Attitude One Kamaz im Test: Handballenauflage für Tastaturen [Review]

August 4th, 2013 | Posted by j4mil in Testberichte
  

Wir haben euch bereits das SAIGA Mauspad und auch die beiden Tunguska Gaming Headsets von Attitude One ausgiebig vorgestellt. In diesem Review setzen wir uns kurz mit der Kamaz Handballenauflage von Attitude One auseinander, das für Tastaturen geeignet ist. Getestet habe ich das Kamaz mit der Cooler Master Quickfire Pro. Da die Quickfire Pro alles andere als flach ist, kommt das Kamaz gerade recht.

kamaz001

Mit dem Kamaz erreicht man eine erhöhte Lage der Hände, sodass es sich deutlich einfacher und angenehmer mit einer hohen Tastatur tippen lässt. Die ergonomische Handballenauflage bietet daher die ideale Lösung für ein bequemes Arbeiten oder auch langfristiges Spielen am PC. Die Unterseite des Kamaz besteht aus einer Gummierung, die die Auflage rutschfest auf den Tisch liegen lässt. Das Design ist sehr schlicht gehalten. Bis auf ein Attitude One-Logo ist das Kamaz schwarz gehalten. Insbesondere bei der Verarbeitung kann das Kamaz sehr überzeugen. Auch nach intensivem Testen und langer Nutzung sind kaum Abnutzungserscheinungen sichtbar. Zudem lässt sich der Stoff gut reinigen.

Details zum Produkt:

Available colors Black
Item no AA9201
UPC 794504516241
Weight 180g
Box dimension Height: 28mm
Width: 462mm
Depth:85mm
Qty per box (under update)
MSRP EUR (under update)
Warranty 1 years

 

Vorteile

  • gute Verarbeitung
  • angepasste Form
  • sicherer Halt auf dem Tisch
  • leicht zu reinigen

Nachteile 

  • zu starke „Staubaufnahme“
  • Ränder falten sich nach oben

Fazit

Wer über eine „hohe“ Tastatur verfügt oder Schwierigkeiten beim Tippen hat, dem wird das Kamaz sehr viel Nutzen bringen. Es bleibt festzuhalten, dass das Kamaz die ideale Lösung bietet, um die eigene Tastatur ergonomischer zu gestalten. Folglich ist das Tippen auf einer Tastatur deutlich einfacher und  angenehmer.

M4gic ProTip Award

Das könnte dich auch interessieren:

You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 You can leave a response, or trackback.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.