Apple MacBook Air und sonst nichts – geht das? [Kommentar]

April 24th, 2011 | Posted by Frank Feil in Apple
  

Ich wurde in der letzten Woche gefragt, ob es denn möglich ist, das Apple MacBook Air als einziges System zu nutzen, ohne einen Desktop-PC oder zweiten Notebook zu nutzen. Auf diese Frage möchte ich an dieser Stelle kurz eingehen und ich kann auch die Antwort schon vorwegnehmen: es geht natürlich, aber man muss sich vorher die Frage beantworten, was man mit dem MacBook Air machen möchte.

Ich nutze nun schon seit knapp einem halben Jahr das MacBook Air in der 13 Zoll Variante als einzigen Rechner. Zugegeben, mit 2,16 GHz, 256 GB Festplatte und 4 GB Arbeitsspeicher nun auch nicht gerade das kleinste Modell des MacBook Air. Das wiederum ist dann aber auch nötig, wenn man sonst keine weiteren PCs oder Notebooks mehr besitzt.

Wer sich ein MacBook Air kauft entscheidet sich vor allem für eines: Mobilität, denn diese steht ganz klar im Vordergrund. Das MacBook Air ist unglaublich dünn und leicht, was es von den Macbook Pro Modellen abgrenzt. Dafür bekommt man natürlich auch nur einen Intel Core 2 Duo und einen vergleichsweise schwachen NVIDIA GeForce 320M-Grafikprozessor. Andererseits hat das Air unglaublich schnellen Flash-Speicher, der das Arbeiten um einiges beschleunigt – in manchen Bereichen.

Ich nutze das MacBook Air zum Surfen im Internet, Verwalten von E-Mails, Erstellen von Präsentationen, Textverarbeitung, Twitter und andere Kleinigkeiten. Hier ist man mit einem MacBook Pro nicht merklich besser aufgestellt. Daneben tritt in regelmäßigen Abständen Video- und Bildbearbeitung. Hier wird es dann schon interessanter. Ich schneide rund zwei FullHD-Videos pro Woche mit einem Datenvolumen von jeweils rund 1,5 GB. Hier muss das MacBook Air natürlich kämpfen und ein MacBook Pro mit Intel Core i7 wäre wohl um einiges schneller, aber mir macht es nichts aus, wenn der Videoschnitt statt einer Stunde zwei Stunden braucht. Vom Thema Gaming fange ich an dieser Stelle gar nicht erst an. Ein echter Zocker wird wohl erst gar nicht an ein MacBook Air denken.

Zusammengefasst: wer nicht täglich prozessorlastige Arbeiten verrichten muss und wem Mobilität wichtiger ist als Leistung, der ist mit dem MacBook Air gut bedient – auch ohne weitere Rechner. Ideal ist wohl die Kombination mit einem großzügigen Cinema-Display, so hat man Mobilität und trotzdem am Arbeitsplatz Desktop-Feeling.

Hier übrigens noch mein ausführlicher Test mit zahlreichen Videos!

Das könnte dich auch interessieren:

You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 You can leave a response, or trackback.

6 Responses

  • Pingback: Frank Feil

  • Pingback: iTwity

  • Pingback: AppleNewsDE

  • Pingback: Frank Feil

  • Dennis says:

    Erster !

    Wie ich das hasse ….

    Naja ich hätte ne Frage: ich bin windows user und erwäge mir das gleiche MacBook Air zu kaufen wie du (volle Aufrüstung )

    ist das MacBook Air für Einsteiger geeignet ?

    Wie leicht kommt man in die Bedienung eines Macs hinein wenn man so etwas noch nie in der Hand hatte.

    Ich habe mir schon etliche Reviews und Informationen durchgelesen und angeschaut.

    Wie einfach ist Zusammenarbeit zwischen Macs und windows pc ? (mal von verschiedenen dateiformaten abgesehen)

    Eine kurze Info evtl auch per Mail wäre echt cool

    Schon mal danke

    Dennis

  • Pingback: Samsung 900X3A: MacBook Air auf Windows [Test + Video] » m4gic.net



Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.