Reeven Okeanos CPU-Kühler im Test – M4gic.net Review

Oktober 19th, 2015 | Posted by semiconductor in Allgemein | Hardware | Testberichte
  

Vor langer Zeit durften wir von Reeven die Arcziel und den Justice testen. Beide Reeven CPU-Kühler haben Top Ergebnisse geliefert und bestichten durch sehr gute Verarbeitung und stylisches Design. Nun präsentiert Reeven den Okeanos! Ein Top-Blower CPU-Kühler mit Support für 3 Lüfter (2 sind im Lieferumfang bereits enthalten).

Wie sich der Kühler schlägt, erfahrt ihr im Review!

IMG_9944

Aussehen und Design

Reeven war schon immer bei seiner Kühler-Serie außerordentlich anders und eher als Außenseiter zu sehen. Doch dank der Verarbeitung und der guten Leistung bleibt Reeven ein ernster Gegner im Kühler-Segment. Mit dem Reeven Okeanos will Reeven im Bereich der Top-Tower Kühler trumpfen und präsentiert wohl wahr ein mächtiges Kühlkonzept.

Der Kühler ist sehr hochwertig und sauber verarbeitet und hat kaum scharfe Kanten. Die oberste Finne ist speziell gestanzt und hat einen matten, aber sehr hochwertigen Finish. Die acht Heatpipes wirken mächtig und zeigen die geballte Kühlleistung. Im Bezug zum Aussehen liefert Reeven den Kühler in einer schicken Verpackung mit durchschnittlichem Inhalt.

IMG_9924

Lieferumfang

Im Lieferumfang gibt es neben dem Installationskit für AMD- als auch Intel-CPUs einen 120mm Lüfter und einen 140mm Lüfter. Diese Lüfterkombination ist recht rar, aber dennoch ein netter zusätzlicher Inhalt zum Kühler, um ihn direkt nutzen zu können. Normalerweise werden immer, sofern zwei Lüfter mitgeliefert werden, zwei Lüfter derselben Größe mitgeliefert. In diesem Falle soll die unterschiedliche Zusammensetzung aus den beiden Lüftern für einen stärkeren Luftdruck sorgen, wodurch die volle Effektivität der Finnen gewährleistet wird. Die mattgelben Lüfter sind klassisch in der Reeven-Serie. Auch die älteren Kühlerserien beinhalteten stets knallgelbe Lüfter, so wie man es von Reeven kennt. Die Lüfter haben nicht zu kurze Kabel und werden mittels dünner Drahtklammern befestigt. Die Lüfter haben eine schicke Nylonummantelung und sind sauber verarbeitet. Außerdem gibt es noch zwei Adapter für die beiden Lüfter, sodass sie per Molex angeschlossen werden können.

IMG_9938

IMG_9928 IMG_9929

 

 

Kühlleistung

Der massive Kühler bietet viel Spielraum für eine enorme Kühlleistung. Dadurch besteht zudem die Möglichkeit, ein Silentsystem machen zu können. D.h., die Lüfter werden auf eine relativ niedrige RPM geregelt, wodurch das System fast unhörbar ist. Dank der hohen Kühlleistung ist dies auch mit den leistungsstärksten CPUs möglich. Bei Overclocking wird es dann diesbezüglich wiederum etwas knapp.

Mit den Standardsettings kühlt der Okeanos eine I7-4770K auf unter 50°C bei Last. Durch Overclocking bleiben die Temperaturen unter 70°C. Mittels weiterer Lüfter können die Werte weiter gesenkt werden. Undervolting und Wärmeleitpaste aus Metall können außerdem nochmals die Temperaturen senken, sodass selbst bei High-END Overclocking Werte unter 60°C definitiv gehalten werden können.

Wie man sieht, bietet der Reeven Okeanos im Bereich der Lüftkühler einen nahezu sehr guten Kühler. Lediglich Flüssigwasserlösungen können um bis zu 5-8°C bessere Werte erzielen.

IMG_9934

Lautstärke

Die Lüfter sind bei maximaler RPM laut und hörbar. Mittels Lüfterregelung lassen sich sie sich auf ein sehr angenehmes Niveau herunterregeln. Dadurch wird der Kühler nämlich interessant, da seine große Leistung nun ein sehr gutes Silentsystem aus dem Rechner machen kann. So oder so sind die Lüfter bei den höchsten Einstellungen nicht sonderlich lauter, als der Standardkühler von Intel, als auch von AMD.

Wer jedoch Overclocking betreiben möchte und somit jede Menge Leistung braucht, kann mit den beiden Lüftern gut leben.

IMG_9927

Es bleibt viel Spielraum zudem offen, denn wer die Reeven Lüfter nicht benutzen kann, kann auch ganz einfach drei 140mm Lüfter von einer anderen Firma installieren. Reeven liefert wie bereits erwähnt zwei weitere Klips für einen optionalen dritten Lüfter. Durch drei Lüfter können somit im Luftkühlerbetrieb die höchsten Leistungen im Bezug zur Kühlleistung erreicht werden. Dadurch muss es sich keineswegs vor den Hybridwasserkühlungen scheuen. Sobald man auf starke Hybridwasserkühler mit Radiatorfläche 3x140mm Fläche oder Custom-Wasserkühlung umsteigt, sieht die Sache natürlich anders aus. Entsprechend ist natürlich der Aufpreis, der schwer zu rechtfertigen ist. Daher bietet Reeven einen akzeptablen und zufriedenstellenden Kompromiss.

IMG_9940

 

Pro 

  • Sehr gute Verarbeitung
  • Zwei mitgelieferte Lüfter mit Sleeving
  • Installation leicht bis mittel

 

Contra

  • Lüfter nicht sofort regelbar

 

Fazit

Reeven bietet mit dem Okeanos CPU-Kühler einen sehr guten Kompromiss zwischen Lautstärke und Kühlleistung. Auch in Sachen Design braucht sich Reeven nicht zu verstecken. Daher können wir den Reeven Kühler problemlos empfehlen!

 

Das könnte dich auch interessieren:

You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 You can leave a response, or trackback.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.