Roundup: iPad / iPhone Synchronisation via WLAN kommt, 1.5 Millionen verkaufte iPhone 4, Google löscht Android-Apps ferngesteuert

Juni 26th, 2010 | Posted by Frank Feil in Android | Apple | Smartphones
  

Um die Woche ausklingen zu lassen, habe ich für euch mal wieder ein kleines Roundup einiger Meldungen der letzten Tage zusammengestellt. Fangen wir mit einem Thema an, welches schon seit Monaten die Gemüter von iPhone / iPod Touch / iPad Fans umtreibt: die drahtlose Synchronisation mit iTunes via WLAN. Nativ wird dies bislang von iTunes nicht unterstützt und auch die Wifi Sync App hat den Weg in den App Store leider nicht gefunden – der einzige Weg zur iTunes-Sync mittels WLAN ist ein Jailbreak. Steve Jobs hat nun gegenüber Mashable erwähnt, dass “eines Tages” iTunes dieses Feature doch noch unterstützen wird – somit besteht also noch Hoffnung. Wann man sein iPhone dann aber endlich drahtlos syncen kann bleibt weiterhin unklar.

Weiter geht es mit dem neuen iPhone 4. Nachdem das iPhone 3GS damals immerhin noch einige Tage gebraucht hat, bis es ausverkauft war, hat dies das neue iPhone 4 bereits binnen eines Tages geschafft. Analysten gehen nun davon aus, dass Apple innerhalb von vier Tagen rund 1.5 Millionen iPhone 4 verkauft – dies wäre ein neuer Rekord. Kein Wunder also, dass die Telekom ihre Kunden bereits auf eine Lieferzeit des iPhone 4 von bis zu 8 Wochen vorbereitet.

Zum Schluss noch eine Meldung aus dem Android-Lager: Google hat gleich zwei Apps ferngesteuert von den Smartphones der Anwender gelöscht, deren Zweck nicht aus der Beschreibung heraus erkennbar war. Damit hat Google von der so genannten “Remote Wipe”-Funktion Gebrauch gemacht, die auch Anbieter wie Amazon und Apple im Einsatz haben. Interessant dabei ist, dass obwohl Android immer für seine Offenheit gelobt und das iOS von Apple auf Grund der App Store Politik oft kritisiert wird, Apple bislang noch nie eine App ferngesteuert von den iPhones der Kunden gelöscht hat.

Das könnte dich auch interessieren:

You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 You can leave a response, or trackback.