Apple Quartalszahlen Q1/2012: iPhones, iPads und Macs mit Rekordverkäufen

Januar 26th, 2012 | Posted by f4bi4n in Apple | iMac | Mac Mini | MacBook
  

Mit der Einführung des iPhones ging eine spannende Entwicklung der Quartalszahlen von Apple los. Mit Geräten wie dem iPhone 4S, iPad 2 und den Macs konnte Apple bei den Kunden punkten und erzielte über das Weihnachtsgeschäfte große Erfolge.

Apple konnte einen Umsatz von 46,33 Mrd. US-Dollar und einen Gewinn von 13,06 Mrd. US-Dollar (13,87 US-Dollar pro Aktie) erzielen. Im Vergleich zum Vorjahr konnte das Unternehmen den Umsatz um 70 % steigern und machte mehr als doppelt so viel Gewinn wie im Vorjahresquartal. Die Erwartungen von Analysten mit 40 Mrd. US-Dollar wurden damit deutlich übertroffen.

Die Vorstellung des iPhone 4S im Oktober dürfte wohl maßgeblich zu den 37,04 Mio. verkauften iPhones beigetragen haben. Das seit März 2011 erhältliche iPad 2 verkaufte sich 15,43 Mio. Mal und verkaufte sich erstmals besser als die iPods. Diese gingen hingegen “nur” 15,4 Mio. Mal über die Ladentheke. Bei den Mac Verkäufen konnte Apple erstmals 5,2 Mio. verkaufte Macs und damit fast ein Viertel mehr als im Vorjahresquartal verzeichnen. Die mobilen Macs machten davon 3,72 Mio. Einheiten aus.

Die neusten Geschäftszahlen aus dem Hause Apple zeigen, dass das Unternehmen auch von Tim Cook erfolgreich geführt werden kann. Mit den iOS Geräten ist Cupertino schon längst auf dem richtigen Weg. Doch es bleibt zu hoffen, dass Apple sich auch weiterhin um Profi-Anwender kümmert. Der seit einem Jahr nicht aktualisiert Mac Pro und das Final Cut Pro X sprechen eine deutlich andere Sprache.

Quelle: Maclife

Das könnte dich auch interessieren:

You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 You can leave a response, or trackback.