Geld verdienen auf dem Android Smartphone und das ohne etwas zu tun? Möglich ist es mit abalo

Mai 24th, 2013 | Posted by semiconductor in Allgemein | Android | Android | App Vorstellungen | Smartphones
  

abalo

bg-support1

Was wie eine typische Masche aus dem Internet klingt, ist Realität. Android User können sich die App abalo herunterladen, womit sie spezifisch Werbung beim Lockscreen eingeblendet bekommen. Pro angezeigte Werbung verdient man momentan 1,8 Cent. Maximal sind 27 Klicks pro Tag möglich, womit man auf maximal 15 € pro Monat kommen kann. Dies mag wenig klingen, wenn man jedoch bedenkt, dass die Werbung dynamisch ist und sich wenig auf das Interface auswirkt, so ist dies eine interessante Sache. Zu Beginn wird man noch lange nicht auf die begrenzenden 15 € kommen, da das Projekt relativ jung ist. Die Werbung bleibt, nachdem man aus dem Lockscreen raus ist weitere 2-3 Sekunden aktiv, und dann verschwindet es auch wieder. Während die Werbung dargestellt wird, muss man nicht extra warten, bzw. irgendetwas extra bestätigen. Die Werbung läuft somit im “Hintergrund” ohne jegliche Behinderung.

In der App lässt sich sogar eine werbefreie Zeit einstellen. Genauso kann man Interessen eintragen, sodass auch speziellere Werbung angezeigt werden kann. Laut den AGBs werden die persönlichen Daten strengstens anonym behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Es werden für die Geldüberweisungen die Kontodaten benötigt, sowie Adresse, Alter und Geschlecht.

Bis hierhin klingt alles noch gut, aber wo ist der Haken? Die App kann im Worstcase zwischen  50-250 mb Internetvolumen pro Monat extra verbrauchen, da einige Werbung nachgeladen werden muss. Dies ist in unseren Augen viel, wenn man jedoch bedenkt, dass man manchmal mit W-LAN am Smartphone sitzt, kann man den mobilen Verbrauch senken. Da die App noch in der Betaphase ist, wird sich das natürlich noch ändern. Einige Optimierungen müssen somit noch getroffen werden. Genauso fühlt sich die App an einigen Stellen schwerfällig an, aber man sieht das Potenzial definitiv.

 

Fazit

Für alle neugierigen User ist die App ziemlich interessant. Ob euer Smartphone kompatibel ist, könnt ihr hier einsehen Was aus dem Projekt wird und wie sich das in der Zukunft gestaltet, wird sich noch zeigen. Wir finden das Projekt sehr interessant und extrem innovativ. Der andere große Manko ist leider die Inkompatibilität zu IOS-Geräten. Inwieweit das für Apple-Produkte verfügbar sein wird, ist noch offen. Was ist eure Meinung zu dieser App und habt ihr es bereits ausprobiert?

Das könnte dich auch interessieren:

You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 You can leave a response, or trackback.