BlackBerry Bold 9900 im Test: Eine gute Weiterentwicklung

Dezember 27th, 2011 | Posted by Ferris in Testberichte
  

Ich hatte ja schon so ziemlich jedes Betriebssystem im Test. Nur eines fehlte mir bis jetzt: BlackBerry OS. Deswegen habe ich mir für euch das aktuelle Top-Modell aus der Bold- Reihe besorgt. Um genauer zu sein geht es um den BlackBerry Bold 9900. Das Besondere ist, dass er sowohl über eine Hardware-QWERTZ-Tastatur als auch über einen 2,8“ großen Touchscreen verfügt. Das macht die Bedienung unglaublich angenehm und intuitiv. Denn immer wenn ich bis jetzt ein BlackBerry in der Hand hatte, fand ich das Navigieren mit dem kleinen Touchpad sehr anstrengend und nach kurzer Zeit nervend.

Aber nun zum Gerät selbst. Das Design gefällt mir sehr gut, es ist klassisch etwas Schwarz, etwas Silber. Das war es auch schon. Auf der Vorderseite findet man im oberen Teil den 2,8“ kleinen Touchscreen, darunter sind die Bedienelemente: Auflegen, Annehmen, Kontextmenü, Zurück und das Touchpad. Unter den Tasten befindet sich die Tastatur. Die Tastatur verfügt über eine Hintergrundbeleuchtung, was das Tippen im Dunkeln um einiges vereinfacht. Als ich die QWERTZ-Tastatur das erste Mal gesehen habe, habe ich die Tasten doch als recht klein empfunden, aber dadurch, dass die Tasten zu einer Seite hin leicht abgeflacht sind, trifft man eigentlich immer die richtige Taste.

Um das Gerät herum ist ein silberner Metallrahmen, ähnlich wie beim iPhone. Auf der rechten Seite befindet sich die sogenannte „Komforttaste“. Diese kann man mit allen möglichen Funktionen belegen. Standardmäßig öffnet sie die Kamera. Darüber sind drei kleinere Tasten, mit denen man den Musik-Player bedient: Lauter, Leiser, Play, Pause. Auf der Gegenüberliegenden Seite ist der Kopfhörerausgang (3,5mm Klinke) und ein Micro- USB-Port zum laden und synchronisieren des BlackBerrys. Auf der Oberseite ist der Ein- Ausschalter zu finden. Die Rückseite ist im Carbon-Look gestaltet. Dort befindet sich auch die 5 Megapixel Kamera und der LED-Blitz. Die Kamera nimmt 720p Videos auf.

Im Inneren befindet sich ein 1,2 GHz-Prozessor und 768 MB Arbeitsspeicher. Das reicht aus, damit der Bold flüssig und schnell läuft. Dies ist nicht das einzige, was der Bold zu bieten hat: auch GPS, NFC und auch 5 GHZ Wifi sind mit an Board. Der interne Speicher fällt meiner Meinung nach mit 8 GB doch recht klein aus aber hier hat man die Möglichkeit mit einer micro-SD-karte nachzubessern.

Das Gewicht mit 130g ist für die Größe und das Innenleben angemessen. Das Gerät liegt sehr gut in der Hand. Das Tippen auf der Hardware-Tastatur ist sehr angenehm. Ich tippe darauf um einiges fehlerfreier und schneller als auf meinem iPhone, das ich sonst benutze. Genau aus diesem Grund ist das BlackBerry Bold 9900 sehr gut für Messaging geeignet. Leider sind auch bei BlackBerry OS die Apps der großen Sozialen Netzerke nicht wirklich gelungen. Um genau zu sein, finde ich sie noch schlechter als bei Windows Phone. Insgesamt das Thema Apps ist bei BlackBerry etwas heikel, denn es gibt nur sehr wenige Apps und noch weniger, die man auch gerne benutzen möchte. Dies ist für mich ein wirklicher Kritikpunkt. Allerdings muss man immer im Hinterkopf haben, dass sich der Bold 9900 nicht an Leute richtet, die auf ihrem Smartphone spielen o.ä. wollen. Das Gerät ist ganz klar auf Produktivität ausgerichtet und das merkt man auch.

Hier findet ihr die Flickr-Galerie zum BlackBerry Bold 9900…

Vorteile:

  • Hardware-Tastatur
  • gutesDisplay
  • gute Verarbeitung

Nachteile:

  • wenig Apps
  • relativ kurze Akkulaufzeit

Fazit:

Der BlackBerry Bold 9900 ist perfekt für Leute, die viele Emails schreiben bzw. viel Telefonieren. Dafür ist das Smartphone perfekt! Durch die Hardware-Tastatur tippt man sehr schnell und vor allem auch recht fehlerfrei. Das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt. Einzig bei den Apps muss man Abstriche machen.

Das könnte dich auch interessieren:

You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 You can leave a response, or trackback.

4 Responses



Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.