne eure Meinung dazu hören! Danke! :)

Siehe auch: theverge

Frank hat mich gebeten einen kleinen Bericht über das neue Windows Phone 7.5 oder besser bekannt unter dem Namen Mango zu schreiben.

Microsoft hat in meinen Augen ein recht gutes OS auf den Markt gebracht. Schon damals (Link) war ich begeistert. Die einfache, schlichte Bedienoberfläche ohne viel schick-schnack und die super Anbindung an xBox Live haben mich dazu bewegt, von Android auf Windows Phone 7 zu wechseln. Leider hat Microsoft es noch nicht geschafft im stark umkämpften Smartphone-Markt richtig Fuß zu fassen. Der Markanteil liegt deutlich unter den Erwartungen von Microsoft was auch damit zu begründen ist, dass viele Features die man unter iOS oder Android kennt, bei Windows Phone 7 gefehlt haben.

Jetzt, mit dem neuen Update 7.5, möchte Microsoft alles besser machen.
Was hat sich also getan?

Performance! Ich habe beim wechseln von Apps sowie beim browsen im Internet das Gefühl deutlich schneller unterwegs zu sein. Mit dem neuen Update sind nicht nur 500 neue Feature dazu gekommen, sondern das Grundsystem wurde deutlich beschleunigt. Im Market hat sich ebenfalls einiges getan! Um mal ein paar Beispiele zu nennen: WhatsApp, Pulse, Evernote, IMDB und und und… über 30000 Apps beherbergt inzwischen der Marketstore von Microsoft. Im Vergleich zur Konkurrenz immer noch deutlich weniger, allerdings steigt die Zahl der Apps von Tag zu Tag. Großes Thema was ich sehr beim Windows Phone vermisst habe: Multitasking! Mit dem Mango Update ist dies jetzt kein Problem mehr!

 

Was mir sehr gut in Mango gefällt, ist die nahtlose Integration von Facebook und Twitter. Diese Integration kannte ich bisher nur von WebOS! Bing Search wurde deutlich aufgebohrt. So lassen sich z.B. Texte abfotografieren und übersetzen oder Lieder erkennen (ähnlich wie bei Shazam).

Insgesamt ist das neue System von Microsoft endlich so, wie es schon immer hätte sein sollen. Es kommt in meinen Augen ganz ohne zusätzliche Apps aus und hat sehr viel im Grundsystem zu bieten. Was ich damals vermisst oder bemängelt hatte ist Geschichte und ich habe z.Z. keinen… KEINEN! negativen Punkt in meiner Liste!

Falls ihr bereits im Besitz eines Windows Phones seid, dann könnt ihr euch über das neue Update freuen! Wenn euer Zune immer noch behauptet euer Smartphone wäre auf dem neusten Stand, gebt ihm ne Ohrfeige und seht euch diese Anleitung an [Link]!
Bei mir hat es funktioniert!

Frank hatte damals einen Satz gesagt dem ich damals vollstes zustimmen konnte:

Quelle

„Mango ist für Microsoft die letzte Chance… das System hat ordentlich Potential…“

Meiner Meinung nach hat Microsoft diese „letzte“ Chance genutzt und hat alles richtig gemacht!
Ich werde mein Samsung Omnia 7 noch eine Weile behalten… zumindest so lange, bis die neuen Nokia Geräte kommen ;)

Wer meine Kurznachrichten auf Twitter folgen möchte – hier entlang! [Link]

Vor kurzem konnten wir miterleben, wie Frank sein iPhone gegen ein Android Smartphone getauscht hat (Link). Da ich diesen Wechsel schon länger vollzogen habe, sprich vom iPhone 3G zum HTC Desire HD, war es an der Zeit einen neuen Versuch zu starten. Ich hatte jetzt einen Woche lang mein Desire HD abgeschaltet und war seit dem mit dem Samsung Omnia 7 unterwegs. Jetzt werden sich viele denken… „WTF? Wie hat er das überlebt?“

Soviel sei vorab gesagt: so schlimm war es nicht!

In diesem Beitrag möchte ich euch berichten, welche Erfahrungen ich gemacht habe, welche Vor- und Nachteile ich gefunden und wie ich mich am Ende entschieden habe.
Eins möchte ich allerdings klarstellen: Dieser Vergleich basiert auf meine eigenen Wünsche und Bedürfnisse. Es kann sein, dass mein Ergebnis und meine Vorstellung von einem Smartphone sich nicht mit den Wüschen anderer deckt. Jetzt aber zum Test…

Android vs. Windows Phone 7 – HTC Desire HD vs. Samsung Omnia – nennt es wie ihr es wollt! :)

Das war gleich oder ähnlich…
Kontakte, E-Mail und Kalender. Hier konnte ich keinen Nachteil finden. Das Windows Phone hat die gleichen Ansprüche erfüllt. Alles wirkt aufgeräumt und übersichtlich. Die UI von WP7 finde ich sehr gelungen.
Internet – konnte ich bis auf das fehlende Flash kein unterscheid feststellen (kann ich mit leben). Die Geschwindigkeit war gleich und auch das zoomen war mit beiden Geräten ähnlich.
Market… ohje… Android zugemüllt, dafür alles im Überfluss vorhanden und jeder kann seine App für Android zum Download bereitstellen. Es gibt fast nichts, was es im Android Market nicht gibt. Windows Phone 7 mit wenig Apps… dafür kontrolliert und alle ähnlich aufgebaut. Schwer zu sagen. Deshalb schreibe ich es hier rein.

Das finde ich beim Android besser…
MULTITASKING! Eigentlich ist jedes Wort an dieser Stelle zu viel… So etwas sollte normal nicht fehlen. Microsoft will aber diese Funktion beim nächsten Update nachliefern (Link).
– Push für Twitter, Facebook und Co. ist deutlich besser. Im WP7 muss man immer in die App hinein um zu sehen, ob man eine Benachrichtigung erhalten hat (Abgesehen von den Live Kacheln). Das Nervt!
Keine extra Software zum bespielen von Musik, Videos und Bilder benötigt.
– Updates kommen OTA. (Alleinstellungsmerkmal zum iPhone [iTunes] und WP7 [Zune] ) – wenn sie denn kommen xD
– Deutlich größerer Market steht den Android Nutzern zur Verfügung. Auch im Bereich „KOSTENLOS“ bekommt man hier deutlich mehr geboten. Ich muss aber dazu sagen – Ich bin gerne bereit auch etwas zu bezahlen, wenn die Software gut ist!

Das finde ich bei Windows Phone 7 besser…
– Die Oberfläche vom WP7 sieht deutlich aufgeräumter aus. Hier geht MS seinen eigenen Weg. „gefällt mir!“
– Office-Integration mit dem Windows Live Account! Ich hatte immer GDocs und war auch immer zufrieden, wenn man aber mal mit einem WP7 gearbeitet hat, welches ein vollwertiges Office mit CloudSync anbietet, dann möchte man in dem Punkt nicht wieder zurück zu GDocs.
– Der Musik und Video Player finde ich deutlich besser wie bei Android… auch wenn man zum übertragen die Software Zune nutzen muss. iTunes Freunde werden diese Abhängigkeit  kennen.
XBOX Live! Ein MUSS für alle die eine XBOX haben!  ;) Echt geile Spiele im Market. Da kann iOS und Android nicht mithalten. (Verschont mich mit den Kommentaren: „Zum zocken hab ich ne Konsole“^^)
Akkulaufzeit war beim Samsung Omnia 7 besser. Das liegt aber hauptsächlich an dem fehlenden Multitasking.
– Die Kamerafunktion beim WP7 ist sehr schön gelöst. Durch die Kamerataste lassen sich Bilder viel schneller schießen (Microsoft schreibt seinen Hardwareherstellen eine spezielle Kamera-Taste vor – Somit hat jedes Gerät diese HW-Taste).
– Performance empfand ich beim WP7 etwas besser.

Fazit
Ich bin ein Fan von Android! Das weiß jeder… zumindest jeder der mir bei Twitter folgt ;) ! (Link)
Multitasking… Widgets… freie Einteilung der Homescreens… einfach SUPER! Keine extra Zusatzsoftware erforderlich (Mal abgesehen von denen, die Kies benötigen)… FREI in allem was man tut. ABER! Die Kacheln beim Windows Phone 7 sind übersichtlich und Informationen lassen sich schnell finden. Kein langes Suchen… Die UI ist sehr gelungen(!) und zieht sich durch das ganze System. Einheitlich, sauber und geordnet. Leider auch mit Einschränkungen verbunden. Das muss aber so sein, damit es keinen Wildwuchs wie bei Android gibt. Jede App ist ähnlich aufgebaut und man findet sich im gleichen Prinzip immer zurecht. Sooo… was wollt ihr jetzt hören… Android ist besser!?! Windows Phone 7 toppt Android um Längen?!?
Für MICH, oder besser gesagt – für meine Anwendungen, sind Windows Phone 7 und Android auf einer Höhe. Es gibt bei beiden Systemen viele Vor- und Nachteile.
Auch wenn ich jetzt in den Kommentaren gesteinigt werde… ich würde beide Systeme dem iOS vorziehen *duck*. Aber ich will eins klarstellen… es ist Geschmackssache und außerdem kommt es immer mehr auf das Gesamtsystem oder besser gesagt, auf das Ökosystem an.

Offtopic: Das wird mein letzter Beitrag bei m4gic.net sein. Ich bedanke mich bei allen, die meine Beiträge gelesen und Kommentare hinterlassen haben. Ich brauche einfach mehr Zeit für meine Familie und deshalb hat es keinen Sinn hier aktiv dabei zu bleiben. Ganz besonders möchte ich Frank an dieser Stelle danken! Er ist echt schwer in Ordnung!
So zurück zum Thema :)…
Was habt ihr für Erfahrungen gesammelt? Was wollt ihr wissen? Schreibt es in die Kommentare!

 

Das Asus Eee Pad Transformer ist bei uns in Deutschland leider noch nicht erhältlich, soll aber Mitte/Ende Juni auch bei uns zu haben sein. Das allerdings hält Asus nicht davon ab ein neues Gerät zu präsentieren… zumindest einen Teil davon. Unter dem Motto: „BREAK THE RULES: Pad or Phone?“ hat der Hersteller diese Bilder veröffentlicht und sorgt damit für viel Gesprächsstoff in der Gerüchteküche. Auf der Computex 2011 will Asus das Geheimnis dann vollständig lüften.

 

Hier die Bilder zum miträtseln:

 

 

Was meint ihr? Was wird es? Ich persönlich denke ja an ein 5Zoll Smartphone… :)

ASUS Eee Pad Transformer und Zubehör gelistet

Mai 22nd, 2011 | Posted by m4rtin in Android | Tablets - (3 Comments)

Asus hat offiziell bestätigt, dass das ASUS Eee Pad Transformer ab Mitte Juni zu einem Preis von 499 Euro zu haben ist. Nun kann man bei verschiedenen Onlineshops, das Gerät selbst, sowie einiges an offiziellem Zubehör vorbestellen. Bei Cyberport ist das Gerät voraussichtlich ab dem 23.06.2011 Lieferbar. Hier könnt ihr euch das Asus Transformer vorbestellen. Desweiteren hat Cyberport verschiedenes Zubehör gelistet. Dazu gehört die Dockingstation , das Sleeve (eine Schutzhülle) , ein Mini HDMI zu VGA Kabel und zu guter Letzt das Stand. Bei dem Stand handelt es sich um eine Tischhalterung.

Nochmal die Preise in der Übersicht:
ASUS Eee Pad Transformer TF101 – Tablet mit Android 3.0 – Preis 499,00€
ASUS Dockingstation / Tastatur für Eee Pad Transformer  – Preis 148,90€
ASUS Sleeve / Schutzhülle für Eee Pad Transformer – Preis 34,90€
ASUS Stand für Eee Pad Transformer – Preis 28,90€
ASUS Mini HDMI zu VGA Kabel für Eee Pad Transformer – Preis 28,90€

Hier könnt ihr euch einen direkten Vergleich zwischen dem Acer Iconia A500 und dem Asus Eee Pad Transformer ansehen.

Ich freue mich persönlich sehr, wenn ich endlich dieses Gerät in meinem Händen halten kann. Was meint ihr zum Asus Transformer?

 

Für alle die mit dem Gedanken spielen sich ein Honeycomb-Talbet zulegen zu wollen und sich nicht zwischen dem Acer Iconia Tab A500 und dem Asus Eee Pad Transformer entscheiden können, könnte dieses Video evtl. bei der Entscheidungsfindung helfen. Das Acer Iconia gibt es bereits in Deutschland zu kaufen. Auf das Asus Transformer müssen wir uns leider noch gedulden. Ein eventueller Bonus für das Asus Transformer ist das dazu erhältliche Tastaturdock.

Nur braucht man das Tastaturdock wirklich? Entfremdet es nicht den Sinn eines Tablets? Das muss denke ich jeder für sich entscheiden… seht euch einfach mal das nette Video an:

Auf der heutigen Google I/O soll Google Music vorgestellt werden. Dabei ist Google Music ein Onlinespeicher (wie z.B. Amazon Cloud Drive), in dem der Benutzer seine Musiksammlung hochladen und von dort aus auf verschiedene Geräten streamen kann. Der Dienst soll zunächst als Beta anlaufen und wie bei Google Wave, werden nur ausgewählte Nutzer Zugang erhalten. Anscheinend wird man leider noch keine Musik bei Google direkt kaufen können.

Genaueres sehen wir aber erst heut Abend (10.05.11) auf der Google I/O Keynote welche um 18Uhr beginnt.
Dann wird es morgen (11.05.11) nochmal eine einstündige Keynote geben. Diese beginnt um 18:30Uhr.

Ich bin gespannt was da noch so alles kommen wird!?!
Werdet ihr auch die Keynote verfolgen?