ROCCAT™ Savu im Test – Mid-Size Hybrid Gaming Maus mit 4000 dpi [Review]

September 19th, 2012 | Posted by j4mil in Games | Hardware | Testberichte
  

Roccat bietet mit der Savu neuerdings eine Gaming Maus zwischen der Kone+ und der Kova+. Es handelt sich dabei um eine Mid-Size Hybrid Maus. Sie unterscheidet sich im Design und der Performance von den beiden anderen Gaming Mäusen. Damit bietet die Savu einen Kompromiss zwischen High-End und Einsteiger.

Der erste Eindruck ist bei mir sehr positiv ausgefallen, obwohl zu es zu Anfang ziemlich schwer war die Maus aus der Verpackung zu bekommen. Einmal ausgepackt findet man im Lieferumfang eine Anleitung mit Roccat ID-Card, Software-CD und natürlich die Maus selbst. Von der Bauweise her ist die Savu eine kompakte und gut verarbeitete Maus.

Schon zu Beginn fällt einem das geniale Design auf. Roccat verzichtet darauf jegliche Gummierung zu verwenden, sondern stattet die Maus mit einer Soft-Touch und rauen Oberfläche aus. Beide Baustoffe erfüllen ihren Zweck sehr gut und lassen die Maus sehr hochwertig wirken. Man hat durch das Soft-Touch einen guten Halt und es fühlt sich angenehm an. Die raue Oberfläche an den Seiten ist nicht so rau, wie man zu Anfang denken mag, sondern gut durchdacht und angenehm für die Finger. Die schweißresistente Beschichtung namens „No-Sweat“, welche rutschfreies Spielen ermöglicht, egal wie verschwitzt die eigenen Finger sind,  ist ein weiterer Pluspunkt. Für mich eine gelungene Lösung. Ansonsten besteht die Maus überwiegend aus Kunststoff und ist vollständig in einem Schwarz-Grau gehalten. Das Mid-Size Design ist optimal austariert und garantiert geschmeidige und gleichzeitig extrem sichere Gleitbewegungen – Komfort wird hier großgeschrieben. Die Roccat Savu weist zudem durch die speziell ausgewählten Materialien eine enorme Widerstandsfähigkeit auf, die für jahrelangen sowie zuverlässigen Einsatz garantiert. Was ebenfalls dafür spricht ist das Verbindungskabel zum PC. Während bei anderen Mäusen ein übliches Verbindungskabel genutzt wird, greift die Roccat Savu zu einer „Stoffbeschichtung“, die ultrabiegsam ist und Kabelbruch verhindert.

Als kleines Design-Highlight hat die Roccat Savu an der Rückseite ein Beleuchtungssystem. Dieses macht die Maus zu einem Eye-Catcher und sorgt für ein cooles Gaming-Feeling. Mir gefällt die Beleuchtung sehr, da sie im Dunkeln ganz nützlich sein kann. Während man zockt, verdeckt der Handballen die Beleuchtung. Manche mögen es „schlecht platziert“ finden andere wiederum könnten sich durch das Licht gestört fühlen. Ich kam aber damit soweit zu Recht. Übrigens verfügt die Beleuchtung der Savu über bis zu 16,8 Millionen Farben, für jeden ist also etwas dabei. Als weiteres Feature lässt sich der „Breathing-Modus“ einstellen, bei dem die Maus quasi atmen kann.

Die Einstellungen der Roccat Savu können mit der mitgelieferten Software an den Nutzer individuell angepasst werden. Seien es die Farben, die dpi Zahl, das Sound-Feedback bei Änderung einer Auswahl von Werten, Spiele Profile oder der Makro Manager etc.. Mir gefiel es sehr, da ich mich nicht an die Maus anpassen muss, sondern die Maus auf meine Wünsche anpassen kann. Besonders gelungen, finde ich auch das Mausrad. So spürt man jede einzelne Stufe sicher einrasten. Gerade bei Shootern eignet sich die Eigenschaft bestens. Daher spürt man eindeutig, zu welcher Waffe man wechselt und überspringt diese nicht zufällig. Dies sorgt für eine sehr gute Präzession und macht das  Mausrad sehr nützlich. Im Zusammenspiel mit dem 4000 dpi optischen Sensor katapultiert sich die Savu damit an die Spitze der optischen Gaming Mäuse. Die Einstellungsmöglichkeiten des Pro-Optic R3 Sensors gehen von  400, 800, 1600 bis 4000 dpi.

Des Weiteren ist die Savu mit der ROCCAT™ Easy-Shift[+]™ Technologie ausgestattet. Dies macht die Doppelbelegung der Maustasten und des Mausrads mit zwei Funktionen möglich. Als Resultat hat man aus der 7-Tasten Maus eine 12-Tasten Maus ohne zusätzliche Extratasten herbeigezaubert. Dadurch spart man sich zu viele Tasten an der Maus und behält mehr Komfort. Die Roccat Savu kommt zudem ohne Gewichte aus, gleitet aber nichtsdestotrotz sehr gut und standhaft auf dem Mauspad.

Für mobile Gamer bietet sich die Möglichkeit mithilfe der ROCCAT™ Achievements Display App, kurz R.A.D, eine Reihe an Statistiken für die Analyse anzeigen zu lassen, wie beispielsweise Angaben über zurückgelegte Wege des Mauszeigers, Mausklicks, Scrollgeschwindigkeit etc.. Darüber hinaus können Trophäen gesammelt werden und es besteht Zugang zu  sozialen Netzwerken, um die eigenen Statistiken mit Freunden zu teilen. Ich empfehle die Slide-Show auf der Hersteller-Website, die sehr gelungen ist und alles anschaulich zusammenfasst: LINK. Wenn Ihr Fragen habt, könnt Ihr euch gerne in den Kommentaren melden.

Technische Details:

  • 4000 dpi optischer Sensor
  • Inkl. Omron® Switches
  • 60 ips max. Geschwindigkeit
  • 20 G Beschleunigung
  • 1000 Hz Polling-Rate
  • 544 kB interner Speicher
  • Zero angle snapping
  • 1.8m geflochtenes USB Kabel
  • ca. 90g (plus Kabel) Gewicht

Fazit

Die großartige Verarbeitung, das gut durchdachte Design-Konzept und die grandiose Leistung mit dem 4000 dpi Pro-Optic R3 Sensor machen die Roccat Savu wahrlich zur neuen Königin unter den optischen Mäusen. Überzeugt hat mich die Widerstandsfähigkeit und die Langlebigkeit der Gaming Maus, sowie die Software und die R.A.D. App für mobile Geräte. Ich hatte keine Sekunde während der Testphase an der Roccat Savu zweifeln müssen, denn sie hat ihren Dienst angemessen erfüllt. Im Großen und Ganzen stimmt bei der Savu wirklich jede Komponente und verdient von meiner Seite aus eine Empfehlung. Wer viel zockt, wird die Roccat Savu sehr zu schätzen wissen.

 

Das könnte dich auch interessieren:

You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 You can leave a response, or trackback.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.