Fazit von der Gamescom 2013

September 3rd, 2013 | Posted by semiconductor in Allgemein
  

Die Gamescom hat auch dieses Jahr einen Besucherrekord aufgestellt. Dies hat man selbst am Mittwoch gemerkt. Wir haben ein Fazit gezogen und stellen euch die Game und Technik Highlights, als auch die geheimen Highlights der Zukunft nun zusammen:

 

Battlefield 4:

Battlefield 4

 

Wir hatten das Glück, Battlefield 4 auf einer PC-Emulation spielen zu dürfen. Für PC-Spieler wird die Grafik natürlich keine nennenswerten Unterschiede bringen. Genauso wenig hatte man Einblick auf die Tabletfeatures, wodurch es nach einem Battlefield 3 mit neuem DLC aussah. Wir fanden das Map Design im Multiplayer sehr ansprechend und die überarbeitete neue HUD im Auswahlmenü war auch sehr einfach zu bedienen. Die PS4/Xbox One-Version wird dann die Grafik der Battlefield 3 Version aus der PC-Version haben. Die PC-Version von Battlefield 4 dagegen wird so keine großen Unterschiede zur PC-Version von Battlefield 3 haben!

 

Watchdogs:

Watchdogs

 

 

Watchdogs trumpfte mit dem Trailer und zeigte, dass es ein geniales Game werden wird. Auf der Gamescom durfte man lediglich einem 5-Minuten Gameplay zusehen. Selber Hand anlegen war dagegen tabu, weswegen es schade war. Das Multiplayerprinzip gleicht dem Prinzip aus Assassins Creed Brotherhood. Man muss einen anderen Hacker finden und Zugang auf seine Daten haben. In der Zeit, worauf Zugriff erlangt wird, muss der Hacker sich schleunigst entfernen, um nicht vom anderen Hacker getötet zu werden. Im Offline-Modus wurde die schöne offene Welt gezeigt. Ob Watchdogs GTA 5 das Wasser reichen kann, ist natürlich noch offen.

 

Call of Duty: Ghosts:

Call of Duty Ghosts

 

Activision bietet mit Ghosts eine Menge Erneuerungen im Multiplayer an. Modifikationen an seinem Spieler, so wie man es aus Skyrim kennt, werden möglich sein und das Spiel wird verstärkt auf Clanwars einen Wert legen. Man hat eine überarbeitete Ligaliste mit Weltkartenfunktion und eine Möglichkeit ,bis zu 5 eigene Soldaten als Squad speichern zu können. Die PC-Version wird auf dedizierten Servern laufen und wer eine PS4 besitzen wird, kann genauso auf der PS3 seine Fortschritte von der PS4 nutzen.

 

Assassins Creed Black Flag:

Assassins Creed Black Flag

 

Assassins Creed Black Flag darf selbstverständlich auch nicht fehlen und die Schiffsmission war sehr interessant. In der Assassins Creed Reihe stellt aufjedenfall Black Flag eine kleine Innovation dar. Grafisch trumpft das Spiel in einigen Dingen definitiv auf und vor allem die PS4 und Xbox One Besitzer dürfen sich bei dem Grafikupdate freuen.

 

Eve Valkyrie:

EVE Valkyrie

Ein ultimatives und geheimes Highlight ist ein Spiel ,was die normalen Besucher der Messe nicht ausprobieren durften. Das Spiel nennt sich Eve Valkyrie. Occulus Rift konnte von den normalen Besuchern angetestet werden, jedoch bekamen wir die ultimative Möglichkeit, HD-Prototypen von Occulus Rift mitsamt der neuesten Version von Eve Valkyrie testen zu können.

Kurz vor weg: Occulus Rift ist eine Brille mit Display, die Virtual Reality simuliert.  Jedes Auge hat ein Display. Dadurch kann stereoskopisches 3D dargestellt werden. Noch befindet sich das Occulus Rift Projekt in der Betaphase. Das besondere an der Brille ist, dass jegliche Kopfbewegungen nahezu ohne Verzögerung simuliert werden können.

In Eve Valkyrie sitzt man in einem Raumschiff und muss gegnerische Schiffe abknallen. Die Steuerung geschieht über einen Joystick oder über Tastatur. Die Egoperspektive direkt aus dem Cockpit macht das Game zu einem der größten Highlights für uns, denn der Realismus und das Feeling sind unbeschreiblich!

Occulus Rift: Eve Valkyrie

 

Besuchersturm

Wer kein Freund von Menschenmengen ist, der wird es auf der nächsten Gamescom definitiv schwer haben, denn zu den Schwellenzeiten ab 12-14 Uhr sind einige Hallen wortwörtlich voll. Mit Schneckentempo kann man an vielen Orten nur gehen und muss sich durch die Masse durchdrängeln. Vorbereitung ist für die Messeprofis ein Muss! Niemals durch die Mitte, sondern nur durch die äußeren Stände hindurch. ;)

Gamescom 2013

 

 

Programm

Positiv ausgefallen ist natürlich das Programm, dass viele Stände angeboten haben. Neben Musikprogrammen, Attraktionen und Fangduellen bot bsp. Sony sogar ein Entertainment Programm an. Die bekannte Tanzgruppe Flying Steps, viele Youtube Stars, darunter Alberto, Simon Desue, die Außenseiter und Co. standen auf den Bühnen. Natürlich dürfen die ganzen ESL Spiele und Turniere nicht fehlen!

Gamescom 2013

 

 

Cosplay

Eine weitere inoffizielle Attraktion auf der Gamescom sind die spannenden Verkleidungen, die viele Besucher auf der Messe tragen. Cosplays sind auf der Messe genauso nicht selten anzutreffen. Und unter vielen Cosplays sieht man sogar wahre Kunstwerke, die es wert sind, fotographiert zu werden. Cosplays sind sogar so stark vertreten, dass es auch Cosplaymeisterschaften gab.

Gamescom Cosplay

 

Gamescom 2013 Big Sister

 

 

Fazit

Alles in allem war die Gamescom 2013 eine gelungene Messe mit vielen spannenden Highlights und vielen coolen Programmen. Bleibt nur zu hoffen, dass die enorme Menge an Besuchern nächstes Jahr in irgendeiner Weise besser kontrolliert werden kann.

Das könnte dich auch interessieren:

You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 You can leave a response, or trackback.