Tesoro Shrike – Gaming-Maus für hohe Ansprüche – Review

April 6th, 2013 | Posted by semiconductor in Hardware | Testberichte
  

Nicht nur Tastaturen stellt Tesoro her, sondern auch Mäuse und Mauspads! Aus der Mausserie wollen wir euch das Tesoro Shrike und das Tesoro Aegis X1 Gaming Mauspad vorstellen.

TESORO SHRIKE H2L LASER GAMING MOUSE

TESORO SHRIKE H2L LASER GAMING MOUSE

TESORO AEGIS X1 GAMING MOUSE PAD

TESORO AEGIS X1 GAMING MOUSE PAD

 

Produktdetails Tesoro Shrike

• 5600 DPI Laser-Sensor.
• DPI-Auflösung ist in 5 Stufen einstellbar (800/1600/3200/4800/5600 dpi)
• 1000Hz Ultrapolling Rate Control
• 128KB Onboard-Speicher
• Einstellbare Hantelscheiben; 3 x 10g + 1 x 5g
• 8 unabhängig voneinander programmierbare Tasten
• Gummierter Daumen- und Ringfingergriff
• 5-Mapping-Sets, 40 Makrotasten
• Einstellbare Vollfarb-LED-Steuerung
• Kompatibel mit Windows XP/Vista/7/8
• Vergoldeter USB-Anschluss mit geflochtenem Kabel

 

Produktdetails Aegis X1 Mauspad Größe S:

• 3D-Gewebe-Technik für ein extrem gleichmäßiges Gleiten.
• Hohe Dichte und strukturierte Oberfläche.

• Weiches Material bietet Unterstützung und Komfort für das Handgelenk
• Aegis X1 Abmessungen: 26,924 (L) x 21,844 (B) x 0,3048 (H) cm

 

Lieferumfang

Beim Lieferumfang bei der Shrike bekommt ihr die  klassische Treiber CD inklusive dem Makroprogramm, ein Werbebooklet aus der Gaming Serie von Tesoro, die Anleitung, die sehr schick gemacht wurde und die Garantie Richtlinien.

Zusätzlich gibt es Extragewichte (3 x 10g + 1 x 5g), die wie bei einer Waffe mit einem Magazin an die Maus angebracht werden können. Ein sehr netter Gimmick.

TESORO SHRIKE H2L LASER GAMING MAUS LIEFERUMFANG

TESORO SHRIKE H2L LASER GAMING MAUS LIEFERUMFANG

Tesoro Shrike Extragewichte

Tesoro Shrike Extragewichte

Tesoro Shrike Extragewichte

Tesoro Shrike Extragewichte

Tesoro Shrike: Gewichtmagazin wird angebracht

Tesoro Shrike: Gewichtmagazin wird angebracht

 

Aussehen und Verarbeitung

Die ergonomisch geformte Maus für Rechtshänder macht einen schlichten und modernen Eindruck. Klassisch ist das Tesoro Logo auf der Vorderseite. Hinter dem Scrollrad befindet sich die DPI-Taste, womit man die DPI Wechseln kann. Ein sehr wichtiger Punkt ist das Scrollgefühl: Bei der Maus spürt man das Scrollen klar und mit einer guten Haptik und es ist weder wabbelig oder weich noch ungenau.  Das Klickgefühl ist auch sehr gut. Die vier Zusatztasten an der linken Seite wackeln zwar ganz leicht, jedoch erzeugen sie auch ein gutes Klickgefühl. Die gummierte Oberfläche für den Daumen und den Ringfinger geben den notwendigen Grip, sodass die Maus sehr gut gehalten werden kann. Positiv ist auch die Verwendbarkeit der Maus als Palm-, Claw- oder Fingertip Grip. Beim Clawtip Grip könnte die starke Erhebung stören, bei großen Händen stört es wiederum nicht.

Die Maus ist zudem beabsichtigt leicht gehalten, um eine Ermüdung für das Handgelenk zu verhindern. Leichte Mäuse sind sehr vorteilhaft für lange Spielesessions und schnelle Reaktionen. Falls jemand an schwere Mäuse gewohnt ist, gibt es wie bereits erwähnt die Minigewichte, wodurch man die Maus unterschiedlich gewichten kann. Die Maus wiegt ca. 113 g und mit den Gewichten kann man 35 g hinzufügen; ermöglicht einen maximalen Gewichtszuwachs von bis zu 30% .

Hier hat Tesoro ein einfaches, aber trotzdem sehr schickes Design erschaffen, welches sehr ansprechend für die Nutzung ist.

 

Software

Die Software bietet freie Programmierung der Maustasten. Die wichtigsten Funktionen sind inbegriffen. Auch lassen sich Programme mit den Maustasten öffnen. Tesoro bietet 5 verschiedene programmierbare Profile. Die Maus besitzt unter dem Schrollrad eine kleine RGB-LED, die man leider kaum sehen kann. Nur bei steilem Betrachtungswinkel erkennt man die Beleuchtung und die LED-Farbe lässt sich ändern und in Dimmfunktion bringen. Sehr positiv war die Möglichkeit, die sog. Liftoff-Distanz einzustellen. Dabei kann man in 5 Stufen einstellen, ab welcher Höhe der Maussensor nicht mehr scannen soll. Diese Einstellung dient für Leute, die die Maus oftmals hochheben und dabei keine störenden Mausbewegungen einfangen wollen. Die DPI lässt sich genauso von 500-5600 in 5 Stufen variieren. Die LED-Einstellung finden wir etwas trivial, da die LED kaum gesehen werden kann. Zusätzlich haben uns die verschiedenen LED-Einstellungsmöglichkeiten verwirrt. Eine kleine Sache, die an der Software optimiert werden müsste.

Tesoro Shrike Software

Tesoro Shrike Software

 

Das Mauspad

Das sehr preiswerte Mauspad baut auf den klassischen Gamerlook von Tesoro auf und bietet eine feinstrukturierte Oberfläche, wodurch die Gleitfähigkeit sehr hoch ist. Beim Test können wir dies voll und ganz bestätigen. Das Mauspad hebt sich deutlich von vielen klassischen Mauspads ab, die man gewohnt ist. Wir gingen davon aus, dass Silikonspray auf der Oberfläche verwendet wurde, jedoch ist dies wirklich nicht der Fall. Tesoro bietet hier ein hervorragendes Mauspad mit besten Eigenschaften für schnelles Gaming. Der einzige Kritikpunkt, den wir an dem Mauspad auszusetzen haben, ist die Haftung des Mauspads an Oberflächen selbst. Das Mauspad neigt leicht zu rutschen. Dies ist besonders bei der Größe S spürbar. Abhilfe schaffen stärkerer Druck auf das Mauspad oder Benutzung des Mauspads auf anderen Oberflächen. Bei Größe M und L ist die schlechte Haftung deutlich schwächer zu spüren, da das Gewicht des Mauspads höher ist und nicht dazu neigt zu rutschen.

TESORO AEGIS X1 GAMING MOUSE PAD – GRÖSSE:

TESORO AEGIS X1 GAMING MOUSE PAD – GRÖSSE:

TESORO AEGIS X1 GAMING MOUSE PAD – GRÖSSE:

TESORO AEGIS X1 GAMING MOUSE PAD – GRÖSSE:

 

Fazit

Shrike bietet euch eine gute Kombination aus Schnelligkeit, Genauigkeit und schickem Design. Mit seinem leichten Gewicht ist es perfekt für das Gaming optimiert und die Makrofunktionen erweitern nochmal das Anwendungsrepertoire für die Nutzer. In Kombination mit dem Aegis X1 Mauspad habt ihr bereits eine sehr gute Perfektion für Effizienz und kitzelt nochmal  einen starken technischen Vorteil dank neuer Hardware beim Zocken raus.

Tesoro Shrike Gaming Maus und Aegis X1 in Kombination

Tesoro Shrike Gaming Maus und Aegis X1 in Kombination

Pro Shrike

  • Leichte, dennoch gut verarbeitete Maus mit schnellem Sensor
  • Extragewichte im schicken Design
  • Freie Umprogrammierung der Tasten in 5 verschiedenen Profilen und LiftOff-Distanz Einstellung

 

Contra Shrike

  • Die LED ist etwas versteckt unter der DPI Taste
  • Vorsichtig und genau beim Einlegen der Gewichte sein,  das 5 g Gewicht muss in den vordersten Slot, sonst klemmt das Magazin

 

Pro Aegis X1

  • Extrem geringe Reibung und hochwertige Oberfläche
  • Sehr gutes Preis- und Leistungsverhältnis

 

Contra Aegis X1

  • Mauspad mit der Größe S neigt auf zu rauen Oberflächen zu rutschen

Das könnte dich auch interessieren:

You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 You can leave a response, or trackback.

2 Responses

  • Tobias R. says:

    Auch nicht schlecht, wie würdest Du sie im direkten Vergleich mit der Roccat Kone Pure bewerten?

    • Roccat bietet in Sachen Software definitiv mehr und bietet auch qualitativ gesehen viele softwaretechnischen Extras. Wer auf dieses Features ein Schwerpunkt legt, wird eher zu Roccat tendieren wollen. Wer eher auf die einfache Hardwaregestaltung und die Verarbeitung wert legt, wird wenig Differenzen zwischen der Shrike und Roccat erkennen. Zumal die Sensortechnologie der Shrike zu den neueren Generationen gehört und somit nicht ohne ist. Wir können nur raten, die Mäuse in der Hand zu halten und zu testen, da dies aus unserer Sicht ein größeres Kriterium für Zocker darstellt, denn in der Handhaltung und dem Geüflh der Haptik liegt meistens ein wichtiger Faktor für den Kauf von Mäusen. Beide Mäuse sind schwierig zu vergleichen und beide Mäuse haben ihre Vor- und Nachteile. Trotz allem würde ich persönlich zur Shrike tendieren, da die Einfachheit und Haptik besser gefällt. Die Entscheidung ist extrem knapp, nur um das zu erwähnen!



Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *