Apple stellt neues iPad mit Retina-Display, A5X Prozessor und besserer Kamera vor

März 7th, 2012 | Posted by f4bi4n in iOS | Tablets
  

Apple stellte im heute im „Yerba Buena Center for the Arts“ das neue iPad vor. Tim Cook eröffnete die Veranstaltung und stellte den bisherigen Erfolg der Post-PC Geräte wie iPhone, iPad und iPod in den Mittelpunkt. Die Post-PC Geräte machen inzwischen 76 % des Umsatzes von Apple aus. Neue Features der dritten iPad Generation sind unter anderem ein Retina Display, der A5X Prozessor mit Quad-Core Grafik und die verbesserte Kamera.

Dank des neuen Retina-Displays soll sich das neue iPad noch besser als bisher zum Lesen eignen. Das neue Display besitzt eine Auflösung von 2048 x 1536 Bildpunkten und eine Pixeldichte von 264 ppi. Im Inneren des iPad werkelt ein A5X Prozessor, der mit einer Quad-Core Grafik für ordentlich Leistung sorgen soll.

Auch die Kamera hat Apple verbessert, die nun Fotos mit 5 Megapixeln aufnimmt. Videos lassen sich mit der neuen Kamera in 1080p aufnehmen. Außerdem ist das neue iPad auch mit 4G/ LTE erhältlich und unterstützt bis zu 73 Mbps. Wie das iPhone 4S lässt sich das neue iPad auch als Personal Hotspot einsetzen. Die Akkulaufzeit soll 10 Stunden betragen, im 4G Modus 9 Stunden.

Wie bereits das iPad 2 ist auch das neue iPad in den Farben Schwarz und Weiß erhältlich. Die Speichergrößen 16, 32 und 64 GB bleiben wie bisher unverändert. Der Verkauf startet am 16. März 2012 in den USA, Deutschland, Schweiz, Frankreich und weiteren Ländern. Die Preise für das neue iPad mit 16 GB ohne 4G starten bei 499 €.

Fazit

Apple ist mit dem neuen iPad ein gelungenes Update gelungen. Über das neue iPad dürften sich viele freuen, denn ein Retina-Display wurde schon seit langem erwartet. Für viele Kunden dürfte das neue Retina-Display ein wichtiges Kaufargument sein. Erste Auspack Zeremonien dürften uns wohl nächste Woche erwarten, wenn zum Verkaufsstart am 16. März 2012 die ersten Kunden die Geräte in den Händen halten.

Quelle: Maclife, Engadget

Das könnte dich auch interessieren:

You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 You can leave a response, or trackback.

3 Responses



Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.